world-sbk: bmw mit den tests in australien zufrieden

das team bmw motorrad motorsport hat es verstanden, zur richtigen zeit am richtigen ort zu sein. während der rest der superbike-truppe im verregneten portimao mehr schlecht als recht testen konnte, lief es für die bmw-truppe bei den vorbereitungen auf die superbike-weltmeisterschaft 2011 hervorragend. bei den dreitägigen testfahrten in eastern creek/australien spulten die beiden werksfahrer troy corser und leon haslam spulten bei sehr heissem wetter nicht weniger als 1.453 testkilometer ab. dabei lagen die lufttemperaturen teilweise bei fast 40 grad und die streckentemperatur bei bis zu 60 grad. das team bmw motorrad motorsport reist nun weiter nach phillip island/australien, wo die arbeit am 2. und 3. februar mit weiteren tests fortgesetzt wird.


die konzentration bei diesen tests lag bei bmw darin, die maschinen auf strecken mit geringer haftung abzustimmen. und dafür erwiesen sich die bedingungen in eastern creek als optimal. denn die strecke war aufgrund der hohen temperaturen sehr rutschig. ausserdem sind die wetterverhältnisse in australien denen während der rennsaison ähnlicher als die im kühlen und regnerischen portugal. das team arbeitete vor allem an der abstimmung von fahrwerk und motormapping. in beiden bereichen konnten grosse fortschritte erzielt werden.


das team ist mit dem testverlauf sehr zufrieden, da sehr schnelle rundenzeiten gelangen. troy konnte sich auf anhieb steigern und mit einer zeit von 1:29.5 min sogar einen neuen rundenrekord aufstellen. leons bestzeit betrug 1:30.5 min.


corser zu den tests: "ich bin mit den fortschritten, die wir mit meinem motorrad gemacht haben, sehr zufrieden. wir haben an der elektronik, der traktion und der fahrbarkeit gearbeitet. in allen bereichen sind wir gut voran gekommen. ich habe auch verschiedene einstellungen für das fahrwerk, die vorderradgabel und die geometrien getestet. wir haben uns auf diese bereiche konzentriert, damit wir wissen, was wir zu tun haben, wenn wir solche bedingungen vorfinden. die rundenzeiten wurden immer schneller, je mehr wir das bike verbessert haben und je besser die bedingungen auf der strecke wurden. wir konnten mühelos sehr gute rundenzeiten fahren."

  

haslam zur heissen testphase: "wir haben vor allem an der einstellung der elektronik gearbeitet. wir haben uns auch darauf konzentriert, eine basis-abstimmung für das fahrwerk zu finden, denn bei den heissen bedingungen verhält sich das motorrad ganz anders. wir hatten ein paar kleinere probleme, aber wir machen mit dem bike fortschritte. natürlich will man immer schneller fahren und zügiger voran kommen. aber wir konnten viel testen, was wichtig war. und wir konnten uns definitiv steigern. ich bin davon überzeugt, dass das team 100% geben wird und dass wir gut aufgestellt in die saison gehen können."

 

damit steht es 1:0 für bmw gegenüber der konkurrenz bei den testfahrten. während einen in portugal kaum zum fahren kamen, spulte bmw das volle programm in australien ab. wir sind schon gespannt auf die weiteren testfahrten.

 


0 Kommentare

steve ramon gewinnt enduropale 2011

am vergangenen wochenende ging eines der härtesten strandrennen über die bühne. das enduropale du touquet 2011 gewann souverän der belgier steve ramon.

 

das über dreistündige sandrennen ist nicht nur äusserst spektakulär, es ist auch äusserst anstrengend an die fahrer. die konzentration ist gefordert, da zusätzlich zu der sandwühlerei die vollgaspassagen kommen, wo nur eines hilft, arschbacken zusammen kneifen, sich so windschlüpfrig als nur möglich machen und durch.

 

steve ramon zu seinen sieg: "ich ging zwar als favorit in dieses rennen, aber es war sehr hart. auch wenn ich schon einige strandrennen gewonnen habe, es immer wieder überwältigend, wie gross diese veranstaltung ist. ich war nach dem start vierter oder fünfter und übernahm gegen ende der ersten runde die führung. unser boxenstopp klappte sehr gut und so konnten wir unsere führung nach dem stopp weiter ausbauen. die letzten runden waren hart. schlussendlich ist das für mich ein überraschendes ergebnis und auch für suzuki."

 

der österreicher michi staufer hält sich immer in vorderster front und belegt schlussendlich den ausgezeichneten 14. rang.

 

der zuschauerandrang war auch in diesem jahr enorm. die fans feierten an diesem wochenende an der französischen küste nicht nur eine party. auch in diesem jahr war es ein tolles fest für alle.

 

die ergebnisliste:

 

01. ramon steve, bel, suzuki 450, 03:07:45.348
02. mousse jean-claude, fra, yamaha yzf 450, 03:08:32.132
03. potisek milko, fra, honda crf, 03:12:38.758
04. van beveren adrien, fra, yamaha yzf 450, 03:17:00.289
05. demeester arnaud, fra, yamaha yzf 450, 03:20:09.735 
06. tournessi julien, fra, honda 450, 03:21:20.759
07. maurez romain, fra, honda crf 450, 03:27:13.065
08. morel alexandre, fra, yamaha 450, 03:08:43.380
09. dulot sebastien, fra, yamaha 450 yzf, 03:09:22.462
10. boonen johan, bel, ktm sx 450, 03:09:58.587
11. potisek Sergei, fra, honda crf, 03:10:14.658
12. van grinsven ton, nld, ktm 300 sx, 03:14:05.616
13. cremer cedric, bel, ktm exc, 03:14:40.821
14. staufer michael, aut, ktm 450 sxf, 03:19:07.854
15. blanchard florent, fra, honda crf 450, 03:20:51.811

 


0 Kommentare

auftakt enduro trophy 2011 beim winterenduro in lunz/see

bei traumhaften wetter und vor einer wunderbaren, tief verschneiten winterkulisse, ging im hackstockgraben in lunz/see der auftakt zur enduro trophy 2011, mit dem winterenduro über die die bühne. wenn auch die temperaturen von bis zu minus 12 grad recht frostig waren, tat dies der begeisterung und dem andrang in lunz, keinen abbruch.

 

der start in die saison in lunz war perfekt. die herrliche winterlandschaft erfreute die rund 150 starter zusätzlich. die organisation war wieder hervorragend und so konnte das starke starterfeld den parcours in angriff nehmen. das fahrerische niveau bei der enduro trophy wird immer höher, auch bei den hobby-fahrern. aber auch die meisten spitzenpiloten aus österreich fanden den weg nach lunz und scheuten nicht, die tiefen temperaturen.

 

und von diesen spitzenpiloten war daniel stocker der insgesamt schnellste. er absolvierte 12 runden und fuhr einen vorsprung auf den zweitplatzierten von zwei minuten heraus. den zweiten rang belegte der starke junior thomas hostinsky auf seiner husaberg. auf rang drei schaffte es roland sailer mit einem fulminanten husarenritt.

 

der hausherr lars enökl hat sich wohl etwas verspekuliert. er probierte einiges bei den reifen und das haute nicht so richtig hin. seine überholmanöver waren sehenswert, aber auch seine stürze. und für diese bekam er nicht nur einmal szenenapplaus. schlussendlich belegte er den siebenten rang in der gesamtwertung.

 

ergebnis von lunz:

 

01. daniel stocker, e2, ktm, 2:00:05,856

02. thomas hostinsky, junior, husaberg, 2:02:44,245

03. roland sailer, e3, ktm, 2:02:45,835

04.christian bierbaumer, e2, husaberg, 2:04:51,610

05. matthias wibmer, e2, ktm, 2:06:31,075

06. rudi pöschl, e3, husaberg, 2:06:49,526

07. lars enökl. junior, ktm, 2:08:06,633

08. marco schöpf, e2, beta, 2:00:08,156 +1

09. gerhard lechner, senior, ktm, 2:00:08,716 +1

10. andreas leimhofer, e2, ktm, 2:00:34,557 +1

 


0 Kommentare

world-sbk: castrol honda fahrer sprechen über die tests in portimao

die beiden castrol honda fahrer, ruben xaus und jonathan rea, sprechen in diesem video über die drei testtage in portimao.

 

die testfahrten waren von äusserst schlechten wetterbedingungen begleitet. schlussendlich erreichte rea die zweitbeste zeit und xaus landete auf dem 13. platz bei den gesamtzeiten. aber ob die testfahrten den teams und fahrern für das in knapp einen monat stattfindente eröffnungsrennen auf phillip island geholfen haben, bleibt fraglich.

 


0 Kommentare

vignettenpreise und mautgebühren 2011 im in- und ausland (nachbarländer)

wer gerne mit dem motorrad auf reisen geht, kennt das leidige thema. grundsätzlich braucht man als motorradfahrer keine vignette, da autobahnen und schnellstrassen tunlichst gemieden werden. allerdings gibt es immer wieder situationen, wo man dann doch gerne auf die autobahn oder schnellstrasse ausweicht.

 

hier nun ein überblick über die vignettenpreise für motorräder für 2011 im in- und ausland (nachbarländer):

 

österreich

 

10-tagesvignette € 4,50

2-monats-vignette € 11,50

jahresvignette € 30,50

 

slowenien

 

jahresvignette € 47,50

(gültig vom 01.12.2010 - 31.01.2012)

halbjahresvignette € 25,00

(gültig 6 monate ab ausstellungstag)

7-tages-vignette € 7,50

(gültig 7 tage ab gelochtem datum)

 

italien

 

mautgebühren auf rund 80 strecken (autobahnen)

 

pro kilometer normale strecke € 0,04077

pro kilometer gebirgsstrecke € 0,04900

 

schweiz

 

jahresvignette schweizer franken 40,00 (€ 31,50)

(gültig vom 01.12.2010 - 31.01.2012)

 

deutschland

 

derzeit keine mautgebühren

 

tschechische republik

 

motorräder unterliegen nicht der vignettenpflicht

 

slowakische republik

 

motorräder unterliegen nicht der vignettenpflicht

 

ungarn

 

jahresvignette huf 40.000,00

monatsvignette huf 4.500,00

wochenvignette huf 2.750,00

(gültigkeit 10 tage)

 


0 Kommentare

stunt-video - road2energy

in nur zwei jahren hat es stunter13 sehr weit auf der stuntspielwiese gebracht. er hat europaweit einige preise abgeräumt, sich weiter entwickelt und ist zu einem professionellen stuntfahrer geworden der auch sponsoren anlockt. also, begutachtet seine arbeit...

 


0 Kommentare

honda cb400 super four special edition

honda hat eine limitierte auflage seiner alten, aber immer noch schönen cb 400 super four aufgelegt. allerdings gibt es einen wermutstropfen dabei, nur für den japanischen markt.

 

nur 500 stück der special edition werden jeweils in der naked-form und der boldor-form gebaut. der verkauf in japan beginnt im nächsten monat. seit ihrer einführung im jahre 1992 hat die cb 400 keine grossartigen modellwechsel durchgemacht, aber optisch ist sie nach wie vor ein wunderschönes motorrad. alleine der rote rahmen ist ein hingucker sondergleichen.

 

angesichts der tatsache, dass es einen hin zu kleineren motorrädern in europa gibt - davon zeugen ja die honda cbr 250 r und von kawasaki die ninja 250r - hätte es durchaus sein können, dass sie auch die neuaufgelegte cb 400 auf dem europäischen markt verkaufen würden. allerdings ist dies derzeit nicht der fall, im moment ist sie noch ein japan-only-modell. eigentlich schade...

 


0 Kommentare

mx-helm airoh aviator 2011

der italienische helmhersteller airoh hat 2011 einige neuheiten im lieferprogramm. mit dem aviator wurde ein nachfolger für den bekannten airoh stelt senior gefunden

 

der neue airoh aviator helm, wiegt dank der fiberglas schale, nur ganze 950 gramm. hiermit zählt er mit zu den leichtesten mx-helmen am markt. angepasst wurde auch der übergang vom helm, zum leatt-brace. somit ist ein perfekter nackenschutz-tragekomfort möglich.

 

die schale vom airoh aviator ist in drei verschiedenen grössen hergestellt, wodurch sich eine noch ausgezeichnetere und komfortablere passform ergibt.

 

neu ist auch, dass im notfall die wangenpolster leicht entfernt werden können, um den helm problemlos entfernen zu können.

der helm wird geliefert mit einer verlängerung des helmschildes bei sonne und abdeckdeckel, um die top-ventilation an der helmoberseite zu verschliessen.

 

der aviator ist erhältlich in den grössen xs bis xxl und in 10

verschiedenen designs.

 

  • neues design 2011
  • idealer motocross/enduro-helm
  • exellente luftventilation
  • herausnehmbares und waschbares innenfutter
  • 3 helmschalen aus carbon-kevlar-mix
  • hochwertige lackierung
  • atmungsaktives und feuchtigkeitableitendes innenfutter
  • rennsport doppel d verschluss
  • ece 22-05 norm
  • gewicht: ca. 950 g

 


0 Kommentare

love, speed & loss

love, speed & loss ist ein dokumentarfilm über den neuseeländischen motorradrennfahrer kim newcombe. regisseur justin pemberton hat mit dem film ein sehr persönliches stück zeitgeschichte auf die leinwand gebracht. erzählt wird die story aus der sicht von kim vewcombe’s witwe janeen. der film zeigt den weg des paares vom neuseeländischen auckland nach berlin, wo kim 1969 bei der bootsmotorenfabrik könig einen job annimmt und damit seinen weg an die spitze des europäischen motorrad-strassenrennsports beginnt. dieser gemeinsame weg der beiden und ihres in berlin geborenen sohnes mark endet mit kim newcombe’s tödlichem unfall in silverstone im august 1973. der regisseur kombiniert sehr feinfühlig die bis dato unveröffentlichten super 8 filmaufnahmen und tondokumente der jungen janeen mit von ihm aufgenommenen statements von verwandten, freunden und zeitgenossen aus dem continental circus. es wird aber auch dokumentiert, warum die fahrer von damals, den motorradrennsport zu ihrem lebensmittelpunkt machten. und dies in einer zeit, als es für die allermeisten von ihnen nicht einmal den vielzitierten blumentopf zu gewinnen gab.

 

die europäische erstaufführung fand am 17.8.2006 statt.

 


0 Kommentare

brammo empulse rr bei testfahrten auf dem thunderhill raceway

an einem sonnigen tag dieser woche in der san francisco bay auf dem thunderhill raceway, gingen die testfahrten der neuen empulse rr von brammo über die bühne.

 

nachdem brammo im letzten jahr bei den elektromeisterschaften fehlte, gilt es verlorenes terrain gegenüber motoczysz, lightning und mission motors mit ihrer neuen mission r aufzuholen. die empulse rr ist ziemlich schnell aus den kurven heraus. es ist nun der endspurt in den tests für die kommende saison abzulegen. so geht die empulse rr, mit diversen messinstrumenten am fahrzeug befestigt, pilotiert von brammos direktor brian wismann selbst, auf die strecke. so wurden diverse daten für federweg, temperaturen für motor und kühlsystem gesammelt.

 

wie sich die neue empulse rr entwickelt hat und ob man anschluss gefunden hat an die starke konkurrenz, wird sich spätestens bei den ersten einsätzen zeigen und dazu gehört natürlich auch der tt zero auf der isle of man.

 

via: asphalt&rubber

 


0 Kommentare

weiterhin zweitakter-rennen am billown circuit

nachdem die zweitaktmotorräder schön langsam von allen rennstrecken verschwinden, gab es heuer auch eine anfrage vom veranstalter der post tt und der sothern 100 an die fahrer und die öffentlichkeit, ob überhaupt noch intersse bzw. ob noch es noch genügend starter in den klassen 125 ccm und 250 ccm gibt.

 

im anschluss an diese umfrage gab es eine eindeutige reaktion der 125 ccm und 250 ccm zweitakt-fahrer. der veranstalter der manx telecom post tt road races und der steam packet southern 100 international road races gibt nun bekannt, dass auch im jahre 2011 die 125er und 250er zweitakter auf dem 4,25 meilen billown kurs zu hören sein werden.

 

es ist schön, dass sich der veranstalter durchgerungen hat und nun doch die zweitakter an den start lässt. es wäre schade, wenn diese interessanten rennserien komplett von der bildfläche verschwinden würden.

 

rennsekretär george peach sagt dazu: "nach jüngsten medienmitteilungen zeigen fahrer und sponsoren grosses interesse an uns, in bezug auf der durchführung ihrer 125 ccm und 250 ccm rennen für dieses jahr, vor allem bei der post tt und der southern 100 rennen. wir haben genügend unterstützung um die durchführung sicherzustellen, dass die beliebten zweitaktmaschinen auf dem 4,25 meilen billown kurs ihre runden drehen."

 

wie in den vorjahren, werden die 125er maschinen zusammen mit den 400 ccm viertaktmaschinen an den start gehen, während die 250er maschinen in die rennen der schnell wachsenden super-twin-klasse bis 650 ccm eingebaut werden. dieses format wird es sowohl bei den manx telecom post tt road races als auch bei steam packet southern 100 international road races geben, mit einem separaten topf an preisgeld für jede klasse.

 

die manx telecom post tt road races sollen am samstag 11. juni 2011 stattfinden. die steam packet southern 100 road races finden dann zwischen montag den 11. juli und donnerstag den 14. juli 2011 statt.

 

ausführliche informationen findet ihr: southern100

 


0 Kommentare

world-sbk: der dritte test-tag in portimao - resümee

superbike

 

am letzten tag der testfahrten in portimao war aprilia neuzugang nori haga der schnellste, schlussendlich reichte es in der zeitentabelle für position 12. die beiden werkspiloten bei aprilia, max biaggi und leon camier, unterbrachen am donnerstag die tests, da in monte carlo ein händlermeeting auf dem plan stand. am freitag liess sich biaggi nicht mehr auf der strecke blicken.

 

beim team castrol honda bereitete das wetter kopfzerbrechen. so kam das team rund um ronald ten kate mit den wechselnden bedingungen nicht zurecht. auf trockenere piste dagegen fuhr rea auf die zweite position vor. sein teamkollege xaus kam auf nasser strecke wesentlich besser zurecht. rea drehte am abschlusstag nur noch fünf runden.


für marco melandri waren die tests in portugal ein abtasten mit der für den italiener neuen piste. der 28-jährige ging mit der r1 am ersten tag erst spät auf die piste und riskierte wenig. ganz anders sein irischer teamkollege eugene laverty, der sich kontinuierlich steigerte und wie schon bei den probeläufen in magny-cours und auf phillip island am schluss spitzenzeiten hinlegte.


bei ducati hatte jakub smrz einen guten einstand. er durfte sich in der gesamtwertung der tagesbestzeiten über rang 1 freuen. seine 1:43,503 konnte niemand mehr unterbieten. der effenbert-ducati-pilot war auch am freitag einer der fleissigsten piloten und absolvierte 27 runden. sein teamkollege sylvain guintoli zeigte sich auf trockener wie auch auf nasser piste konstant schnell. auch ducati speerspitze carlos checa fand mit der althea-ducati nach einem kurzen ausrutscher am mittwoch rasch zu alter form und kam auf die fünftbeste rundenzeit. neuling maxime berger blieb weitgehend ohne fehler und lernte erneut viel über die varianten des ducati-zweizylinders.


bei der kawasakitruppe hinterliess tom sykes einen starken eindruck. der brite war landete mit 1:43,770 nur knapp hinter der bestzeit von jakub smrz. auch superbike-rookie joan lascorz fuhr fehlerlos, der spanier verzichtete jedoch angesichts seiner schweren verletzungen von silverstone auf den verregneten donnerstag.

 

 

bei alstare-suzuki sorgte michel fabrizio nach zwei stürzen am donnerstag für entsetzen. auf trockener piste zeigte sich der italiener jedoch stark und hielt sich in 1:43,879 im spitzenfeld auf.

 

bei bmw italien um serafino foti und daniele casolari war der erste, trockene testtag extrem wertvoll, wenn auch immer noch zu wenig. james toseland und ayrton badovini reihten sich in der tabelle auf den rängen 11 und 16 ein. den beiden steht somit noch einiges an arbeit bevor die sie bei den tests auf phillip island erledigen wollen.

 

 

supersport

 

broc parkes von kawasaki motocard.com war der schnellste mann in der abschliessenden testsession der testfahrten von portimao in der supersport-klasse. er erzielte eine zeit von 1:48.893 min an einem verregneten nachmittag. der gesamtschnellste der offiziellen tests bleibt aber sam lowes vom parkalgar honda team.

 

 

lowes setzte mit 1:45.845 min bereits am mittwoch die absolute bestzeit, an diesem tag fanden die fahrer die besten streckenbedingungen vor. lowes stürzte allerdings am freitag und verletzte sich dabei an der linken hand und dem linken fuss. dennoch sass er am nachmittag wieder auf seiner maschine.

 

 james ellison (bogdanka ptr honda) kam auf rang zwei in der letzten session und alexander lundh (cresto guide racing team) wurde dritter.

 

auch in der vormittagssession war es nass und es wagten sich 16 fahrer auf die strecke. schnellster war am vormittag luca scassa mit 1:57,123.

 


0 Kommentare

world-sbk: bmw motorrad testet in eastern creek/australien

nun, vielleicht hatte bmw motorrad den besseren riecher. sie nahmen nämlich nicht an den offiziellen test`s für die world-sbk im verregneten portimao teil. die beiden werksfahrer troy corser und leon haslam spulten stattdessen bei sehr heissem wetter ihre testkilometer in eastern creek ab. die lufttemperaturen erreichten zum teil fast 40 grad und die streckentemperatur stieg auf bis zu 60 grad. nach zwei sehr heissen tagen war es am freitag mit rund 28 grad lufttemperatur verhältnismässig kühl. das team bmw motorrad motorsport reist nun weiter nach phillip island, wo am 2. und 3. feber weiter getestet wird. bmw zog die testläufe in australien vor, da sie sich darauf konzentrierten, die motorräder auf strecken mit sehr geringer haftung abzustimmen. und dazu waren die bedingungen in australien optimal. durch die hohen temperaturen war die die strecke äusserst rutschig, genau was man sich vorgestellt hatte. und diese temperaturen entsprechen auch jenen, die dann beim rennen herrschen werden. also eine gute wahl gegenüber dem rest, der im verregneten portugal trainierte?

 

troy corser schaffte mit 1:29.5 min einen neuen rundenrekord. und er meinte: "wir haben an der elektronik, der traktion und der fahrbarkeit gearbeitet. in allen bereichen sind wir gut voran gekommen. ich habe auch verschiedene einstellungen für das fahrwerk, die vorderradgabeln und die geometrie getestet. wir konnten mühelos sehr gute rundenzeiten fahren."

 

leon halsam lag knapp dahinter und schaffte eine zeit von 1:30.5 min. und war auch zufrieden mit den tests: "wir haben vor allem an der einstellung der elektronik gearbeitet. wir haben uns auch darauf konzentriert, eine basisabstimmung für das fahrwerk zu erarbeiten, denn bei den heissen bedingungen verhält sich das motorrad ganz anders. die kleineren probleme die wir hatten waren nicht so tragisch. wir konnten uns definitiv steigern. ich bin davon überzeugt, dass das team 100 % geben wird wenn es darauf ankommt und dass wir gut aufgestellt in die saison gehen werden."

 


0 Kommentare

jorian ponomareff vs. bboy keemo

stuntfahrer jorian ponomareff trifft auf breakdancer bboy keemo. spielerisch leicht nehmen beide ihren jeweiligen sport auf die schippe. ein wirklich lustiges video das nicht nur stuntfahrer begeistern wird.

 


0 Kommentare

world-sbk: der zweite test-tag in portimao

jonathan rea
jonathan rea

superbike

 

der zweite tag der testfahrten world-sbk verlief vom wetter her, alles andere als zufriedenstellend. die vormittagssession begann im regen und blieb bis zum ende nass. so trauten sich nur acht fahrer auf die strecke. carlos checa (althea racing) war wohl am mutigsten, den er war der schnellste fahrer am vormittag und legte auf seiner ducati eine 1:56.162 vor, ganze zwei sekunden schneller als eugene laverty (yamaha world superbike team).

  

die nachmittagssession war dann auch nicht viel mehr vom wetter begünstigt. in dem ständigen nieselregen erwies sich jonathan rea (castrol honda) als erfolgreichster der 12 piloten, die sich an dem stark vom wetter beeinflussten nachmittag auf die strecke trauten. mit dem vorteil, dass die strecke kurzzeitigl abtrocknete fuhr rea 1:54.718. die rundenzeiten wurden von einer feuchten oberfläche eingebremst, denn den ganzen Tag über fielen kleine regentropfen und wässerten immer wieder die trockenen linien, die kurzzeitig gefahren werden konnten.

 


marco melandri (yamaha world superbike team) wurde zweitschnellster, carlos checa wurde auf seiner althea racing ducati dritter und sylvain guintoli (effenbert liberty ducati) holte sich den vierten Rang. der am ersten tag noch mit bestzeit aufwartende effenbert liberty ducati pilot, jakub smrz, wurde fünfter.

 

 

luca scassa
luca scassa

supersport

 

in der nicht vom wetter begünstigten vormittagssession war sam lowes (parkalgar honda) der schnellste pilot der supersport weltmeisterschaft und verzeichnete mit 1:58.435 die besten fortschritte auf feuchter oberfläche.

 

auch am nachmittag litten die piloten der supersport weltmeisterschaft unter den wechselnden streckenbedingungen, genauso wie die superbike-fahrer.


kurz bevor der regen in der nachmittagssession zurückkehrte, fuhr luca scassa (yamaha parkingo) die schnellste zeit des tages, eine 1:57.074. sein teamkollege chaz davies war genau 0,4 sekunden hinter ihm und gino rea hüpfte auf seiner step racing team honda in der tabelle auf den dritten platz.


sam lowes (parkalgar honda) war der vierte, aber mit seiner 1:45.845 vom ersten tag im trockenen noch immer gesamtschnellster. ein testtag steht noch auf dem programm.

 

 

 


0 Kommentare

julien dupont - ride the world

 

das ist das video, mit dem wunderbaren back-flip. wenn man sich das video so anschaut, fragt man sich, wieviele bikes braucht julien eigentlich für die fertigstellung einer dvd? enjoy...

 


0 Kommentare

kawasaki z 1000 edition est. 1977 by warm up

die firma warm up aus aalen, deutschland, ist bekannt für umbauten jeder art, egal ob streetfighter, chopper, sportler oder big bike.

 

ein liebkind von ihnen ist wohl die kawasaki z 1000. so erscheint sie immer wieder im umbauprogramm mit schönen veränderungen und details. auch der aktuellen z 1000 hat man sich angenommen und erinnert an die erstmals im jahre 1977 erschienen 1000 cccm maschine. die z 1000 edition est. 1977 soll eine hommage an die erste z 1000 von kawasaki sein. der hingucker an dem umbau ist wohl der 240er hinterreifen, der sofort ins auge sticht. der vorhandene platz wurde perfekt ausgenützt. zu haben ist das geile teil komplett um euro 14.999 - deutscher preis.

 

wer nähere details wissen möchte, dem sei die hp der firma warm up empfohlen.

 

hp: warm up

 


0 Kommentare

supermoto weltmeisterschaft 2011 - terminkalender

die fim gab den neuen kalender für die jetzt im auftrag von youthstream von der italienischen promotionagentur dbo betreuten Supermoto weltmeisterschaft bekannt. immerhin brachten die italiener sechs veranstaltungen auf die reihe. die veranstaltung in sankt wendel in deutschland ist nicht mehr dabei. obwohl youthstream seinen sitz in italien hat, sind von sechs rennen "nur" zwei in italien. wie fix dieser terminkalender sein wird, stellt sich im supermoto stets erst im verlaufe der saison heraus.

 

die termine:

 

03.01.2011 italien / busca

29.05.2011 bulgarien / pleven

26.06.2011 andorra / andorra

28.08.2011 italien / triscina - sizilien

25.09.2011 portugal / portimao

23.10.2011 frankreich / cahors

 


0 Kommentare

iom-tt 2011: ian hutchinson werbeträger für die yamaha-kampagne

ian hutchinson wird die 50-jahr feier von yamaha bei der isle of man tt 2011 anführen. es wurde bestätigt, dass hutchi eine werksunterstützte yzf-r1 im team von shaun muir in der saison 2011 pilotieren wird.

 

noch vor einigen tagen gab es spekulationen, welches motorrad hutchi 2011 bei der tt fahren wird. nun gab man die unterzeichnung im team von shaun muir bekannt. der zweijahres-vertrag sieht vor, dass hutchi das volle programm bei der tt fahren wird. so wird er ein werksunterstütztes r1 superbike fahren, eine yamaha superstock maschine und eine r6 supersport.

 

neben der tt sind einsätze beim ulster grand prix, north west 200 und in macau geplant und eventuell einsätze in der britischen supersport-meisterschaft.

 

seine letztjährige saison nahm ende september ein jähes ende, als er sich bei einem sturz in der britischen supersport meisterschaft das linke bein verletzte und er längere zeit zittern musste, ob ihm nicht das bein abgenommen werden müsste.

 

allerdings ist er auf dem weg der besserung und er sagt: "ich fahre seit mitte dezember mit einem turbo-trainer rad. zuerste musste ich mich quälen um fünf minuten trainiere zu können, nun schaffe ich es 40 minuten und meine herzfrequenz bis zu 192. das ist genau was ich auch vor dem unfall imstande war zu leisten."

 

yamaha motor deutschland gmbh marketing manager simon belton sagt: "die tt-rennen waren immer ein grosser teil in der werksentwicklung von yamaha in den letzten 50 jahren. es freut uns ian als werbeträger an bord zu haben und es ist eine grosse herausforderung für uns im jahre 2011, da ian der führende fahrer bei der tt ist."

 


0 Kommentare

video yamaha super tenere xt 1200 z

yamaha motors hat eine neue werbekampagne für die super tenere xt 1200 z gestartet. für die modernen marco polo`s oder dakar-fahrer, wovon wir alle einmal träumen.

 

allerdings wäre es schön gewesen, wenn sie die neuen farben der super tenere gebracht hätten, das weiss (wie auf der verona motobike expo gesehen) oder das midnight black. hätte sich in der namibischen wüste sicher auch gut gemacht.

 


0 Kommentare

world-sbk: erster testtag in portimao

superbike

 

der erste testtag der vorbereitungen für die superbike weltmeisterschaft 2011 ist geschichte und bringt doch einige überraschungen.

 

zwischen 26. und 28 januar findet die offizielle ims test-session in portimao, portugal statt. ein weiterer vorsaisontest ist dann vom 21. bis 22 feber auf philipp island - also kurz vor dem ersten rennen am 27. feber - geplant.


bei diesen ersten testfahrten treten alle sieben hersteller, die 2011 in der meisterschaft mitmischen werden, an. natürlich ist jeder hersteller gespannt darauf zu erfahren, wo er mit seiner maschine steht. hat doch jeder hersteller in dieser saison ambitionen im kampf um den weltmeistertitel mitzumischen.

 

 

in der ersten session der supberikes übernahm ein altbekannter das kommando. jonathan rea (castrol honda) war mit 1:44.055 auf seiner cbr1000rr der schnellste. dann folgte schon ganz knapp dahinger jakub smrz, mit einer ähnliche rundenzeit wie rea hin. smrz auf seiner effenbert liberty ducati lag nur 0.058 sekunden hinter rea. der amtierende weltmeister max biaggi fuhr auf seiner aprilia-alitalia-maschine die drittbeste zeit.

 

in der nachmittags-session dann die überraschung. jakub smrz vom team effenbert-liberty ducati beeidruckte indem er die beste zeit hin knallte. mit einer 1:43.503 lag er knapp aber doch, vor jonathan rea (castrol honda). smrz konnte seine höchstgeschwindigkeit die er bereits am vormittag fand, auch am nachmittag halten und liess eine horde von werksmaschinen hinter sich.


rea wurde mit einer schnellsten runde von 1:43.676 zweiter und der world-sbk-rookie eugene laverty (yamaha world superbike team) war nach einem späten angriff schliesslich der drittschnellste pilot. auch das ist eine kleine überraschung. t

om sykes (kawasaki racing team) stellte sicher, dass sich auf den ersten vier plätzen auch vier verschiedene motorräder befinden, indem er seine ninja zx-10r auf den vierten rang platzierte. die ersten neun fahrer waren am ersten der drei offiziellen testtage alle innerhalb einer sekunde.

 

die zeitentabelle:

 

01. j. smrz/cze/team effenbert-liberty racing/1:43.503

02. j. rea/gbr/castrol honda/1:43.676

03. e. laverty/irl/yamaha world superbike team/1:43.707

04. t. sykes/gbr/kawasaki racing team superbike/1:43.770

05. c. checa/esp/althea racing/1:43.789

06. m. biaggi/ita/aprilia alitalia racing team/1:43.840

07. m. fabrizio/team suzuki alstare/1:43.879

08. s. guintoli/team effenbert-liberty racing/1:44.369

09. l. camier/gbr/aprilia alitalia racing team/1:44.446

10. j. lascorz/esp/kawasaki racing team/1:44.752

11. j. toseland/gbr/bmw motorrad sbk team/1:44.764

12. n. haga/jpn/pata racing team aprilia/1:44.857

13. r. xaus/castrol honda/1:44.885

14. m. berger/supersonic racing team/1:44.886

15. m. melandri/yamaha world superbike team/1:45.461

16. a. badovini/bmw motorrad sbk team/1:45.678

 

supersport

 

die supersport-piloten eröffneten die test`s in portimao mit einer frühen session um 8:30 uhr. die top-piloten der supersport weltmeisterschaft sind darauf bedacht, an allen drei testtagen das beste herauszuholen.

 

die erste session wurde unter trockenen bedingungen gefahren und fanden sich am ende zwei kawasakis in frotn. david salom (kawasaki provec motocard.com) mit einer 1:47.134 nach 21 Runden vor seinem teamkollegen broc parkes.

 

in der zweiten session, die dann um 12:40 uhr ortszeit begann, war der neue world-ssp-fahrer sam lowes (parkalgar honda) der schnellste. er sicherte sich somit die schnellste zeit am ersten testtag in portimao, indem er mit seiner cbr600rr eine zeit von 1:45.845 hinlegte.

 


das kawasaki provec motocard.com duo, david salom und broc parkes waren zweit- und drittschnellste und auch fabien foret (hannspree ten kate honda) schenkte sich selbst einen guten eröffnungstag als vierter.


insgesamt fuhren heute 21 piloten in portimao für die supersport-klasse. bester yamaha-fahrer war chaz davies (yamaha parkingo team). der step racing honda pilot und frühere superstock 600 meister gino rea war sechster, der neue world-ssp-fahrer james ellison wurde für das kürzlich gebildete bogdanka honda team siebter.

 

die zeitentabelle:

 

 

01. s. lowes/gbr/parkalgar honda/1:45.845

 02. d. salom/esp/kawasaki motocard.com/1:45.931

03. b. parkes/aus/kawasaki motocard.com/1:46.316

04. f. foret/fra/hannspree ten kate honda/1:46.415

05. c. davies/gbr/yamaha parkingo team/1:46.594

06. g. rea/gbr/step racing team/1:47.259

07. j. ellison/gbr/bogdanka ptr honda/1:47.281

08. l. scassa/ita/yamaha parkingo team/1:47.365

09. f, marino/fra/hannspree ten kate honda/1:47.852

10. m praia/por/parkalga honda/1:47.941

11. a. lundh/cresto guide raing team/1:48.146

12. v. ivanov/ukr/step racing team/1:48.585

13. p. szkopek/pol/bogdanka ptr honda/1:49.357

14. m jerman/slo/md team jerman/1:49.408

15. b. chesaux/sui/mach-moto academy swiss/1:49.933

16. r. tamburini/ita/bike service r.t./1:50.203

17. l. marconi/ita/bike service r.t./1:52.261

18. v. yurchenko/rus/rivamoto/1:54.711

19. m. pirotta/aus/kuja racing team/1:54.762

20. o. pozdneev/rus/rivamoto/1:55.480

21. e. blokhin/rus/rivamoto/1:56.208

 

 


0 Kommentare

baut royal enfield einen 1000 ccm motor?

entwickelt royal enfield grössere motorräder als bisher? klingt verrückt, ist aber wahr.

 

die details sind lückenhaft, aber letzte woche berichtete new delhi tv, dass die fabrik in indien an einem 750 ccm - 1000 ccm motor arbeitet. dies soll eine herausforderung an den asiatischen markt sein, aber auch den umsatz weltweit steigern.

 

royal enfield chef dr. venki padmanabhan bestätigte teile dieses gerüchts auf der new yorker international motorcycle show an diesem wochenende. auch der royal enfield blog sagt, das ein parallel v-twin zu erwarten ist, der an die royal enfield meteor erinnern wird und ohne das ständig öl ausläuft.

 

das wäre ein grosser schritt vorwärts für die indischen motorradhersteller, die bis jetzt nur einzylinder motorräder herstellen die aussehen, als wären sie ein überbleibsel aus den 1950er jahren.

 

wer nun befürchtet, royal enfield würde seinen retro-style verlassen der irrt gewaltig. so wurde auf der new yorker messe angekündigt, dass bei den neuen modellen in zukunft auch wieder auf den kickstarter zurück gegriffen wird.

 

in new york wurden zwei neue modelle vorgestellt, die classic chrome und die bullet 500. allerdings beide modelle derzeit nur mit e-starter lieferbar. dr. padmanabhan kündigte auch an, dass 2012 ein neuer cafe racer kommen wird.

 


0 Kommentare

ariane2 053 project - moto2 design von arianetech

im jahre 2004 gründeten juan manuel navarro, jose angel sanchez und josep losantos die firma arianetech. die firma war verantwortlich für verschiedene designs im transportgewerbe, ein wichtiger bereich war das design für die motorrad-, eisenbahn- und luftfahrtindustrie.

 

ihre neueste kreation ist ariane2 053 project, ein rennfertiger moto2 racer, mit verschiedenen motoren bestückbar. ein team von über 30 personen hat 2009 und 2010 daran gearbeitet, bis zur geburt von dem was wir heute sehen. die ariane2 kann mit folgenden motoren bestückt werden: honda cbr600rr, yamaha r6, suzuki gsx-r600, kawasaki zx-6r und triumph daytona 675.

 

das erstaunlich daran, dass arianetech einen rahmen entwickelte, für jeden dieser motoren, aber der rest identisch ist. clever, so kann das motorrad bei der derzeit laufenden moto2 meisterschaft eingesetzt, aber wenn sich die regeln ändern, so kann man noch immer einen von den fünf aus der liste einsetzen. andererseits können sie dieses design für ihre rennmaschinen benutzen und in verschiedenen bewerben einsetzen.

 

der rahmen und die schwinge sind aus aluminiumblöcken gefräst um die anzahl der schweissnähte gering zu halten. das chassis ist aus kohlefaser und die gesamte elektronik ist im heck untergebracht, das selbsttragend ist. arianetech ist auf der suche nach ein bis zwei teams in der saison 2011, um die entwicklung von ariane2 voranzutreiben. rennteams können sich an arianetech wenden.

 

arianetech

 


0 Kommentare

victory präsentiert die high ball

victory`s high ball wurde präsentiert. victory motorcycles hat ein motorrad im klassischen bobber style hingestellt und polarisiert mit seiner sehr individuellen produktpalette. die victory high ball wurde am vergangenen wochenende enthüllt.

 

ein im klassischen bobber style gehaltenes motorrad mit 130er / 150er dunlop weiswandreifen auf speichenfelgen, einem leichten ape lenker, einer extrem niedrigen sitzposition und dem typischen, kurzen frontfender von victory. angetrieben wird das motorrad von dem 1,7 liter wweizylinder, der, wie auch in den übrigen victory motorräder, mit seinen 90 ps und 140 nm für genügende vortrieb sorgt.

 

ist man also auf der suche nach bobber-feeling und möchte trotzdem nicht auf agilen fahrspass verzichten, so ist man mit der neuen victory high ball bestens bedient. wie bei victory üblich ist das customizing serienmässig und schont das geldbörsl, was nicht heisst dass es keine weiteren individualisierungsmöglichkeiten gäbe. hier lohnt sicherlich blick in den umfangreichen zubehörkatalog. bei unseren händlern wird das teil voraussichtlich erst im frühjahr 2012 stehen.

 

der preis für den us-markt steht allerdings schon fest und beträgt freundliche $ 13.499.

 

mehr fotos gibt es im deutschen blog: victory

 


0 Kommentare

iom-tt 2011: gary johnson unterzeichnet bei east coast racing

gary johnson wird auf isle of man zur tt 2011 zurückkehren. nachdem der 28-jährige beim team east coast racing unterzeichnet hat, wurde dies vom veranstalter bestätigt.

 

gary wird in der saison 2011 unter anderen die tt bestreiten, ausgewählte strassenrennen und wird eine volle saison in der britischen supersport meisterschaft absolvieren.

 

der aus broughton stammende johnson hat in den letzten zwei jahren strassenrennen mit rundstreckenrennen kombiniert. so wurde er in der vergangenen saison dritter im britischen superbike evo cup und erreichte vier top 15 platzierungen bei der tt 2010.

 

in dieser saison wird er die volle britische supersport meisterschaft auf der ex-gns honda bestreiten, mit der im vorjahr sam lowes den supersport titel holte. darüber hinaus wird er die tt, northwest 200, ulster grand prix, scarborough und macau bestreiten.

 

johnson dazu: "ich kann es kaum erwarten mit dem east coast racing team auf die strecke zu kommen. 2010 war eine enttäuschung für mich. ich möchte beweisen, dass ich es kann und möchte dieses jahr einige gute ergebnisse in der supersport meisterschaft einfahren und auch bei den strassenrennen möchte ich wieder in die richtige richtung gehen. mit teambesitzer phil reed verstehe ich mich sehr gut, und kann es kaum erwarten los zu legen."

 

der teambesitzer reed von east coast construction: "2010 war für uns ein lehrjahr. wir hatten einige fahrer die kamen und gingen und mehr wie top sechs schaute nie heraus. ich habe gary auf der strecke und bei den strassenrennen beobachtet. und auch in macau, wo wir es schafften uns einig zu werden. ich denke, wir haben ein gutes kleines team, um 2011 den angriff auf die meisterschaft zu wagen. wir werden im märz einige test`s absolvieren um ende april in brands hatch gerüstet zu sein."

 


0 Kommentare

the undying dream - honda beim sundance filmfestival

honda stellt die nächste tranche ihrer dokumentarfilmreihe "dream the impossible" beim sundance filmfestival vor.

 

nicht nur das man dabei einige tolle aufnahmen von oldtimern zu sehen bekommt, so bekommt man auch einen kleinen einblick in honda`s corporate identity bei einem gespräch mit honda`s präsidenten takanobu ito über die zukunft des unternehmens. ebenso zu wort kommen der senior vizepräsident der sparte motorrad ray blank, die motocrossfahrer ashley fiolek jeremy mcgrath und aus unerklärlichen gründen profisurfer laird hamilton.

 

hier die vor-ab-version und eine kurzfassung von dem film:

 


0 Kommentare

libya rally raid 2011 vom 05.03. bis 19.03.2011

die libya rally raid wird bereits zum vierten mal von idealistischen offroadern organisiert und durchgeführt. es ist eine wüsten-rally sowie eine begleitende adventure raid. hier erhalten auch neulinge die möglichkeit, sich einmal in der wüste auszutoben und natürlich die schönheiten der wüste zu geniessen. 

 

die rally wird für motorräder, geländewagen und allrad-lkw veranstaltet. man fährt ohne ballast, wasser nahrungsmittel und treibstoff gibt es täglich im camp und muss nicht am eigenen fahrzeug transportiert werden. die raly-teilnehmer fahren nach roadbook und gps und haben ein satellitentelefon dabei. die adventure-raid teilnehmer sind mit tourguide unterwegs und folgen teilweise den atemberaubenden strecken der rally, lernen aber zusätzlich beeindruckende kulturelle und landschaftliche besonderheiten libyens kennen. jeden abend gibt es ein wüstencamp, wo beim gemeinsamen abendessen das erlebte mit den anderen teilnehmern ausgetauscht wird. die übernachtung erfolgt in zelten, direkt in der wüste.

 

die gesamte organisation, angefangen vom visa und den grenzformalitäten, bis zum carnet de passage, der libyschen kfz-haftpflichtversicherung und dem libyschen kfz-kennzeichen wird vom veranstalter übernommen. das team umfasst die outdoor-köche, drei ärzteteams und ein technischer service mit eigenen, umgerüsteten fahrzeugen. bleibt ein fahrzeug auf der strecke Iiegen, wird es von eigenen lumpensammler-lkw`s in das camp zurück gebracht.

 

die preise für dieses abenteuer betragen für ein motorrad € 3.499,-- (aufschlag für die anmeldung zwischen 1.12.2010 - 31.01.2011 € 350,--).

 

diese startgebühr enthält folgende leistungen:

•  fährüberfahrt genua-tunis-genua (mehrbettkabine)
•  1 hotelübernachtung
•  frühstück und abendessen
•  trinkwasser während der rally
•  betreuung/begleitung durch erfahrene tourguides (ddventure

    raid)
•  visa, grenzformalitäten, carnet de passage
•  3 medizinische teams (kosten für behandlung/heimbringung

    wird von jedem teilnehmer selbst bzw. dessen reiseschutz-/

    krankenversicherung getragen)
•  gestellung von technischem service (werkzeugausleih/arbeit zu

    fairen kosten)
•  libysche kfz-haftpflichtversicherung und kennzeichen
•  bergung des fahrzeuges zum nächsten camp
•  transport von 1 kiste für ersatzteile (max. 80x40x35cm) und

    2 ersatzrädern für motorräder und quadteilnehmer
•  transport der motorräder/quads sowie shuttle service für

    motorrad- und quadfahrer auf den langen

    strassenverbindungen in tunesien
•  roadbook

 

achtung: der anmeldeschluss für die diesjährge veranstaltung

               endet am 31.01.2011!

 

nähere informationen: libyarallyraid

 


0 Kommentare

uno III elektroscooter von bpg

auf der consumer electronic show wurde der prototyp des uno III erstmalig der öffentlichkeit vorgestellt. dieser elektroscooter, der sich durch zusammenfalten in ein segway-ähnliches gefährt verwandeln lässt, ist wahrlich eine innovation. durch das sportliche aussehen, das leicht an einen motorsportroller erinnert, ist das gefährt schon besonders auffällig. das was dann aus dem roller wird, begeistert wirklich.ddurch einfaches zusammenklappen wird der uno III zu einem segway-gefährt, das im wie ein einrad betrieben werden kann. ein kreiselsystem sorgt für die balance die zum fortbewegen wie mit einem segway notwendig ist. mit dem uno III erreicht man eine höchstgeschwindigkeit von ca. 60 km/h und die reichweite beträgt etwa 50 kilometer. laut dem hersteller bpg motors werden sich die kosten für den uno III zwischen 4000 – 7000 usd bewegen.

 

auch wenn der scooter ein sportliches aussehen hat, so ist er doch hauptsächlich für den stadteinsatz gedacht. die antriebsachse des elektro rollers verfügt über zwei reifen die dem elektro scooter die nötige stabilität verleihen und den betrieb als ein dem segway ähnliches gefährt ermöglichen. der uno III hat einen wendekreis von nur 90 zentimeter.

 

die ganze idee für das elektrofahrzeug stammt aus einem highschool wissenschafts projekt. nachdem der trend zu elektrofahrzeugen erst am anfang steht, scheint man mit dem fahrzeug diesem trend gerecht zu werden.

 

bpg motors rechnet damit, dass man in europa in etwa einem jahr auf den markt kommen kann und rechnet sich auch gute absatzchancen aus. in europa herrscht eine grose motorrad- und rollerkultur, bei der das fahrzeug auf fruchtbaren boden stossen könnte. durch die kompakte form des rollers ist auch der transport in einem aufzug leicht zu vollziehen. wir werden sehen ob sich so ein fahrzeug einen martk in europa erkämpfen kann.

 


0 Kommentare

world-ssp 2001: yamaha ist zurück in der supersportweltmeisterschaft mit be1 racing

2009 zog sich yamaha nach dem titelgewinn durch cal crutchlow aus der supersport wm zurück. das unternehmen war nicht mehr bereit, die kosten zu übernehmen und sponsor hat sich zu dieser zeit keiner gefunden.

 

wie der zufall so spielte, konnte sich das team be1 racing nicht mit triumph einig werden und so sprang yamaha ein. be1 teameigentümer giuliano rovelli erklärt den wechsel: "bei yamaha ist der wille für den rennsport ein viel grösserer und es hat nur 10 tage gedauert, um das ganze unterschriftsreif zu machen."

 

auch yamaha manager klein-koerkamp ist zufrieden: "für uns bot sich eine grossartige möglichkeit in die supersport weltmeisterschaft zurück zu kommen. die entscheidung viel uns einfach, ein gutes privatteam mit werksmaterial zu unterstützen. wir glauben, dass die r6 noch immer das zeug hat, um siege und den titel mitzufahren. das team be1 erhält den uneingeschränkten zugang zu unserer datenbank um so rasch als möglich fortschritte erzielen zu können."

 

triumph motorcycles ltd und be1 racing haben zuvor ihren vertrag über die teilnahme an der supersport wm mit sofortiger wirkung aufgelöst. rovelli zur vertragsauflösung: "es tut mir natürlich sehr leid, dass wir keine übereinkunft mit triumph zustande gebracht haben. wir haben in das projekt viel investiert und das team war bereit um die meisterschaft zu kämpfen. ich möchte dem management von triumph danken."

 

bE1-Teameigentümer Giuliano Rovelli, bislang mit Triumph verbandelt, erklärt den Markenwechsel so: «Der Wille zum Rennsport ist bei Yamaha viel grösser. Es hat nur zehn Tage gedauert, um alles unter Dach und Fasch zu bringen.»

Ob es 2011 ein Triumph-Werksteam geben wird, ist nach dem Rückzug von BE1 sehr fraglich.

«Für uns bot sich eine grossartige Möglichkeit in die Supersport-WM zurückzukehren», unterstreicht Yamaha-Manager Laurens Klein-Koerkamp. «Wir haben uns entscheiden, ein gutes Privatteam mit Werksmaterial zu unterstützen. Ich glaube, dass die R6 noch immer gut genug ist, um Siege und Titel zu gewinnen. BE1 bekommt vollen Zugang zu unserer Datenbank, sie werden schnell Fortschritte erzielen.»

Yamaha zog sich nach dem Titelgewinn mit Cal Crutchlow Ende 2009 aus der Supersport-WM zurück, weil der Hersteller nicht mehr bereit war die Kosten zu übernehmen, sich kein Sponsor fand und auch kein Privatteam in der Lage war, das Team zu übernehmen.

0 Kommentare

world-sbk u. world-ssp 2011: provisorische startliste

das büro der fim ist heute sehr beschäftigt, den sie haben nicht nur die provisorische starterliste für die superbike weltmeisterschaft herausgegeben, auch die provisorische starterliste für die supersport weltmeisterschaft 2011 wurde veröffentlicht.

 

das vorläufige starterfeld bei der world-sbk ist nicht wirklich angewachsen und fast so durchsichtig, wie in der moto-gp. derzeit umfasst es 20 fahrer, wobei der zweite fahrer für das pedercini kawasaki team nocht nicht bekannt gegeben wurde. trotz sieben herstellern, trotz geringerer kosten, trotz eines zuschauerwachstums von 33 %, floriert das starterfeld nicht wirklich.

 

max biaggi wird in der kommenden saison nicht mit der nummer 1 des titelverdeitigers starten, er behält seine legendäre nummer 3.

 

das vorläufige starterfeld der world-sbk 2011:

 

#2 leon camier - aprilia rsv4 factory - aprilia alitalia racing team
#3 max biaggi - aprilia rsv4 factory - aprilia alitalia racing team
#41 noriyuki haga - aprilia rsv4 factory - pata racing team aprilia
#84 michel fabrizio - suzuki gsx-r1000 - team suzuki alstare
#33 marco melandri - yamaha yzf r1 - yamaha world superbike

       team
#58 eugene laverty - yamaha yzf r1 - yamaha world superbike

       team
#7 carlos checa - ducati 1098r - althea racing
#4 jonathan rea - honda cbr1000rr - castrol honda team
#111 ruben xaus - honda cbr1000rr - castrol honda team
#11 troy corser - bmw s1000 rr - bmw motorrad motorsport
#91 leon haslam - bmw s1000 rr - bmw motorrad motorsport
#52 james toseland - bmw s1000 rr - bmw motorrad italia sbk

       team
#86 ayrton badovini - bmw s1000 rr - bmw motorrad italia sbk

       team
#17 joan lascorz - kawasaki zw-10r - kawasaki racing team
#77 chris vermeulen - kawasaki zx-10r - kawasaki racing team
#121 maxime berger - ducati 1098r - supersonic racing team
#44 roberto rolfo - kawasaki zx-10r - team pedercini
#?? kawasaki zx-10r - team pedercini
#66 tom sykes - kawasaki zx-10r - kawasaki racing team sbk
#50 sylvain guintoli - ducati 1098r - team liberty racing
#96 jakub smrz - ducati 1098r - team liberty racing

 

in der world-ssp sieht es dagegen schon besser aus. so sind es derzeit 29 fahrer, die in der kommenden saison um punkte kämpfen werden. die liste zeigt auch, dass das be1 racing team tatsächlich auf yamaha maschinen antreten wird und nicht mehr auf der triumph daytona. es wird sich auch zeigen, ob das toth team in dieser saison genügend budget hat, um die ganze saison durchzustehen und sie nicht in solche finanziellen probleme rutschen, wie in der saison 2009 geschehen.

 

das vorläufige starterfeld der world-ssp 2011:

 

#21 florian marino - honda cbr600rr - hannspree ten kate honda
#99 fabien foret - honda cbr600rr - hannspree ten kate honda
#11 sam lowes - honda cbr600rr - parkalgar honda
#117 miguel praia - honda cbr600rr - parkalgar honda
#23 broc parkes - kawasaki zx-6r - kawasaki motocard.com
#44 david salom - kawasaki zx-6r - kawasaki motocard.com
#7 chaz davies - yamaha yzf r6 - yamaha parkingo team
#9 luca scassa - yamaha yzf r6 - yamaha parkingo team
#4 gino rea - honda cbr600rr - step racing team
#60 vladimir ivanov - honda cbr600rr - step racing team
#34 ronan quarmby - triumph daytona 675 - suriano racing team
#91 danilo dell’omo - triumph daytona 675 - suriano racing team
#127 robbin harms - honda cbr600rr - benjan racing team
#31 vittorio iannuzzo - kawasaki zx-6r - team lorenzini by leoni
#55 massimo roccoli - kawasaki zx-6r - team lorenzini by leoni
#5 alexander lundh - honda cbr600rr - cresto guide racing team
#19 mitchell pirotta - honda cbr600rr - kuja racing
#52 michele conti - honda cbr600rr - kuja racing
#22 roberto tamburini - yamaha yzf r6 - bike service r.t.
#87 luca marconi - yamaha yzf r6 - bike service r.t.
#28 pawel szkopek - honda cbr600rr - bogdanka ptr honda
#77 james ellison - honda cbr600rr - bogdanka ptr honda
#8 bastien chesaux - honda cbr600rr - mach - moto academy

     swiss
#25 marko jerman - triumph daytona 675 - md team jerman
#24 eduard blokhin - yamaha yzf r6 - rivamoto
#73 oleg pozdneev - yamaha yzf r6 - rivamoto
#69 ondrej jezek - honda cbr600rr - sms racing
#10 imre toth - honda cbr600rr - team hungary toth
#38 balazs nemeth - honda cbr600rr - team hungary toth

 


0 Kommentare

iom-tt 2011: farquhar bestätigt verhandlungen mit einem zweiten fahrer für kmr kawasaki

isle of man tt-star ryan farquhar hat bestätigt, dass er in verhandlungen mit einem zweiten fahrer für sein kmr kawasaki team steht und es durchaus sein könnte, dass man 2011 zwei kmr kawasaki bei der tt zu sehen bekommt.

 

im jahre 2009 hat farquhar eine neue herausforderung gesucht und hat sein eigenes rennteam auf die beine gestellt, das kmr kawasaki team. benannt wurde das team nach seinen beiden töchtern, "keeley" und "mya" und ihm selbst, "ryan".

 

farquhar sagt, er ist nahe daran sein team auf zwei fahrer zu erweitern und in der kommenden saison die internationalen strassenrennen, inklusive der tt, mit zwei mann zu bestreiten.

 

das kmr team hat in der vergangenheit bewiesen, dass es in der lage ist, sehr gute leistungen zu erbringen. so konnte er in der vergangenen saison eine rekordanzahl von siegen einfahren und zwei schwer erkämpfte podetsplätze bei der tt einfahren.

 

seine vorbereitungen für diese saison laufen hervorragend und er ist zuversichtlich, dass er trotz des geringeren budgets gegenüber den grösseren teams, wieder einige siege einfahren kann und er auch imstande ist, auf dem mountaincourse zu gewinnen.

 

er sagt dazu: "bis jetzt lief alles wirklich gut. ich bin zu 99 % sicher, dass es einen zweiten fahrer geben wird. und nur soviel sei verraten, er soll aus der britischen superbike meisterschaft kommen. wir haben die rückendeckung der bsb teams und bsb fahrer und wir hoffen, mit einem sieg aus der tt zurück zu kommen."

 

 

 


0 Kommentare

indoor-trial-wm: toni bou`s zweiter streich

nachdem er bereits den auftakt zur diesjährigen indoor-trial-wm in genua gewonnen hatte, sicherte sich der spanische ausnahmekönner, toni bou, auch das zweite rennen in der französischen hafenstadt marseille.

 

er liess seinen konkurrenten in marseille keine chance, der überlegen fahrende bou verwies adam rage und albert cabestany auf die plätze. bou nutzte die anspruchsvollen passagen des kurses um seine konkurrenten hinter sich zu lassen. da konnte schlussendlich keiner mithalten.

 

der japaner fujinami platzierte sich zunächst als vierter für die semifinalläufe, musste dann aber nach einem sturz frühzeitig aufgeben. erste diagnose der ärzte: nackenverletzungen.

 

fajardo schaffte es zwar bis ins halbfinale, dann verliessen ihn wohl die kräfte. leider schied er hier aus und konnte seine gute form nicht unter beweis stellen. der brite dabill schied bereits in der qualifikationsrunde aus und belegte den letzten rang.

 

die ergebnisse von marseille:

 

01. toni bou / esp / montesa / 16 strafpunkte
02. adam raga / esp / gasgas / 29
03. albert cabestany / esp / sherco / 31
04. takahisa fujinami / jap/ montesa / 40

 

wm-stand nach 2 von 6 läufen:

 

01. toni bou / 40 punkte
02. adam raga / 27
03. albert cabestany / 27
04. takahisa fujinami / 15

 


0 Kommentare

machtlinger gewinnt in eberschwang beim snowspeedhill

foto: bikercom
foto: bikercom

lang zeit stand die veranstaltung in eberschwang am vergangenen wochenende auf der kippe. durch die warmen temperaturen war es nicht sicher, ob das snowspeedhill auch durchgeführt werden konnte. aber dei veranstalter haben es geschafft. tag und nacht wurde von den vielen helfern geschuftet um eine ordentliche piste hinzukriegen. die belohnung dafür, waren 3000 zuschauer, gute rennen und eine riesige party.

 

bei den herren waren die rennen der hochkarätig besetzten königsklasse äusserst spannend. schlussendlich setzte sich dann der meister kurt machtlinger souverän durch. der 31-jährige oberösterreicher verwies mit rudi bauer und stefan ziegler, zwei weitere oberösterreicher auf die plätze. auf rang vier landete der vorjahreszweite michael resch aus deutschland vor erich diesenreither, wiederum aus oberösterreich. hatte es im vorfeld noch geheissen, dass michi ranseder bei dieser veranstaltung an den start gehen würde, so weilte er doch nur unter den zuschauern. er kam allerdings erst samstagnachmittag direkt von testfahrten mit seiner bmw s1000rr in eberschwang an und liess die teilnahme sausen.

 

in der damenklasse setzte sich auch in diesem jahr sandra plasser durch und wurde zur steilhangkönigin gekürt. die auracherin liess nichts anbrennen und setzte sich in allen rennen durch. dicht gefolgt von der aus bad schallerbach stammenden martina fellinger auf ihrer yamaha. auf dem dritten rang landete christine wiesner.

 

die ergebnisse:

 

sh open - königsklasse

01. kurt machtlinger / ktm
02. rudolf bauer / yamaha
03. stefan ziegler / ktm

sh 2 - 125 2-takt/250 4-takt

01. jürgen köpfel / ktm
02. patrick schrattenecker / ktm
03. michael schweizer / ktm

damenklasse

01. sandra plasser / ktm
02. martina fellinger / yamaha
03. christine wiesner / husaberg

quads

01. norbert thaler / ktm
02. sabine pulz / ktm
03. klaus fleckinger / ktm


snow-mobile

01. harald heiler / skidoo 800r
02. marco jager / skidoo 800r
03. david richtsfeld / skidoo mxz 800

 

 


0 Kommentare

eisspeedway-wm: harald simon qualifiziert sich in saalfelden

harald simon
harald simon

an diesem wochende fand die dritte qualifikationsrunde zur diesjährigen eisspeedway-wm in saalfelden statt. die vom eisspeedway-club lenzing-saalfelden wieder hervorragend organisierte veranstaltung, brachte auch einige heimische highlights für die zahlreich erschienen zuschauer hervor. so gaben die beiden österreicher, harald simon und mario schwaiger, bereits am freitag beim training mächtig gas.

 

in den qualifikationsläufen am samstag gingen sie auch gleich mächtig zur sache, der leoganger schwaiger gewann seinen ersten lauf gleich einmal und in seinem zweiten lauf wurde er zweiter. auch für den pfaffenschlager simon ein toller auftakt, er wurde in seinem ersten lauf zweiter und seinen zweiten lauf beendete er als laufsieger.

 

mario schwaiger
mario schwaiger

für harald simon lief die veranstaltung sensationell weiter. in seinem dritten und vierten lauf ging er jeweils als laufsieger hervor und seinem letzten, dem fünften lauf, wurde er zweiter. somit hielt er schlussendlich bei 13 punkten, wie auch zwei weitere fahrer, und es kam zu einem stechen um den zweiten platz. dieses stechen beende simon als zweiter, sodass er sensationell den dritten platz bei dem qualifiaktionslauf in saalfelden belegte und souverän den einzug in den grand prix erreichen konnte.

 

für schwaiger lief es in seinem dritten lauf nicht so gut, er konnte keine punkte erreichen und wurde nur enttäuschter vierter. auch wenn er seinen vierten und fünften lauf jeweils als zweiter beendete, konnte er mit 9 gesamtpunkten nur den undankbaren siebenten rang belegen und verpasste den einzug in den grand prix ganz knapp. für die finallläufe qualifizierten sich die nur die ersten fünf plätze.

 

dmitri khomitsevich
dmitri khomitsevich

dominiert wurde die qualifikationsveranstaltung - wie könnte es anders - sein von den russischen startern. die brüder khomitsevich belegten die ersten beiden gesamtplätze, wobei dmitri khomitsevich all seine fünf läufe als erster beenden konnte.

 

der deutsche günther bauer schaffte als gesamtvierter genaus den einzug ins finale wie der schwede peter koj. koj war am freitag bei den trainingsläufen der schnellste im eisoval und galt als geheimfavorit.

 

endergebnis saalfelden 22.01.2011:

 

01. dmitri khomitsevich / rus / 15

02. vitaly khomitsevich / rus / 13 (+3)

03. harald simon / aut / 13 (+2)

04. günther bauer / deu / 13 (+1)

05. peter koj / swe / 11

 

damit schafften zwei österreicher den einzug in die finalläufe. franz zorn erreichte bereits bei der qualifikation in st. johann am 15.01.2011 als zweiter souverän den einzug.

 

die ersten beiden finalveranstaltungen finden am 05. und 06.02.2011 in krasnogorsk/russland statt.

 

weiter fotos findet ihr hier: fotos

 


0 Kommentare

video motorrad-renntaxi - das schnellste taxi frankreich`s

 

wer mal davon geträumt hat, wie es sich als passagier auf einem motorrad auf einer rennstrecke so anfühlt, der sollte sich diese beiden videos ansehen. knieschleifen und diverse spielerein inklusive. ob damit die taxigewerkschaft wohl einverstanden ist? das erste video wurde in le castelet aufgenommen, das zweite in ledenon!

 

wer lust und laune hat dabei mal aktiv mitzumachen, sollte sich an diese adresse wenden: firstontrack

 


0 Kommentare

versteigerung von zwei carl fogarty ducati`s

 

im auktionshaus bonham kommen im april dieses jahres zwei von carl fogarty gefahrene ducatis unter den hammer.

 

es handelt sich um die modelle ducati 888 corsa, mit der carl fogarty 1993 bei den north west 200 zum sieg fuhr und eine ducati 916 sps fogarty replica #002, aus dem jahre 1998. diese maschine wurde carl fogarty überreicht, nachdem er im jahre 1998 seinen dritten superbike weltmeistertitel einfuhr.

 

beide bikes sind im privatbesitz eines nordirischen sammlers. jedes bike wird voraussichtlich um 25.000 pfund angeboten.

 


0 Kommentare

vyrus 986 moto2 bike - präsentiert auf der motor bike expo in verona

auf der motorradmesse in verona, der motor bike expo, hat vyrus seine moto2 herausforderung, die 986 m2 präsentiert. natürlich mit der von bimota inspirierten lenkung.

 

angetrieben wird das ganze vom üblichen 600 ccm vierzylinder honda motor. jedenfalls sticht es all seine konkurrenten optisch aus, durch die einzigartige vorderraudaufhängung, die verglichen mit herkömmlichen gabeln theoretisch vorteile beim handling bietet.

 

ob es entscheidende vorteile bringt, wird sich noch zeigen. aber selbst wenn es nie für ein podium reichen sollte, sie gehört sicher zu den coolsten motorrädern in der moto2. aber es soll noch besser kommen, angeblich ist eine strassenvariante geplant, die im laufe des heurigen jahres auf den markt kommen soll.

 


0 Kommentare

world-sbk: pata racing und haga präsentieren das motorrad für 2011

das team pata aprilia racing präsentierte heute auf der motor bike expo in verona das motorrad für die saison 2011. die überwiegend in weiss gehaltene aprilia hat ein grosses pata-logo auf der seite, mit wenigen akzenten von grün und rot und anderen sponsoraufklebern.

 

wie erwartet, wird noriyuki haga der einzige fahrer für das team sein. das motorrad wurde von team präsident daniele carli und team manager marco borciani enthüllt. beide unterstrichen nochmals, dass das team offiziell von aprilia unterstützt werden wird, obwohl niemand von aprilia bei der präsentation anwesend war.

 

nitro nori hat einiges interesse mit seinen worten aufgewirbelt: "ich bin nicht besorgt über max biaggi. ich glaube, ich kann wieder anfangen zu gewinnen mit diesem motorrad. ich werde versuchen, mein ziel 60 rennsiege einzufahren zu erreichen, dann kann ich in ruhe in pension gehen. dann kann ich über den titel nachdenken. aber mein erstes ziel wird es sein, die werks-aprilia zu schlagen."

 


0 Kommentare

josh waters spricht über seinen einsatz auf phillip island mit der yoshimura suzuki

der australier josh waters wird - wir berichteten - eine yoshimura gsx-r1000 maschine auf seiner heimstrecke auf phillip island, beim saisonauftakt der world-sbk am 27. feber, fahren. über seine erwartungen und die chance eine solche maschine zu fahren, sagte er: "ich bin sehr glücklich, dass ich für yoshimura suzuki auf phillip island fahren kann. ich weiss, dass dies eine grosse chance für mich, ich muss sie nur noch wahr nehmen."

 

josh waters konnte im vergangenen jahr die nationale sbk-meisterschaft gewinnen.

 

es wird der erste auftritt von waters in der world-sbk und natürlich ist ihm die aufmerksamkeit bewusst, denn troy bayliss ist nicht nur ein berühmter landsmann, auch er konnte seine erste world-sbk-ausfahrt mit einer wildcard für ansett air freight suzuki fahren. das war 1997. damals wurde bayliss zweimal fünfter, in einem regenrennen und einem trockenrennen.

 

dies ist also eine riesengrosse chance für den jungen australischen fahrer auf dem internationalen parkett aufzuzeigen.

 


0 Kommentare

i superbiker - ein film über vier britische superbike-fahrer

i superbiker ist ein spielfilm über vier britische superbike-fahrer der im frühjahr 2011 in die britischen kinos kommt. er begleitet die vier rennfahrer eine saison lang beim renneinsatz.

 

es ist ein einblick in das leben der gladiatoren von heute, die bei mehr als 300 km/h ihr leben riskieren für die unterhaltung der zuseher. aber nicht nur in den rennsport wird ein einblick gewährt, auch das rundherum der vier hauptdarsteller wird näher gebracht. so kommen freundinnen, ehefrauen, freunde und teamkollegen zu wort und gewähren dem zuschauer auch einblick in das privatleben.

 

die vier hauptakteure in diesem film sind: tommy hill, die grosse britische hoffnung in der superbike-klasse; james ellison, der frauenschwarm der den zweiten platz 2009 belegte; gary mason, der älteste der vier, unterwegs auf einer kawasaki; und schliesslich josh brookes, der immer schwarz gekleidete rennfahrer aus down under.

 

die filmmusik stammt von david vanian von the damned und von phil collen von def lepard.

 

hp: isuperbiker

 


0 Kommentare

eisspeedway: 3. quali in saalfelden

am 22.01.2011 findet in saalfelden der 3. qualifikationslauf zur eisspeedway-wm statt. die zweite qualifikationsrunde steigt bereits am 21.01.2011 am abend in sanok (polen).

 

wie obmann heugenheuser aus saalfelden berichtet, ist für die wm-qualfikation am 22.01. (beginn um 13.00 uhr) alles startklar. es ist genügend Eis vorhanden und die temperaturen werden bis zum samstag noch in den minusbereich rutschen.

 

bei den qualifikationsläufen in saalfelden qualifizieren sich nur die ersten 5 für den grand prix 2011. und das versuchen auch die beiden österreicher die am start stehen, der waldviertler harald simon und der saalfeldener lokalmatador mario schwaiger.

 

die schärfsten gegner dürften wie immer aus russland kommen. ganz klar die topstars in saalfelden sind dei beiden brüder vitalij und dmitri khomitsevitch. das training in saalfelden startet bereits am 21.01. ab 10.00 uhr.

 

die startliste:

 

01    jan pecina, cz
02    rens stellingwerf, nl
03    per-anders lindström, swe
04    teppo toivola, sf
05    dmitri khomitsevitch, rus
06    harald simon, aut
07    simon reitsma, nl
08    günther bauer, d
09    peter koij, swe
10    dirk fricke, ch
11    mark uzzell, gb
12    vitalij khomitsevitch, rus
13    jussi nyronen, sf
14    mario schwaiger, aut
15    lukas volejnik, cz
16    christoph kirchner, d
res. 17    gerrit-oege schukken, nl
res. 18    rene verhoef, nl

 


0 Kommentare

harald bartol stellt sein 125er-projekt ein

bartol-motoren sind beinahe bekannter als der motorradsportler harald bartol. es gibt fast keine marke die er nicht bearbeitet hat, egal ob yamaha, suzuki oder morbidelli, egal ob achtel-, viertel- oder halbliter hubraum, alles was an aufträgen reinflatterte, wurde zur zufriedenheit der kundschaft erledigt.

 

auch seine kundschaft war international. so nahm seine dienst unter anderen der deutsche gespannfahrer rolf steinhausen, der schweizer dörflinger oder johnny cecotto in anspruch. und der brite charlie williams wurde mit einer 250 ccm bartol-yamaha sogar tt-sieger.

 

er ist in der grand-prix-szene als emsige biene und spitzfindiger konstrukteur bekannt. seine grosse liebe galt immer den zweitaktmotoren, daraus resultierte auch sein letztes meisterwerk, ein drehschiebergesteuerter zweitakt-zweizylinder. nachdem ktm im jahre 2009 aus der 125er wm ausgestiegen ist, hat sich harald bartol von den mattighofener getrennt. ab da begann die entwicklung eines neuen 125er motorrades, ganz in regie von harald bartol. die ersten tests wurden vor dem entscheidung, dass es ab 2012 keine zweitakter mehr in der weltmeisterschaft gab, absolviert.

 

inzwischen hat das neu entwickelte motorrad bereits drei renneinsätze in der spanischen 125er meisterschaft absolviert. der engländer danny kent pilotierte das motorrad und sorgte bei den trainings für grosses aufsehen. gleich im ersten rennen in albacete fuhr der 17-jährige einen siebenten platz ein. dies war der auftakt, dass einige interessenten bei bartol anklopften, wegen eines wm-einsatzes in der 125er wm.

 

bartol dazu: "es bestand von mehreren seiten reges interesse an meinem motorrad. bis wenige tage vor weihnachten konkretisierte sich das ganze, bis wir schlussendlich ein ganz seriöses angebot auf dem tisch hatten. jakub kornfeil hätte das motorrad in dieser saison pilotieren sollen. die verhandlungen waren schon sehr, sehr weit fortgeschritten. eigentlich war alles schon unterschriftsreif, bis man mir am dienstag überraschend absagte. vielleicht war auch der rückzug eines möglichen namensgebers und sponsors für das projekt,  der grund für das aus. da es ja nur eine rennsaison gegeben hätte, hat sich der interessent wohl zurückgezogen. das motorrad wandert somit in ein museum, bevor es überhaupt auf sich aufmerksam machen konnte. wegen der knappen zeitspanne bis zu den ersten offiziellen tests mitte feber macht es keinen sinn nach alternativen zu suchen. das würde sich zeitmässig nicht mehr ausgehen. allein die logistik auf die Beine zu stellen und auch die bestellung und herstellung der ersatzteile würde zuviel zeit in anspruch nehmen. nun wird ein bekannter das motorrad in seine sammlung aufnehmen."

 


0 Kommentare

stuntwars freestyle in florida

an einem makellosen januartag in florida, unter blauen himmel und gelegentlichen wolken, fand der erste wettkampf der stuntrider in diesem jahr statt. die beste gelegenheit, den staub und rost vom winter aus den gliedern zu schütteln.

 

die einzelnen freestyle-läufe dauerten ganze fünf minuten! um punkte zu sammeln, musste nicht nur die zeit eingehalten werden, auch die ausnützung des recht grossen areals wurde bewertet.

 

bill dixon beeindruckte in gewohnter weise nicht nur das publikum, sondern auch die wertungsrichter.

 

ergebnis:

 

01. bill dixon, 86

02. luke duke, 82.5

03. krazy kyle, 82.4

04. secret weapon, 81

05. toni prez, 80

 


0 Kommentare

stefan schrammel versucht es 2011 wieder in der idm

bereits im jahre 2008 versuchte stefan schrammel in der idm fuss zu fassen. allerdings mit eher mässigen erfolg, eine zielankunft in den punkterängen war die ausbeute. der aus eitweg - das liegt zwischen wolfsberg und st. andrä - stammende kärntner zu seiner idm-vergangenheit: "es war für einen neuling alles andere als leicht. das freitagstraining war meist verregnet und deswegen war es schwierig ein tadelloses set-up zu erarbeiten."

und so freut es ihn zusammen mit dem gesamten alpe adria moto team, dass er in der saison 2011 wieder in der idm landen wird. schrammel zum neuanfang: "die ereignisse der letzten monate überschlugen sich förmlich. unsere bemühungen bringen tiefgehende veränderungen mit sich. wir werden mit unseren zwei bmw s1000rr motorrädern, der lizenz des psv-wels und der unterstützung all unserer sponsoren in die internationale deutsche motorradmeisterschaft, kurz idm einsteigen. diese entscheidung kommt nicht überstürzt oder unüberlegt. wir wissen, dass wir uns hiermit, in die höhle der löwen begeben. wer uns aber kennt, weiss dass wir ein sehr lernfähiges und ehrgeiziges team sind und unverdrossen an guten ergebnissen arbeiten werden. das hiermit eine neue ära für uns beginnt, steht ausser zweifel. neue motorräder, neue rennstrecken, neue gegner sind nur einige dinge, mit denen wir konfrontiert werden.
wir freuen uns aber schon riesig auf diese herausforderung und stecken natürlich schon mitten in den vorbereitungen. bald geht es zu den ersten testfahrten und abstimmungsarbeiten. erfreulicherweise werden wir im zuge der idm auch zweimal auf österreichischen rennstrecken halt machen."

 

schrammel steigt also von der yamaha yzf-r1 auf eine bmw s1000rr um und kehrt der österreichischen meisterschaft und dem alpe-adria-cup den rücken. er war auch österreichischer meister in der superstock 600 klasse.

 


0 Kommentare

ryan farquhar wird mit der geoff duke trophy ausgezeichnet

isle of man tt sieger ryan farquhar wurde geoff duke trophy ausgezeichnet, nachdem er 2010 die duke road race rankings in dominanter weise gewinnen konnte.

 

farquhar, der 2010 zwei podiumsplätze bei der tt einfahren konnte, hat diese wertung in den letzten neun jahren fünfmal für sich entscheiden können, wobei er die letzten drei jahre in folge gewinnen konnte.

 

zu ehren dieser leistung löste peter duke ein versprechen das er seinem vater gab, dem sechsmaligen weltmeister und tt-legende geoff duke, ein, dass wenn ein fahrer dreimal hintereinander die wertung gewinnen kann, die trophäe in sein eigentum über geht. so erhielt farquhar in diesem jahr nicht mehr eine replica der trophäe, sondern das original. nun wird eine neue trophäe für die kommende saison angefertigt werden.

 

die überreichung des preises fand beim adelaide racer award in belfast statt, vor zahlreicher rennsportprominenz aus der britischen und irischen rennszene, unter anderen philip mccallen,

sammy miller, michael dunlop, brian reid, ian hutchinson, guy martin, conor cummins, jonathan rea, eugene laverty, alastair seeley, jeremy mcwilliams, ua.

 

die duke road race rankings sind die einzige auszeichnung der fahrer für ihre leistungen bei nationalen und internationalen strassenrennen während der ganzen saison.

 

ryan farquhar konnte in der saison 2010 nicht weniger als 57 rennsiege einfahren, 51 mal fuhr er die schnellste runde, davon war es 19 mal rundenrekord. er erreichte insgesamt 4444 punkte und somit doppelt soviele als der zweitplatzierte william dunlop. da sieht man, welch starke leistung ryan erbracht hat.

 

während des abends bestätigte farquhar nochmals, dass er die komplette kommende saison auf kawasaki maschinen fahren wird und er auf noch einige siege aus ist. somit geht farquhar als favorit in die neue road racing saison.

 


0 Kommentare

tt 2011: ian hutchinson spricht von seinem comeback

der unumstrittene superstar der tt 2010, ian hutchinson, ist fest entschlossen zum start der britischen superbike saison zurück auf der rennstrecke zu sein. und er sagte auch, er wird definitiv bei der diesjährigen tt wieder antreten.

 

hutchi dominierte im letzten jahr alle rennen der tt und konnte fünf siege auf seiner padgett honda einfahren. aber auch bei den rennen zur north west 200 und zum ulster grand prix konnte er gute ergebnisse einfahren, sowie auch in der britischen superbike meisterschaft.

 

im september des vorigen jahres endete seine saison dann abrupt. in der ersten runde in silverstone kam er zu sturz und wurde von einem nachkommenden motorrad überrollt während er auf der strecke lag. er erlitt schwere verletzungen am linken bein und wurde mittels hubschrauber ins nächstliegende krankenhaus tranpsortiert.

 

man hoffte zuerst er würde sich schnellstens erholen, allerdings stellte sich heraus, dass die verletzung doch schlimmer war als ursprünglich gedacht und es bestand die möglichkeit, dass er das bein verlieren könnte.

 

trotz der schwere der verletzung sagte hutchi, er ist auf dem wege der besserung und will so schnell als möglich zurück kommen in den motorradrennsport. er hat sein comeback auf die erste runde der britischen superbike meisterschaft ausgerichtet, die in der zweiten aprilhälfte startet.

 

hutchinson sprach beim adelaide racer award in belfast, wo er für den ifs international road racer des jahres nominiert war.

 

hutchi erschien noch auf krücken, sprach über die unglaubliche saison 2010 und die aussichten für 2011:

 

"ich komme auf jedenfall wieder. ich war natürlich etwas zerstört als ich erfuhr, dass ich eventuell mein bein verlieren könnte. aber nun bin ich auf dem wege der besserung. der start der bsb ist das was ich im moment anstrebe. es ist unglaublich, ein teil von dem team gewesen zu sein, dass die letztjährige tt dominierte."

 

es gibt nur noch einen kleinen wermutstropfen, es steht noch nicht fest, in welchem team er in dieser saison an den start gehen wird.

 


0 Kommentare

world-ssp: bike service racing team aus italien neu in der meisterschaft

ein weiteres team dass sich aufmacht die ränge in der world supersport meisterschaft in der kommenden saison zu füllen. das bike service racing team hat seinen sitz in rimini und ist der amtierende titelverteidiger in der italienischen civ supersport klasse. sie werden die gesamte saison mit zwei jungen fahrern - dem 20-jährigen roberto tamburini und em 21-jährigen luca marconi - und der yamaha r6 an den start gehen.


die beiden teammanager stefano morri und massimo nelti haben sich für zwei der grössten jungen talente im italienischen motorradrennsport entschieden, die sich 2011 mit den weltbesten piloten dieser kategorie messen werden und das schnelle lernen zum ziel haben.


das bike service racing team wird zudem mit dem 18-jährigen luca salvatori, einer der ganz grossen offenbarungen in der 2010er civ serie, in der european superstock 600 meisterschaft antreten.


bei den offiziellen tests in portimao wird das team natürlich seine aufwartung machen und die jungen fahrer dürfen mal die luft der world-ssp schnuppern.

 


0 Kommentare

idm 2011: deutsch-österreichisches team technogym racing powered by hertrampf

das bekannte deutsche team hertrampf racing wird ab der saison 2011 in der idm unter dem namen "team technogym racing powered by hertrampf" an den start gehen. mit technogym, dem in graz in der lauzilgasse ansässigen fitnessunternhmen, als neuem hauptsponsor soll der grundstein für eine erfolgreiche zukunft gelegt werden. die partnerschaft wurde vorerst auf ein jahr festgelegt. schon mitte 2011 soll diese zusammenarbeit dann erweitert werden. denis hertrampf und winfried reicht von technogym sind sich über die zielsetzung einig, über die kommenden jahre erfolgreichen und werbewirksamen motorsport mit ducati zu betreiben.

 

für das deutsch-österreichische team wird in der saison 2011 dario giuseppetti im sattzel sitzen. das ziel ist es, im titelkampf ein entscheidendes wort mitzureden. hertrampf und reicht sind beides ducati-fanatiker und kennen sich schon mehrer jahre. immer wieder wurde über eine kooperation gesprochen, für 2011 hat es dann endlich geklappt.

 

hertrampf zur partnerschaft: "winfried reicht habe ich anfang 2008 als äusserst sympathischen ducati liebhaber kennen gelernt. ab 2011 werden wir unsere ziele nun gemeinsam verfolgen. winfried reicht, den ich als visionär bezeichnen möchte, bringt sich und seine ideen in mein team ein und wird an den rennwochenenden unter anderem die aussendarstellung organisieren. weiter wird er einige aufgaben im team-marketing übernehmen. mit ihm wird der optische auftritt an aualität und wahrnehmbarkeit gewinnen."

 

reicht zu seiner entscheidung: "seit vielen jahren beobachte ich die überaus erfolgreiche arbeit von denis hertrampf. um in der heutigen idm superbike laufsiege feiern zu können, muss man als privatteam unmögliches möglich machen. die grossen werksunterstützten teams stehen mit unendlichen ressourcen am start. dadurch wird es immer schwieriger, erfolgreich zu sein. nach reiflicher überlegung habe ich beschlossen, mit denis gemeinsame sache zu machen. er liebt die ducatis so wie ich und hat mit dario giuseppetti einen fantastischen jungen fahrer mit grosser zukunft an seiner seite."

 

die zum einsatz gelangende ducati 1098r wird im rahmen der bike in linz vom 11.-13.2.2011 präsentiert.

 


0 Kommentare

das team bmw motorrad italia präsentiert sich der öffentlichkeit

das team bmw motorrad italia, welches 2011 in zwei meisterschaften mit vier fahrern an den start gehen wird, wurde im autodromo di monza der öffentlichkeit präsentiert.


der brite james toseland und der letztjährige superstock 1000 fim cup-sieger, der italiener ayrton badovini, werden an der superbike weltmeisterschaft teilnehmen. doch das team von serafino foti wird auch im superstock 1000 weitermachen und dort den italiener lorenzo zanetti neben dem franzosen sylvain barrier zum einsatz bringen.


das italienische projekt kam erst durch die unterstützung von feel racing zustande. sie verfügen über mehr als 20 jahre erfahrung, hauptsächlich mit ducati-motorrädern und haben sicherlich potenzial zu mehr.


natürlich war bei diesem anlass der neue direktor von bmw motorrad motorsport, bernhard gobmeier, anwesend. gobmeier unterstrich den support, den der deutsche hersteller dem italienischen team liefern wird. sie werden eine gleichwertige maschine wie das interne team erhalten. der einzige unterschied wird der motor sein, welcher einen schritt weiter unten angesiedelt ist, als der, den die werksfahrer leon haslam und troy corser entwickeln.

 

 die voraussetzungen sind gut, es wird sich zeigen ob james toseland auf die siegerstrasse zurückkehren kann.

 

 


0 Kommentare

ktm plant eine 1200er adventure und superduke

berichten zufolge, plant ktm eine vielzahl neuer modelle auf den markt zu bringen, unter anderen eine 1200er adventure und eine superduke. die schlechte nachricht dabei, man muss zumindest bis 2012 bzw. 2013 warten um sie zu gesicht zu bekommen.

 

nach einem besuch von nieuwsmotor in mattighofen wird berichtet, dass es bei den neuen v-twin-motoren sowohl eine 1000er als auch eine 1200er variante geben wird, aber auch eine kleinere version die entweder 700 ccm oder 800 ccm haben soll.

 

es wurde bereits im jahre 2009 bzw. 2010 eine überarbeitet variante der 950er adventure erwartet, allerdings wurde die neue version bis dato nicht gezeigt. nach neuesten informationen, wurde die neue variante obwohl sie vollständig fertig sein soll, von stefan pierer zurück ans reissbrett geschickt worden sein.

 

die neuen motoren mit 1200 ccm sollen die grössten gegner in diesem segment herausfordern, insbesondere bmw r 1200 gs und ducati multistrada 1200. die kleinere motorenversion soll dann einen angriff auf die triumph tiger 800 und bmw f 800 gs starten.

 

auch die einzylinder duke soll in nächster zeit überarbeitet werden und mit den 2012er neuerungen vorstellig werden. die kantige optik soll einer abgerundeten, weicheren linienführung platz machen.

 


0 Kommentare

bmw motorrad steigert den absatz 2010 um 12,3 %

bmw motorrad hat im abgelaufenen jahr seinen absatz um 12,3 % steigern können. auf allen relevanten motorradmärkten wurden deutliche verkaufszuwächse verbucht. in insgesamt elf ländern weltweit übernahm die weiss-blaue marke die marktführerschaft und baute den marktanteil auf ein historisches hoch aus. insgesamt wurden 2010 weltweit 98.047 bmw-motorräder ausgeliefert, das sind um 10.741 fahrzeuge mehr als im vorjahr. in einem sehr schwierigen marktumfeld legte die zweiradsparte der bayern das mit abstand stärkste wachstum im hin.

in deutschland wurden 17.816 (vorjahr 15.833) fahrzeuge zugelassen. das entspricht einem wachstum von 12,5 %. damit konnte bmw motorrad seine marktführerschaft im gesamtmarkt und im segment über 500 ccm behaupten.

italien ist für die weiss-blauen nach wie vor der zweitstärkste einzelmarkt. hier wurden 14.386 (vorjahr 13.089) fahrzeuge neu zugelassen. das ist ein plus von rund 10 %. der marktanteil im segment der über 500 ccm maschinen stieg auf 18,4 % (vorjahr 14,3 %). bmw motorrad ist es damit gelungen, seine marktposition selbst auf dem traditionsreichen italienischen motorradmarkt auszubauen und die vorherrschaft zu übernehmen.

weitere wichtige absatzmärkte sind die usa, frankreich, spanien, grossbritanien sowie brasilien, das sich langsam, aber stetig zu einem der grossen absatzmärkte für bmw-motorräder entwickelt. die ende 2009 gestartete lokale motorrad-fertigung im brasilianischen manaus wird weiter ausgebaut.

insgesamt erfolgreichstes modell war 2010 - wie könnte es anders sein - erneut die grosse reiseenduro bmw r 1200 gs mit 18.768 verkauften einheiten (vorjahr 15.864), gefolgt von ihrem schwestermodell, der r 1200 gs adventure, mit 11.648 einheiten (vorjahr 8.803). platz drei ging an den tourer-klassiker bmw r 1200 rt.

auch für die das jahr 2011 rechnet man bei bmw mit einem weiteren aufschwung. so gibt es ab saisonstart 2011 die modellüberarbeitung des boxer-roadsters bmw r 1200 r, der erstmals auch als classic-variante verfügbar sein wird. darüber hinaus wird mit der neuen g 650 gs wieder ein gs-modell mit einzylinder angeboten. weiters werden in der ersten jahreshälfte mit der k 1600 gt und der k 1600 gtl erstmals in der geschichte von bmw motorrad luxuriöse touren-motorräder mit sechszylinder-reihenmotor an den start gehen. mit dem kompaktesten sechszylinder-reihenmotor im motorrad-serienbau will man neue dimensionen in sachen fahreigenschaften, langstreckentauglichkeit und komfort erschliessen.

via: auto-reporter.net

 


0 Kommentare

bridgestone battlax racing r10

es gibt wieder einen neuen rennreifen von bridgestone, den battlax racing r10.

 

der battlax racing r10 bietet dem fahrer ein hervorragendes fahrverhalten. verursacht wird das ganze dank der neuen profile, der raffinierten konstruktion und neuer gummimischungen. so sind schnelle rundenzeiten auf den rennstrecken möglich und davon profitieren nicht nur die angesagten racer, auch normale biker, die ihr motorrad gerne auf abgesperrten strecken bewegen, werden damit ihre freude haben.

 

die neue profilgestaltung und die neuen gummimischungen des r10 sorgen für eine verkürzte aufwärmzeit des reifens. bei kurvenfahrten bietet der battlax racing r10 ein optimales feedback an den fahrer - auch in extremen schräglagen vermittelt er ein klares, sicheres fahrgefühl.

 

das neue profil

 
einen guten rennreifen zeichnet vor allem eins aus: grip ohne ende. beim beschleunigen und auf der bremse muss der fahrer sich auf seinen reifen voll und ganz verlassen können. der battlax racing r10 bietet dank der neuen 3d-profilrillen verlässliche haftung im grenzbereich. die hohen möglichen kurvengeschwindigkeiten und das sichere kontaktgefühl in jeder schräglage erreichte bridgestone beim r10 durch eine ausgeklügelte reifenkontur und durch eine neue anordnung der profilrillen.

 

gummimischung und konstruktion


das sichere kontaktgefühl bei fahrten in schräglage resultiert einerseits aus den neuen profilen, andererseits aus den neuen gummimischungen und konstruktionen an vorder- und hinterrad. kurze aufwärmzeiten und eine hohe standfestigkeit zeichnen den battlax racing r10 ebenfalls aus. mit der mittelharten mischung, der einzigen für das vorderrad erhältlichen variante, kann ein grosses spektrum verschiedener rennstrecken und temperaturbedingungen abgedeckt werden. für das vorderrad wird es eine grösse geben, das hinterrad wird in zwei grössen verfügbar sein. für vorne wird der battlax racing r10 in einer mischung verfügbar sein, für das hinterrad werden eine medium- (type 3) und eine medium-hart-mischung (type 2) zur auswahl stehen.

 

die dimenisonen


120/70zr17m/c (58w) medium type 3

180/55zr17m/c (73w)  medium type 3
180/55zr17m/c (73w)  hard type 2

190/55zr17m/c (75w)  medium type 3
190/55zr17m/c (75w)  hard type 2

 


0 Kommentare

2011 suzuki gsx-r750 - videovorstellung

wie schon bei der gsx-r600, so wurde auch die 2011er gsx-r750 von suzuki runderneuert. die neue ist bereit für den titelkampf auf den hausrennstrecken, erreicht wurde das ganze durch gewichtsreduktion und feinen ästhetischen überholungen.

 

durch drehen des 750er motors von drei grad war suzuki in der lage, den radstand um 15 mm zu verkürzen. mit einer menge kleiner gewichtseinsparungen - dazu zählen auch die brembo monoblock bremsen - wurden mehr als 10 kg an gewicht bei den bauteilen eingespart.

 

via a&r stellt derek schoeberle die 2011 gsx-r750 vor.

 


0 Kommentare

world-sbk: die wiedergeburt von castrol honda

castrol honda kehrt in die superbike weltmeisterschaft zurück. in der kommenden saison geht honda mit dem weltweit agierenden schmierstoffhersteller castrol als hauptsponsor ins titelrennen.

 

die teamchefs ronald und gerrit ten kate verzichten ab 2011 erstmals auf ihren namen im team. die truppe wird ab sofort castrol honda team heissen und wurde heute präsentiert. mit den beiden fahrern jonathan rea und ruben xaus will man an alte erfolge dieser farbkombination anknüpfen. und die erfolge in der vergangenheit waren gross...

 

begannen hat die partnerschaft bereits im jahre 1959, mit einem ausflug zur legendären tt auf die isle of man. im jahre 2009 feierten beide unternehmen 50 jahre rennsport. die kombination honda und castrol waren wohl die legendärsten farben der superbike-weltmeisterschaft. carl fogarty, colin edwards, john kocinski, aaron slight, um nur einige zu nennen, sie alle waren in den farben von castrol honda unterwegs. ím jahre 1997 mit kocinski und in den jahren 2000 und 2002 mit edwards, wurde dreimal gemeinsam der wm-titel geholt. nach dem jahre 2002 wechselte edwards in die moto-gp. gleichzeitig verschwanden die farben auch aus der world-sbk.

 

"es ist für mich eine wirklich ehre, 2011 unter denselben farben zu fahren und ich werde weiter alles geben, um das zu wiederholen, was colin edwards für das castrol honda-team geschafft hat", äusserte sich jonathan rea zum team. "ich denke, dass die motorräder einfach fantastisch aussehen und ich weiss, dass die ten kate-truppe in der werkstatt richtig hart an der technischen verbesserung gearbeitet hat, seit die letzte saison zu ende gegangen ist. darum kann ich es jetzt einfach nicht mehr erwarten, dass es losgeht."

 

der 33-jährige spanier ruben xaus zur wiederauferstehung von castrol honda: "der grösste motorradhersteller der welt verbündet sich mit einem der grössten schmiermittelhersteller der welt und unterstützt das ten kate-team, welches mit vielen weltmeister-titeln schon viele erfolge feiern konnte. insgesamt ist das ein wirklich grosser und richtig spannender mix und ich werde mit meinem ganzen talent und mit jedem einsatz helfen, dass castrol und die honda cbr1000rr in 2011 eine regelmässige sieger-konstante wird."

 


0 Kommentare

fgr midalu, 2500 ccm, v6, 240 ps

bereits im jahre 2004 entschied der tscheche miroslav felgr ein motorrad zu bauen. er wollte ein motorrad mit einem verdammt grossen motor. dann begann die zusammenarbeit mit dem ingenieur oldrich kreuz. es dauerte bis zum jahre 2008, dann war die entwicklung des motors abgeschlossen und was dabei heraus kam, liest sich äussest mächtig: 2442 ccm, flüssigkeitsgekühlt, 90-grad-v6, 240 ps, mehr als 200 nm drehmoment. nicht schlecht für den grössten und mächtigsten motorradmotor auf der welt! trotz seiner grösse ist das motorrad mit 270 kg gesamtgewicht relativ leicht. vor allem durch die freitragende kohlefaser-sitzeinheit. auch der tank ist aus kohlefaser, während das chassis aus einem einfachen gitterrohrrahmen besteht.

 

das projekt moto fgr v6 motorrad wird von der tschechischen republik unterstütz. das ministerium für industrie und handel hat bei der entwicklung und beim design tatkräftig mitgeholfen. laut fgr nahmen nicht weniger als 45 personen am design-wettbewerb für das motorrad teil, als gewinner dieses wettbewerbs ging stanislav hanu hervor. das ist derjenige, der für den vorliegenden prototypen verantwortlich ist.

 

fgr will die midalu 2500 v6 nun ein jahr lang erproben und bis dahin hoffentlich eine vielzahl von interessenten finden, um das projekt weiter finanzieren zu können. dann könnte diese maschine in begrenzter stückzahl in produktion gehen. ein v6-motor mit 240 ps aus der tschechischen republik klingt irgendwie fantastisch. fgr ist ein in tschechien ansässiges 125ccm gp team das nun als aufstrebend motorradhersteller agiert. angestrebt sind sechs motorräder im jahre 2012 zu erzeugen.

 

nähere infos: fgr

 


0 Kommentare

world-sbk: team effenbert-liberty testet in spanien

für das team effenbert-liberty hat das abenteuer world-sbk auf der guadix-rennstrecke in spanien begonnen. die beiden piloten, sylvain guintoli und jakub smrz, konnten sich dort mit ihren ducati 1198f10-maschinen anfreunden. in der letzten woche fanden  zwei tage lang test`s in spanien statt.

 

am ersten tag fuhren der franzose und sein tschechischer teamkollege nur am nachmittag, da es am morgen noch kalt und neblig war. trotzdem konnten beide einige neue elektronik-teile testen und jeder drehte rund 700 kilometer auf der rennstrecke.

 

guintoli meint: "ich hatte einen sehr guten eindruck vom motorrad und vom team. am ersten tag fuhren wir mit einer basis-abstimmung, damit ich die ducati kennen lerne. ich genoss es, nach meiner beinoperation wieder auf zwei rädern unterwegs zu sein und die ducati zu fahren, war ein grossartiges gefühl. am zweiten tag probierten wir ein paar andere abstimmungen, damit ich mein motorrad noch besser verstehen konnte und es machte noch mehr spass als am ersten tag."

 

jakub smrz, der nach dem letztjährigen kurzen intermezzo auf aprilia wieder zurück auf der ducati ist, konnte ebenfalls ein gutes gefühl entwickeln. "langsam wurde ich mit dem neuen motorrad und der strecke von guadix vertraut, die nur 3,5 kilometer lang ist. wir konzentrierten uns auf verschiedene einstellungen und besonders auf die elektronik, wo es den grössten unterschied zwischen meinem motorrad aus dem letzten jahr und eben diesem hier gab. ich gewöhnte mich recht gut an die langsame strecke und sicher wird das für die nächste saison sehr nützlich sein, denn in den langsamen kurven habe ich mich nie wohl gefühlt. das team und das motorrad funktionieren brillant, wir haben viel arbeit erledigen können und wir haben uns sehr verbessert. jetzt freue ich mich schon richtig auf die offiziellen tests in portimao."

 

nach portimao wird das team einmal mehr für zwei weitere private testtage nach aragon reisen, auf eine strecke, welche im diesjährigen world-sbk-kalender neu aufgenommen wurde. der teammanager natale egi: "die tests in guadix waren wichtig für uns, um das team zusammenzuführen und ich war happy die fahrer und die mechaniker methodisch arbeiten zu sehen. jetzt gehen wir voller zuversicht und in dem bewusstsein zu den offiziellen tests in portimao, dass unser team stark ist."

 


0 Kommentare

dakar 2011: voller erfolg für ktm - resümee

im vorfeld zur diesjährigen dakar wurde viel geschrieben, ob sie es nun packen werden. nachdem ja der hubraum auf 450 ccm verringert wurde, um der konkurrenz eine chance zu geben, so hat man gedacht, ktm hätte sich eventuell zu lange mit der entwicklung eines adäquaten 450er aggergats, zeit gelassen. auch die testfahrten waren nicht immer vielversprechend. man erinnere sich an das video, wo bei einer testfahrt von cyril despres nach kürzester zeit der motor hoch gegangen ist.

 

auch über die beiden spitzenpiloten von ktm wurde viel spekuliert und diskutiert. wie allgemein bekannt, sind marc coma und cyril despres nicht die besten freunde. und bei vergangen ralleys wurden schon recht eigenartige geschichten bekannt, die eigentlich unter teamgefährten nicht üblich sind. hat vielleicht schlussendlich eine moralpredigt von kinigadner, dem dakar-verantwortlichen bei ktm, doch genützt und es kam heuer zu keinen feindseligkeiten während der dakar? egal, die beiden toppiloten haben die dakar 2011 dominiert und haben einen überragenden doppelsieg für das mattighofener werk eingefahren.

 

auch die spekulationen vor der letzten etappe wurden in den wind geschlagen, ob nicht doch noch ein vierter tauschmotor bei  den beiden toppiloten zum einsatz käme (drei tauschmotoren sind erlaubt), das hätte nämlich eine zeitstrafe zur folge gehabt. schlussendlich haben die aggregate - wenn auch im schongang bei der letzten etappe - durch gehalten und beide kamen problemlos ins ziel.

 

auch in den hinteren reihen sieht es äusserst rosig für die orangen aus. so sind nicht weniger als acht (!) orange motorräder unter den besten 11 im endergebnis zu finden! alle achtung und grossen applaus für ktm.

 

endstand der dakar 2011:

 

01. marc coma, spain, ktm
02. cyril despres, france, ktm, at 15:04
03. helder rodrigues, portugal, yamaha, 1:40:20
04. chaleco lopez, chile, aprilia, at 2:09:45 
05. juan pedrero, spain, ktm, at 3:07:03
06. pal anders ullevalseter, norway, ktm, at 3:32:56

07. jean de azevedo, brazil, ktm, 3:59:38
08. ruben faria, portugal, ktm, at 4:13:01
09. quinn cody, usa, honda, at 4:52:10
10. czachor, poland, ktm, 6:13:41

11. miran stanovnik, slovenia, ktm, 6:31:49

 

nun, was werden sich die verantwortlichen der dakar für die zukunft einfallen lassen, um ein "gleichgewicht" herzustellen? die reduktion auf 450 ccm hat in diesem jahr nicht geklappt...

 


0 Kommentare

masters of dirt 2011 vom 25.02. bis 26.02. in graz

auch heuer werden die "masters of dirt" in der schwarzl-halle in unterpremstätten das publikum in graz begeistern.

 

nach dem motto: "2010 war der anfang, 2011 bekommt graz und all seine fans das absolute maximum im freestyle- und showmotorsport", wird die veranstaltung am 25. und 26. feber wieder ein megaspektakel.

 

die besten motorradartisten der welt werden wieder zu gast in der steiermark sein. in der beheizten halle im schwarzl freizeitzentrum werden viele tausende motorrabegeisterte fans an diesen beiden tagen eine noch nie dagewesene show mit spektakulären sprüngen der besten freestyle-motocrosser, bmx-, quad- und skidoo-artisten sehen.

 

einige highlights der show im jahre 2011:

  • längste freestyle-strecke
  • zwei sprünge hintereinander
  • doppelter front flip auf einem bmx (österreichpremiere)
  • rückwärtssalto mit einer 340 kg harley davidson (weltpremiere)
  • neue sprungkombinationen von quads und snowmobils
  • dj mosaken und die fuel girls

 


0 Kommentare

suzuki tu 250 x cafe racer

 

sehr schöner suzuki tu 250 x cafe racer aus spanien. die suzuki tu 250 x (volty) war das nachfolgemodell der gn 250.

 


0 Kommentare

dakar 2011: 13. etappe von cordoba nach buenos aires - zusammenfassung

bei der letzten spezialetappe der dakar argentina chile hat marc coma seinen dritten sieg bei diesem rennen errungen und dabei cyril despres stets kontrolliert. die an sich problemlose strecke hat sich jedoch letztlich als albtraum für chaleco erwiesen, der wegen mechanischer probleme seinen 3. platz in der gesamtwertung noch an helder rodrigues abtreten musste.

 

man musste einfach nur standhaft bleiben. marc coma hat sich mit einem vorsprung von mehr als 16 min in der gesamtwertung vor seinem treuesten rivalen cyril despres auf die strecke von santiago de baradero begeben. die aussicht, sich dieses polster noch auf reguläre weise vom titelverteidiger abspenstig machen zu lassen, war praktisch gleich null, da diese spezialetappe eigentlich nur noch eine konzentrationsübung war. auf den zu bewältigenden langen geradeausstrecken ist der katalane, der die piste eröffnen musste, entschlossen vorgeprescht. despres, der sich in der rolle des ohnmächtigen verfolgers bei dieser letzten prüfung sah, konnte nichts anderes tun, als sich ans hinterrad des angekündigten siegers zu hängen. der führende in der gesamtwertung seit der 4. etappe hat sich damit begnügt, seinen widersacher zu kontrollieren, dem er nur eineinhalb minuten abgetreten hat. über den gesamten rennabstand beträgt der rückstand 15.04 min für despres, der wohl nur sehr schwer die 10 minuten zeitstrafe verdauen wird, die er sich auf dumme weise eingehandelt hat. coma wiederum kann dabei eine fehlerfreie fahrt für sich in anspruch nehmen. seine meisterschaft bei dieser art von rennen beschert ihm einen dritten gesamtsieg bei der dakar. das bringt die beiden jetzt auf gleichstand.
der dritte platz auf dem abschlusspodium schien ebenfalls fest versprochen zu sein, nämlich dem chilenen francisco lopez, der die vorangehende ausgabe auch schon auf diesem platz beendet hatte. mit 43 min vorsprung auf seinen ersten verfolger schien dies eine entschiedene sache zu sein. und doch traf chaleco mit einem stossdämpferbruch bei km 159 noch der ganz grosse schlag mit der keule. an der ziellinie stand helder rodrigues, der zuvor die zweitbeste tageszeit bei der letzten sonderprüfung mit 5 min rückstand auf den etappensieger verhoeven erzielt hatte, und zählte die minuten. und trotz der hilfe von alain duclos, der seinen teamkapitän an der langen leine gezogen hatte, kam chaleco erst um 13.23 uhr ortszeit ins ziel. viel zu spät um seinen dritten platz zu retten, den der portugiese ihm damit entrissen hatte. nach aprilia im jahre 2010 platziert sich bei dieser ausgabe also eine yamaha hinter den beiden führenden ktm. rodrigues, der viertplatzierte des letzten jahres, konnte somit sein versprechen halten.

 

ergebnis der 13. etappe:

 

01. frans verhoeven / bel / bmw / 01.25.07

02. helder rodrigues / prt / yamaha / 01.25.12 / 00.00.05

03. de azevedo / bra / ktm / 01.25.26 / 00.00.19

04. cyril despres / fra / ktm / 01.25.51 / 00.00.44

05. marc coma / esp / ktm / 01.27.23 / 00.02.16

 

endstand der dakar 2011 nach 13 etappen:

 

01. marc coma / esp / ktm / 73.25.00

02. cyril despres / fra / ktm / 73.40.04 / 00.15.04 / 10.00 strafm.

03. helder rodrigues / prt / yamaha / 75.05.20 / 01.40.20

04. lopez contardo / chl / aprilia / 75.34.45 / 02.09.45

05. pedrero garcia / esp / ktm / 76.23.03 / 03.07.03 /

      04.00 strafm.

 


0 Kommentare

dakar 2011: 12. etappe von san juan nach cordoba

die veranstalter haben für die vorletzte etappe von san juan nach cordoba entschieden, die sonderprüfung für die lastwagen auf den letzten teil der strecke, die für die autos und motorräder vorgesehen war, mit einer länge von 318 km zu verkürzen. durch die starken regenfälle wurde das gelände dermassen aufgeweicht, das die veranstalter befürchteten, dass die strecke von lastwagen für die motorräder unfahrbar machen könnte.

cyril despres ging die etappe mit dem messer zwischen den zähnen und in dem bewusstsein an, dass sie wohl die letzte chance bei dieser dakar bieten würde. obwohl er den nachteil hat, als erster starten zu müssen, liefert der ktm-pilot einen tollen kampf. bei km 240 fährt er sogar einen vorsprung von über 2.30 min auf den gesamtführenden marc coma heraus. vielleicht hat der franzose dabei an das pech gedacht, das den katalanen 2007 ereilte, als er in führung liegend zwei tage vor ende der rallye die nerven verlor und bei tambacounda mit einem baum kollidierte.

coma bleibt jedoch souverän und zeigt keinerlei schwächen. der spanier fährt eine saubere sonderprüfung, schont seine maschine und vermeidet navigationsfehler, bleibt immer im hintergrund von despres, bevor er im finish zum angriff übergeht. er macht seinen rückstand schnell wett und holt sich den etappensieg, den fünften seit start der rallye. es ist der 16. etappensieg seiner karriere bei der dakar, d.h. einer mehr als der verstorbene richard sainct. hinter den beiden duellanten betreibt helder rodrigues auf dem dritten rang mit fast acht minuten rückstand schadensbegrenzung.

der zweite coup des tages gelingt dem amerikaner quinn cody auf seiner honda 450. Der beste neuling der dakar sichert sich einen guten fünften platz hinter chaleco lopez. in der gesamtwertung hat marc coma jetzt 16.36 min vorsprung auf despres, fast eine stunde auf lopez und 1.42.00 gegenüber rodrigues.

 

marc coma zum sieg: "die etappe heute war sehr schwierig, weil es letzte nacht heftig geregnet hat. und deshalb wurde sie plötzlich zur technischen sonderprüfung, vom typ enduro. es bleibt noch eine 190 km lange etappe. normalerweise sollte es keine komplikationen geben, aber man muss sie trotzdem fahren, es ist kein pappenstiel. wir wissen, dass die streckenführung gestaltet wurde, um die spannung bis zum schluss aufrecht zu erhalten, aber wir schauen morgen mal."

 

cyril despres zur etappe: "ich musste angreifen, es liegt halt in meiner natur. also bin ich vom ersten kilometer an aufs ganze gegangen, auch wenn ich ganz am ende etwas tempo rausgenommen habe. es ist zumindest gut, dass ich nichts zu bedauern habe. ich habe alles gegeben, es war ein hammertag. es muss letzte nacht viel geregnet haben, denn viele wege waren fast unpassierbar und schlammig. es war die hölle. da schwinden die chancen schon. nach einem tag wie heute mit 555 km und viele gelegenheiten, den abstand zu vergrössern, bleibt alles beim alten. aber es ist auch nicht das ende der welt. Ich sehe es relativ."

 

und helder rodrigues sagte: "eine sehr schöne etappe, lang und abwechslungsreich, und navigation war auch gefragt. ich habe versucht, druck auf chaleco auszuüben, und habe mich an ihn herangearbeitet. es bleibt noch eine etappe, um es zu versuchen. alles ist möglich."

 

der pechvogel quinn cody: "eine schwere etappe, wirklich sehr lang. der erste teil war sandig und hat mir spass gemacht. und dann kamen wir in den teil, den die trucks schon befahren hatten, und da waren riesige schlaglöcher und lachen. das war eine echte herausforderung. ich bin einfach so gefahren wie immer. ich habe jetzt keine probleme mehr mit dem roadbook. ich will im nächsten jahr auf jeden fall wieder teilnehmen, mit einer optimalen struktur, um ein gutes rennen fahren zu können. ich lerne weiter. es läuft gut. ich bin glücklich."

 

am abend und in der nacht auf heute, hat die mannschaft von cyril despres heftigst geschraubt und diskutiert, da bei dem routineölwechsel die konsistenz des gewechselten öls nicht dem entsprach, wie sonst üblich. das öl hatte eine andere farbe und die mechaniker befürchteten, dass ein motorschaden anstehen könnte. so wurde in der nacht noch heftigst mit mattighofen und dem dakar-verantwortlichen kinigadner telefoniert, um zu beratschlagen, was getan werden kann. ktm hat bereits dreimal den motor bei despres getauscht, mehr als drei tauschmotoren sind aber nicht erlaubt. würde man nun einen vierten motor einbauen, würde man 40 min strafe riskieren, das würde dem franzosen noch immer den zweiten platz sichern, allerdings ganz knapp. die tauschmotoren waren notwendig, weil ktm mit einem 110 oktanigen benzin gefahren ist mit dem sie allerdings im vorfeld nicht getestet hatten. man wird sehen wie sie heute an den start gehen werden.

 

ergebnis der 12. etappe:

 

01. marc coma / esp / ktm / 06.42.42

02. cyril despres / fra / ktm / 06.43.19/ 00.00.37

03. helder rodrigues / prt / yamaha / 06.50.03 / 00.07.21

04. lopez contardo / chl / aprilia / 06.52.45 / 00.10.03

05. ruben faria / prt / ktm / 06.59.39 / 00.16.57

 

gesamtstand nach 12 etappen:

 

01. marc coma / esp / ktm / 61.57.37

02. cyril despres / fra / ktm / 62.14.13 / 00.16.36 / 10.00 strafm.

03. lopez contardo / chl / aprilia / 62.57.04 / 00.59.27

04. helder rodrigues / prt / yamaha / 63.40.08 / 01.42.31

05. pedrero garcia / esp / ktm / 65.03.51 / 03.06.14 /

      04.00 strafm.

 


1 Kommentare

2011 suzuki gsx-r600 - offizielles video

nachdem suzuki die 2011er gsx-r 600 um glatte 9 kilo leichter gemacht hat, wiegt sie nun fahrfertig und vollgetankt nur noch 187 kilo. alle achtung, da wurde ganz schön abgespeckt. dann wurde auch noch der radstand um 15 mm kürzer und auch die front und das heck wurden deutlich gekürzt. somit hat sich die neue gsx-r 600 zu einen spielzeug entwickelt, die man spielend leicht in den kurvenradius drückt und das bedeutet, man muss sich eine neue linie auf seiner hausstrecke bzw. rennstrecke suchen.

 

die maximale drehzahl beträgt nun 15500, die leistung wurde um ein ps angehoben. das alles scheint nicht wirklich viel auszumachen. wo allerdings die entscheidenden änderungen passierten, das ist im unteren und mittleren drehzahlbereich. da hat sich einiges getan und so kann man viel präziser und angenehmer heraus beschleunigen. im obersten drehzahlbereich sollte man dann nicht allzu viel erwarten, ab 13500 ist schluss, da kann sie nicht mehr wirklich zulegen.

 

ein edler brembo monoblock bringt das ganze zeitgerecht zum stillstand, die vordere gabel wurde ähnlich der 1000er mit big-piston-technik ausgestattet. die bremsen sind präzise zu dosieren, greifen gerade so wie man es sich wünscht, nicht zu lasch und nicht zu giftig. bei harten bremsmanövern taucht die vordere gabel nicht dramatisch ein, die dämpfungswirkung beginnt von anfang an. auch eine neuerung die nicht zu unterschätzen ist, die anti-hopping-kupplung. und so fühlt man sich von kilometer zu kilometer wohler auf der neuen.

 

suzuki hatte diesmal vielleicht einen vorteil, den wie es so scheint, ist das wettrüsten unter den japanischen herstellern beendet. und ohne druck wurde ein wunderbares motorrad entwickelt, mit einer ausgezeichneten sitzposition und einem handling wie man es sich wünscht. sind also alle wünsche erfüllt?

 


0 Kommentare

dakar 2011: rückblick auf etappe 11 - vorschauf auf etappe 12

rückblick auf die 11. etappe:

 

die 370 kilometer von gestern waren für cyril despres wohl die vorletzte chance, um zu versuchen, nach dem schweren rückschlag des vorvortages noch einmal das blatt zu wenden. mit 18.10 min rückstand auf marc coma in der gesamtwertung schien dies ein überaus heikles unterfangen für den titelträger zu sein. nach dem start in der position des jägers, d.h. 2 min nach seinem rivalen, hat der franzose zum ende des ersten teils der sonderprüfung logischerweise boden gut gemacht, und zwar 1.31 min bei km 224. gut, aber nicht ausreichend, um den besonnenen katalanen zu beunruhigen. weit entfernt von diesen titelaspirationen nutzte chaleco lopez seinen vierten platz am start, um den tenören auf ihren spuren zu folgen und sich auf seine fahrkünste zu konzentrieren. der chilene erzielte somit zum ende des ersten teils der spezialetappe die bestzeit mit einem schönen vorsprung auf despres von 1.29 min. die zweite episode des tages entsprach dem bild der ersten, bis auf einen aspekt. despres war diesmal 29 sek hinter coma losgefahren und machte den rückstand auf seinen rivalen zunehmend wett und überholte ihn etwa dreissig kilometer vor dem ziel. dahinter aber hat sich chaleco lopez kurzzeitig verfahren und einen hinweis in seinem road-book verpasst. die darauf folgende extratour sollte ihn den sieg kosten. und somit konnte despres die etappe für sich entscheiden, die dritte seit beginn dieser ausgabe der rallye und der 26. sieg in seiner laufbahn bei der dakar insgesamt. der ktm-fahrer ist somit noch einen zähler von jordi arcarons entfernt und 6 vom rekordhalter bei den bikern, stephane peterhansel.
der franzose kann somit 2.12 min aufholen. ein geringeres übel für coma, der den ganzen tag kontrolliert und sich nach dem überholmanöver ans hinterrad von despres geheftet hat. er behält einen vorsprung von 15.59 min auf seinen liebsten feind. chaleco lopez krallt sich am dritten podiumsplatz fest, mit immerhin mehr als 49 min rückstand, und vergrössert seinen vorsprung auf den vierten des gestrigen tages, helder rodrigues.

 

vorschau auf die 12. etappe:

 

die 12. etappe führt von san juan nach cordoba. es sind insgesamt 678 km zurückzulegen, 123 km verbindungsetappe und 555 km wertungsprüfung. der grossteil der etappe verläuft durch flaches gelände, erst zum schluss, wenn es in die berge von cordoba geht, wird es hügeliger.

 

555 km auf dem programm der teilnehmer zu dieser vorletzten spezialetappe und noch einige sandige passagen zu beginn der sonderprüfung, bevor es dann zu einer eher wrc-artigen strecke übergeht. es starten heute die trucks vor den motorrädern und so bleibt noch abzuwarten, wie das gelände aussehen wird, das man nach der passage der trucks vorfinden wird, vor allem weil auch noch Regen angekündigt wurde. in sportlicher hinsicht ist der kampf um den gesamtsieg bei den motorrädern wohl entschieden. der führende in der gesamtwertung kann es sich leisten, seinen vorsprung zu verwalten. dennoch ist vorsicht angesagt. wenn sie bei dieser vorletzten spezialetappe auch nichts zu gewinnen haben, müssen sie dennoch vorsichtig sein. die maschinen sind nach 8.900 bereits absolvierten kilometern notgedrungen in mitleidenschaft gezogen.

 


0 Kommentare

island-reise mit dem motorrad - inkl. familie mit kleinkind

 

wer auch immer sagt, motorradurlaub mit familie und kleinkind passt nicht zusammen - der vorstehende beitrag beweist das gegenteil. martin wickert ist vertriebsleiter bei der touratech ag und begeisterter motorradfahrer. mit seiner f 800 gs, einem umgebauten sprinter, seiner frau katja und der kleinen tochter chiara ging es 2010 auf urlaub in den hohen norden, nach island. und die drei beweisen, dass ein motorradurlaub mit kind und kegel sehr wohl machbar ist. ohne das ein teil ausgeschlossen werden muss...

 


0 Kommentare

dakar 2011: 11. etappe von chilecito nach san juan

vorletzte chance für despres um in der gesamtwertung das ruder noch herum zu reissen. die etappe von chilecito nach san juan führt über 622 km, 160 km auf neutralisierter strecke.

 

wegen die über der region san juan niedergegangenen regenfälle und der dadurch stark ausgewaschenen strecke, wurde die etappe kurzfristig verändert. die organisatoren haben beschlossen, vorsichtshalber etwas weniger als 100 km an sonderprüfungen aus dem 2. streckenteil der heutigen etappe herauszunehmen. diese 11. spezialetappe umfasst somit 530 km an zeitmessungsabschnitten.

 

und despres bläst von anfang an attacke. bei den ersten zwischenzeiten ist er überlegen in front. bei cp1 liegt cyril despres 1.16 min. vor dem chilenen chaleco lopez. bei einfahrt in die neutralisierungsetappe liegt dann plötzlich der apriliafahrer chaleco in front, 1.29 min. vor cyril despres und als schatten der beiden, folgt immer marc coma. am ende der etappe hat es aber dann doch wieder der franzose cyril despres (ktm) geschafft, er gewinnt die etappe mit einem vorsprung von 2.12 min. er feiert somit seinen 3. etappensieg bei dieser dakar, den 26. tagessieg insgesamt. auf dem zweiten platz folgt - wie könnte es anders sein - der gesamtführende marc coma (ktm). auf dem dritten rang folgt der lange führende chilene chaleco lopez (aprilia), mit einem rückstand von 6.20 min auf despres.

 

cyril despres zum sieg: "um erfolgreich zu sein, muss man es versuchen, und ich versuche es. ich tue alles, was ich kann, alles, wozu ich in der lage bin. es war doch eine sehr schöne sonderprüfung, wenn es auch keine gute zeit gibt, so hat es doch zumindest spass gemacht. und 2007 habe ich zwei tage vor dem ende gewonnen. und wenn ich keine hoffnung habe, ist es unmöglich, in einem solchen tempo zu fahren. ich behalte die hoffnung und greife weiter an. marc und ich haben beide eine ktm, was einen vorteil darstellt. wir liegen nahe aneinander, es ist aber noch nicht an der teit, bilanz zu ziehen. es bleiben noch zwei tage."

 

der weiterhin gesamtführende marc coma: "heute war ein schöner tag. hart zwar auch, lange und mit vielen steinen, vielen rios. letztlich waren es 2 schöne sonderprüfungen, wo wir jeweils ein gutes tempo gefahren sind. es bleibt noch der morgige tag, der noch einmal hart werden wird und an dem alles möglich ist. morgen abend werden wir dem ende dann wirklich näher gerückt sein, aber es gilt diesen tag zunächst zu bewältigen. man muss die dinge ruhig angehen, wenn etwas passieren soll, dann werden wir sehen. wenn man aber alles professionell angeht, dürfte es auch klappen. ich wiederhole mich, morgen ist noch ein langer tag. danach sehen wir weiter."

 

quinn cody zur heutigen etappe: "ich habe mich bei dieser spezialetappe wirklich gut gefühlt. dieses gelände ist genau wie bei den bajas. die strecke in den bergen ähnelt derjenigen bei den bajas im süden. jeden tag fühle ich mich wohler bei der navigation und mit dem road-book. und heute musste ich unbedingt zeit aufholen. ich spüre, dass ich hier einen guten rhythmus finde, das road-book lesen und richtig schnell fahren kann."

 

ergebnisse der 11. etappe:

 

01. cyril despres / fra / ktm / 04.33.13

02. marc coma / esp / ktm / 04.35.24 / 00.02.11

03. chaleco lopez / chl / aprilia / 04.39.32 / 00.06.19

04. helder rodrigues / prt / yamaha / 04.40.57 / 00.07.44

05. duclos / fra / aprilia / 04.43.16 / 00.10.03

06. quinn cody / usa / honda / 04.43.30 / 00.10.17

07. de azevedo / bra / ktm / 04.48.49 / 00.15.36

08. pedrero garcia / esp / ktm / 04.48.55 / 00.15.42

09. knuiman / nld / ktm / 04.59.00 / 00.25.47

10. stanovnik / svn / ktm / 05.03.22 / 00.30.09

 

stand gesamtwertung nach 11 wertungsläufen:

 

01. marc coma / esp / ktm / 43.14.55

02. cyril despres / fra / ktm / 43.30.54 / 00.15.59 / 10.00 strafm.

03. lopez contardo / chl / aprilia / 44.04.19 / 00.49.24

04. helder rodrigues / prt / yamaha / 44.50.05 / 01.35.10

05. pedrero garcia / esp / ktm / 45.57.50 / 02.42.55 /

      04.00 strafm.

06. de azevedo / bra / ktm / 46.39.26 / 03.24.31 / 10.00 strafm.

07. quinn cody / usa / honda / 47.33.21 / 04.18.26

08. knuiman / nld / ktm / 47.38.51 / 04.23.56

09. jordi viladoms / esp / yamaha / 47.47.11 / 04.32.16

10. stanovnik / svn / ktm / 48.52.53 / 05.37.58

 


0 Kommentare

honda konzeptstudien von r&d america

honda hat das interesse an custom bikes geweckt. innerhalb kürzester zeit wurden drei design-studien auf basis der vt1300 vorgestellt. dahinter stecken junge designer aus dem honda reseach & development america in südkalifornien.

 

sabre switchblade pro drag

 

dieses konzept beruht auf basis der vt1300 und hat einer der drei jungen südkalifornischen designer von honda r&d america in nur drei monaten auf die beine gestellt. und das ergebnis ist mehr als bemerkenswert.

der designer der wwitchblade musste mit einem begrenzten budget auskommen, aber das hinderte ihn nicht an der schaffung einer wirklich erstaunlichen pro-drag-studie.

 

  • stock frame, vt1300cc engine & tank
  • 3way fully adjustable sport suspension
  • carbon fiber custom bodywork & spec seat
  • 535 chain conversion (before shaft drive)
  • single sided swing arm conversion
  • racing spec calipers & rotors
  • carbon Fiber 18" rear wheel - front wheel 21" carbon fiber
  • onboard gps laptimer & data acquisition unit
  • oversize billet top and lower bridge
  • air/box/cleaner conversion

 

fury "furios" hardtail chopper

 

basierend auf der 2010 fury, gestaltete nick renner (honda r&d america) die "furious", eine kühne mischung aus alter schule und neuer schule im chopperbereich. den geschmack zu treffen versuchte er mit einem 23-zoll-rad vorn und 20 zoll hinten. dieses teil kennt kein pardon im design. die 45 grad neigung und das hard-tail, der pure- cleane-stil, dass ist es was einfach chopper ausmacht. mit metal Flakes, bunten blättern und diamanten genähter sitz im gegensatz zu den fünf-speichen-rädern und  der fury tank. lang und niedrig, sauber und einfach die linien ... ein klassiker?

 

  • stock: vt1300cc engine & tank
  • front 23” wheel rear 20”
  • exposed shaft drive
  • hard tail custom spec frame conversion (37degree head pipe with a 8 degree fork angle offset)
  • custom oversize drag bars - custom paint
  • custom straight pipe exhaust
  • custom diamond stitched leather seat & rear hugger

 

stateline slammer

 

honda america hat drei konzeptmotorräder auf die beine gestellt um zu zeigen, was rund um die vt1300 möglich ist. zuletzt offenbart der gestaltungswille der designer einen fetten kreuzer.

es ist nicht das erste mal, dass die firma so etwas macht. auch in der vergangenheit gab es schon anstrengungen, wo es nach verschiedenen designkonzepten zu einer serienfertigung geführt hat. man nehme nur die walküre "rune", die ursprünglich als eine von drei design-studien erschien und dann in fertigung ging.

 


designer erik dunshee von honda r&d america, verrät einige details: volll einstellbares air-ride fahrwerk, nav/multimedia, 10 zoll subwoofer mit 500 watt leistung, 23 zoll custom räder.

 

  • stock: frame, swing arm, vt1300cc engine and tank
  • 23" spec designed front wheel
  • fully "air ride adjustable" front & rear suspension 6" ride height to 2.25" lowered
  • composite coated narrow track front rotor with 6 piston caliper
  • nav/multimedia Head unit with gps speed display
  • 3 speaker including a 10" subwoofer 500 watt sound system
  • full custom bodywork including a leather drop seat
  • 2 tone satin metallic black & pearl black paint
  • custom spec crossover twin pipe exhaust
  • air/box/cleaner conversion

 

 

quelle: autoevolution

 


0 Kommentare

ktm stellt das us red bull ktm factory racing team vor

 

us red bull ktm factory racing team manager roger decoster und seine handverlesene truppe gewähren auf diesem video einen einblick in die struktur und die fahrer gehen auf ihre ziele in der kommenden saison ein.

 


0 Kommentare

bmw-motorrad wird mit dem "good design award" ausgezeichnet

bmw-motorrad erhält für aussergewöhnlich dynamisches und emotionales design, für die bmw s 1000 rr und die bereits im jahre 2009 auf der mailländer motorradmesse vorgestellte konzeptstudie concept 6, im chicago athenaeum, den "2010 good design award".


die weltweit älteste und international renommierte designauszeichnung wurde im jahre 1950 in chicago gegründet und zeichnet seit nunmehr 60 jahren designer und hersteller für besonders innovative, visionäre produkte, konzepte und ideen aus, die über den allgemeinen horizont des gewöhnlichen produktdesigns hinausgehen.

 

im jahre 2010 erhielt das chicago athenaeum museum of architecture and design eine rekordzahl von bewerbungen aus der ganzen welt. im november 2010 wählte die jury in new york schliesslich mehr als 500 produktdesigns und grafiken aus 36 nationen für die nominierung aus.


alle preise und gewinner werden auf der hp des museums (chi-athenaeum.org) veröffentlicht. ausserdem werden die produkte der preisträger im juni 2011 im rahmen der alljährlichen "good design show" ausgestellt.

 

quelle: auto-reporter.net

 


0 Kommentare

mad skills motocross race - das mx-videospiel erobert die spitze der itunes app store charts

 

das videospiel mad skills motocross race schoss am ersten tag nach seinem erscheinen, an die spitze der itunes app store charts, und behauptet seitdem die spitze im segment rennspiele in den usa und schweden. es ist im app store weltweit für iphone, ipad und ipod touch erhältlich. nachdem die werbetrommeln dafür kräftig gerührt wurden und es aktive unterstützung von diversen sportlern erhielt, kein wunder.

 

laut testern und kritikern soll die physik hinter dem spiel absolut genial sein und eine wahre wucht zu spielen. wenn man ein rennspiel sucht, soll es derzeit nichts besseres geben.

 

nähere informationen: madskillsmx

 


0 Kommentare

kenny roberts ist zurück auf der rennstrecke

der dreifache 500 ccm weltmeister "king" kenny roberts wird am sonntag den 10. juli 2011 im mallory park beim rennen "past masters" im rahmen der veranstaltung "vmcc festival of 1000 bikes", an den start gehen. er wird auf einer werks yamaha ow60 platz nehmen.

 

die legende kenny roberts war der erste amerikaner, der die 500 ccm weltmeisterschaft gewann. er erklärte: "das wird das erste mal auf einer britischen rennstrecke vor öffentlichen publikum seit 1983 sein."

 

das diesjährige thema der veranstaltung wird die transatlantic challenge sein und so werden auch andere ehemalige teammitglieder von beiden seiten des atlantiks dabei sein: stevie baker, graeme crosby, mick grant.

 

ein weiteres highlight bei dieser veranstaltung, wird das yamaha classic racing team sein, das extra die reise von holland antritt. es werden 50 jahre yamaha rennen in europa gefeiert und dabei sein werden solche grössen wie giacomo agostini und phil read.

 

 

die diesjährige veranstaltung "vmcc festival of 1000 bikes" findet vom 8. - 10.07.2011 im mallory park statt. schon in den letzten jahren bestürmten die zuschauer diese veranstaltung. und in diesem jahr wird aufgrund des hervorragenden programms eine weitere steigerung der zuschauerzahlen möglich sein.

 

nähere informationen zu dieser veranstaltung findet ihr hier: vmcc

 


0 Kommentare

neue tricks von tony carbajal

 

tony carbajal zeigt vorweg einen seiner neuen tricks, den er ins programm 2011 aufnehmen will. mal sehen wie der neue wheelie bei den leuten ankommt...

 


0 Kommentare

erneute terminänderungen für die seitenwagen-wm

die termine für die fim seitenwagen-wm 2011 sind wohl die mit den meisten änderungen. erneut gab es mehrere terminänderungen und der kalender wurde noch einmal neu gemischt.

 

der geplante erste lauf in magny cours und der geplante dritte lauf in assen wurden gestrichen. neu in das programm gekommen ist die sechste veranstaltung in oschersleben (21. und 22. mai).

natürlich wurde auch die neue strecke in donington park (20. und 21. august) aufgenommen. donington park bemüht sich im heurigen jahr wieder vermehrt um rennen, nachdem die finanzielle situation wohl geklärt zu sein scheint. das finale findet am 23. und 24. september im rahmen der endurance-wm in le mans statt.

 

der aktualisierte terminkalender 2011:

 

14. - 15.05.2011  schleizer dreieck / deutschland
18. - 19.06.2011  hungaroring / ungarn
25. - 26.06.2011  rijeka / kroatien
16. - 17.07.2011  sachsenring / deutschland
20. - 21.08.20.11  donington park / grossbritannien
27. - 28.08.2011  oschersleben / deutschland

23. - 24.09.2011  le mans / frankreich

 


0 Kommentare

dakar 2011: rückblick etappe 10 - vorschau etappe 11

rückblick auf die 10. etappe:

 

die rückkehr der dakar 2011 auf argentinischen boden hat sich für die herausforderer als überaus komplizierte angelegenheit erwiesen. marc coma, der hinter cyril despres, seinem hauptrivalen um den titel bei den motorrädern, gestartet war, konnte einen groben schnitzer des franzosen ausnutzen, um eine klare option auf den diesjährigen titel geltend zu machen. zum ende der 10. etappe hat der katalane nun 19 min. vorsprung auf despres und heimst zudem einen dritten etappensieg bei der diesjährigen ausgabe ein.

 

cyril despres wird sich wohl noch lange an kilometer 97 der 10. spezialetappe der dakar erinnern. dort hat sich der französische fahrer die aufgabe im hinblick auf seinen 4. titel bei der dakar überaus schwierig, gar unmöglich gemacht. nach einem gelungenen start enteilte despres zunächst im versuche, coma zu distanzieren, doch beim eröffnen der piste fuhr er bei einem herannahenden dünenteil in das falsche tal. er fuhr in begleitung von frans verhoeven zu weit nach links und landete schliesslich in einem schlimmen steinfeld, bevor er sich wieder auf den rechten weg zurückkämpfen konnte. und als ob dies nicht genug gewesen wäre, verlor er im finale noch mehr zeit, als er auf den letzten 15 kilometern in einem rio links von der idealspur hängen blieb.

 

bilanz des heutigen tages: ein weiterer etappensieg für marc coma, sein dritter, und vor allem despres noch einmal 9.56 min. abgenommen. in der gesamtwertung liegt coma nun ganz bequem in führung mit einem vorsprung von 18.10 min. weit entfernt von diesem duell der favoriten konnte helder rodrigues seine position dank des entlegenen startes an 11. stelle nutzen, um bei den verschiedenen cps (km 23 und 115) jeweils die bestzeit zu erzielen. wie am vortag dominierte der portugiese zunächst das rennen und sollte dann – auch wie gestern – im finale einbrechen und schliesslich auf dem 8. platz stranden, eine knappe halbe stunde hinter dem tagessieger. der aktuelle dritte im gesamtklassement, chaleco lopez hat sich selbst einen schönen schrecken eingejagt. dem chilenen, der unter problemen mit seiner benzinpumpe zu leiden hatte, konnte aber glücklicherweise sein aprilia-teamkollege, farres guell, aushelfen. er hat die spezialetappe als 5. hinter ruben faria und dem überraschenden miran stanovnik beendet. in der gesamtwertung baut lopez seinen vorsprung gegenüber rodrigues aus.

 

vorschau auf die 11. etappe:

 

die heutige etappe führt von chilecito nach san juan. es sind insgesamt 786 km zurück zu legen, 164 km verbindungsetappe und 622 sonderprüfung. und das heisst vorletzte chance für die teilnehmer die ding noch zu drehen.

 

622 km - davon 160 auf neutralisierter strecke - auf dem programm der teilnehmer zur drittletzten etappe dieser 33. dakar, die sie zunächst auf eine recht technische strecke in höhenlage führen wird. danach folgt eine neutralisierte strecke und schliesslich ein zweiter streckenteil auf gemischtem terrain. in sportlicher hinsicht wird diese spezialetappe eine der letzten gelegenheiten für die titelaspiranten bieten, die dinge noch zu drehen. so wird der franzose cyril despres (ktm) keine andere wahl haben, als maximal auf angriff zu fahren, um seinen rückstand auf den führenden spanier marc coma (ktm) ein wenig zu reduzieren, bevor es auf die 12. und letzte echte spezialetappe geht, bei der er dann alles auf eine karte setzen muss. mit 18 min. vorsprung kann es sich der katalane nämlich jetzt erlauben, das rennen zu kontrollieren, zumindest auf reguläre weise. 

 


0 Kommentare

ein ein besuch beim kawasaki wsb factory team

mcn besucht das uk kawasaki factory wsb team. kawasaki heavy industries hat paul bird motorsport den renneinsatz in der wsb durchzuführen und in diesem jahr lastet noch eine grössere last auf seinen schultern, da er beweisen soll, was die neue zx-10 fähig ist zu leisten.

 


0 Kommentare

dakar 2011: 10. etappe von copiapo nach chilecito

die heutige etappe von copiapo nach chilecito führte über 862 kilometer, wobei am morgen die überführungsetappe von 686 kilometer der anfahrtsweg zur grenze nach argentinien ist und die teilnehmer im konvoi die grenze passierten.

 

bevor die eigentliche wertungsprüfung gestartet wurde, hat es den franzosen casteu schlimm erwischt. er erlitt auf der überführungsetappe einen motorschaden und konnte nicht rechtzeitig an der wertungsprüfung starten. der gestrige etappensieger begann die heutige etappe ganz schlecht. er musste als erster starten und hat sich gleich mal gewaltig verfahren, wies er bei der ersten zeitnehmung einen rückstand von mehr als 13 minuten auf den führenden auf. bei der zweiten zeitnehmung liegt der portugiese helder rodrigues in front. das ziel rückt näher und die ktm-werksmannschaft liegt wieder in front. das bessere ende hat heute wieder der spanier coma, er kommt mit einem vorsprung von 9.56 min. (!) auf seinen erzrivalen cyril despres ins ziel. despres hat durch einen navigationsfehler zeit verloren, er liess sich einige zeit vom niederländer frans verhoeven in die irre leiten und musste dann zurück fahren.

 

marc coma zum sieg: "einmal mehr eine schwierige spezialetappe. man weiss, dass fiambala zu den harten tagen der rallye gehört. es stand sehr viel navigation an, ein teil davon in weichen dünen. dann war es in einem rio ebenfalls kompliziert, weil die navigation dort schwierig war. wir haben uns ein wenig verfahren, aber wir haben die richtige piste wiederfinden und korrekt abschliessen können. es bleiben noch zwei harte tage, und der letzten spezialetappe ist auch rechnung zu tragen. es ist immer schön zu gewinnen, aber es bleiben noch zwei tage. heute ist es von anfang an gut gelaufen, ich lag zunächst hinten und war letztlich der schnellste."

 

cyril despres zu seinen rückstand in dieser etappe: "ich habe bei km 120 einen riesenfehler gemacht, nachdem ich bis dahin gut gefahren war. ich habe cap 17 statt 117 gelesen und bin gemeinsam mit verhoeven im steinfeld gelandet. da haben wir sehr viel zeit verloren. auf den letzten kilometern dann noch ein fehler. ich bin umgekehrt und dann in ein schlammloch gefallen. es war unmöglich wieder aufzusitzen, da habe ich bestimmt zehn minuten herumgekämpft. ich dachte, er würde mir noch mehr zeit abnehmen. das ist ein schlechter tag, so ist rallye-raid, mit besseren und schlechteren tagen."

 

auch für ruben faria war es nicht leicht: "das war eine sehr schwere etappe, einfach wahnsinn. ich habe mich mindestens drei oder vier mal verfahren, aber na ja, es geht. zum ende hin, in einem rio, haben sich alle verfranst."

 

helder rodrigues zu seiner fahrt: "genauso wie gestern. ech bin hinter marc und cyril losgefahren und habe sie eingeholt. danach, etwa zehn kilometer von hier, haben wir uns in einem rio verfahren. und wir haben keinen ausgang gefunden, da habe ich viel zeit liegen lassen. und das jetzt zwei tage hintereinander, das ist hart."

 

ergebnis der 10. etappe:

 

01. marc coma / esp / ktm / 03.06.35

02. cyril despres / fra / ktm / 03.16.31 / 00.09.56

03. ruben faria / prt / ktm / 03.19.57 / 00.13.22

04. stanovnik / svn / ktm / 03.28.01 / 00.21.26

05. lopez contardo / chl / aprilia / 03.28.18 / 00.21.43

06. knuiman / nld / ktm / 03.28.46 / 00.22.11

07. pizzolito / arg / honda / 03.28.51 / 00.22.16

08. pedrero garcia / esp / ktm / 03.31.15 / 00.24.40

09. duclos / fra / aprilia / 03.33.31 / 00.26.56

10. helder rodrigues / prt / yamaha / 03.34.21 / 00.27.46

 

gesamtwertung nach 10 wertungsprüfungen:

 

01. marc coma / esp / ktm / 38.39.31

02. cyril despres / fra / ktm / 38.57.41 / 00.18.10 / 10.00 strafm.

03. lopez contardo / chl / aprilia / 39.24.47 / 00.45.16

04. helder rodrigues / prt / yamaha / 40.09.08 / 01.29.37

05. ruben faria / prt / ktm / 40.14.13 / 01.34.42 / 01.00 strafm.

06. pedrero garcia / esp / ktm / 41.08.55 / 02.29.24 /

      04.00 strafm.

07. anders ullevalseter / nor / ktm / 41.16.10 / 02.36.39

08. de azevedo / bra / ktm / 41.50.37 / 03.11.06 / 10.00 strafm.

09. knuiman / nld / ktm / 42.39.51 / 04.0020

10. viladoms / esp / yamaha / 42.56.50 / 04.17.19

 


0 Kommentare

wrooom 2011: ducati`s show in madonna mit rossi und hayden

am dienstag hatte das warten für die fans und die medien ein ende, als valentino rossi und nicky hayden bei der schon legendären wrooom-veranstaltung von ducati in madonna di campiglio über die saison 2011 sprachen. nachdem sie bei ihrer ankunft am montag von einer wahren medienschar empfangen wurden, trafen die ducati moto-gp fahrer die scuderia ferrari piloten fernando alonso und felipe massa und posierten für die wartende presse für ein paar fotos.

 

am dienstagmorgen gab das ducati-cuo individuelle pressekonferenzen, bei denen es sich den medienfragen stellte. beide plauderten über die desmosedici, die bevorstehende saison und die aussicht darauf, 2011 miteinander zu arbeiten.

 

die beiden wurden auch in ihrer neuen arbeitskleidung präsentiert. hinzu kommt, dass es in der kommenden saison neue sponsoren bei ducati gibt, die aufgrund des antretens von valentino rossi neu eingestiegen sind, so zb. diesel und acer.

 

heute wurde im rahmen der veranstaltung in madonna das neue arbeitsgerät der beiden vorgestellt, die ducati desmosedici gp11.

 

hier eine auswahl der aktuellsten bilder.

 


0 Kommentare

gurney alligator instigator

dan gurney, der gründer von gurney alligator motorcycles inc. ist wieder aktiv. wie faster & faster berichtet, heisst das neue gurney-projekt alligator instigator und hat es dan gurney zusammen mit seinem sohn justin entwickelt.

 

während die früheren alligator-motorräder von einem 670 ccm einzylinder honda motor angetrieben wurden, soll die instigator was ganz grosses werden. es soll ein 2032 ccm s&s v-twin zum einsatz kommen, der viel grösser und mächtiger ist, als alle anderen die zuvor bei gurney eingesetzt wurden. das design, wo die beine nach vorne gerichtet sind und die niedrige sitzhöhe bleiben gleich, wie auch schon bei den anderen projekten, dies soll einen äusserst niedrigen schwerpunkt garantieren und die handhabung wesentlich erleichtern.

 

andere highlights bei der neuen alligator instigator sind: baker sechsganggetriebe, eine eigens entwickelte auspuffanlage, chassis aus chrom-molybdän stahlrohren, aluminium-schwinge, usd-gabel, penske zentralfederbein, leichtmetallfelgen, geschmiedete beringer dymag bremsen, instrumente von motec, karosserie aus kohlefaser.

 

dan gurney plant 50 einzelangefertigte modelle zu bauen und wer interesse hat, sollte sich beeilen und für nähere informationen die hp von dan gurney besuchen.

 


0 Kommentare

dakar 2011: rückblick etappe 9 - vorschau etappe 10

rückblick auf die 9. etappe:

 

der start von der linie hat das herkömmliche szenario der etappen bei der dakar durcheinander gewirbelt. jonah street hat in copiago einen überraschungssieg gelandet, während das duell zwischen coma und despres sich nicht wirklich weiter entwickelt hat.

 

die motorradfahrer der dakar haben in der region von copiago einen besonderen tag erlebt, der mit einem start von der linie atypisch begonnen und ansonsten damit verbracht wurde, durch breite täler getrennte dünenreihen zu erklimmen. in dieser konfiguration aber haben selbst die spitzenfahrer ihre üblichen orientierungspunkte verloren und waren rückschlägen ausgesetzt. die erste welle von zehn fahrern hatte die etappe selbstbewusst in angriff genommen. nach etwa zwanzig kilometern haben sich neun von ihnen mit der gleichen gewissheit für die falsche fichtung entschieden und damit den fehler begangen, den sie heute nicht mehr wettmachen konnten. nur helder rodrigues, der sieger von arica, hatte die korrekte leseart des road-books gefunden. der portugiese schien danach zu einem neuerlichen erfolg unterwegs zu sein. doch das schicksal hatte einen anderen ausgang parat. bei km 225 wurde rodrigues durch eine treibstoffpanne gestoppt und von der heutigen entscheidung ausgeschlossen. hinter ihm aber tauchte plötzlich einer der fahrer der dritten startwelle auf. jonah street war die ganze spezialetappe über einen echten husarenritt gefahren, um zu den besten vorzustossen. auf der ziellinie lag er mit seiner bestzeit 3.36 min. vor frans verhoeven und errang seinen zweiten sieg bei einer sonderprüfung der rallye nach seinem erfolg in san rafael im jahre 2009.

bei dieser fahrt durch die wüste sind die führenden der gesamtwertung sehr zurückhaltend geblieben. weder marc coma noch cyril despres hatten die inspiration, die sich bei km 21 hätte auszahlen können. danach haben sie ihre rolle übernommen und die truppe bei dieser schleife rund um copiapo weitgehend angeführt. die schwierigkeit, sich vom haupfeld abzusetzen, hat letztlich alle offensiven anwandlungen von despres zunichte gemacht, aber auch die von francisco lopez. die rangfolge an der spitze bleibt somit unverändert. coma führt immer noch mit einem vorsprung von 8.14 min. auf despres und von 23.33 min. auf den chilensichen fahrer, der seine letzte spezialetappe des jahres in der heimat absolviert hat.

 

vorschau auf die 10. etappe:

 

die 10. etappe führt von copiapo nach chilecito und geht über 862 km. davon sind 686 km verbindungsetappe und 176 km sonderprüfung. das bedeutet für die motorradfahrer wieder ein sehr früher start in den tag, um 04.30 uhr geht es bereits los. die dakar verlässt chile und führt zurück nach argentinien.

 

862 km bei dieser 10. etappe bedeutet, dass dies die längste etappe bei dieser rallye ist. die erklärung liegt in der langen verbindungsetappe am morgen, bei der die grenze wieder in der karawane überquert wird, bevor dann die von mythen umgebene spezialetappe rund um fiambala in angriff genommen wird. 176 km zeitmessabschnitte, die bereits 2010 absolviert wurden, die aber diesmal von den teilnehmern in umgekehrter richtung in angriff genommen werden, bevor es dann zum ende in die weissen dünen rund um fiambala geht, die den teams bei der dakar 2010 ja so einige probleme beschert und einige sogar zur aufgabe gezwungen haben. auf der sportlichen seite sind die führenden vorgewarnt. egal wieviel vorsprung sie auch im klassement haben mögen, sie können bei dieser vollsandspezialetappe noch alles verlieren. ziel eines jeden ist es, die spur nicht für den anderen zu eröffnen. eine herausforderung, die sich als kompliziert für despres erweisen wird, auch wenn er dazu verdammt ist, auf einer der letzten spezialetappen einen angriff zu starten, bei dem die abstände anwachsen könnten.

 


0 Kommentare

pierre terblanche geht zu norton

der südafrikanische designer pierre terblanche, der einige der berühmtesten motorräder gezeichnet hat die auf dem italienischen markt zu sehen sind, tritt bei norton in donigton ein. pierre terblanche ist einer der weiltweit gefeierten motorraddesigner, er ist verantwortlich für solch erfolgreiche modelle wie die ducati hypermotard, multistrada und sport classic.

 

stuart garner, ceo bei norton, meint: "pierres erfahrung innovative produkte auf den markt zu bringen, wird ein entscheidender faktor bei der entwicklung von norton sein, mit gebührender rücksicht auf die traditionen. tradition kombiniert mit der idee für originelle konzepte, gepaart mit der sportlichen tradition von norton, wird es uns ermöglichen, eine reihe von motorrädern mit dem historischen norton zeichen, die anders als alles andere auf dem markt sein werden, zu produzieren."

 


0 Kommentare

macht die world-sbk bald station in russland?

russland könnte in den nächsten jahren seine premiere im world-superbike kalender feiern und so die motorradindustrie im lande voran treiben zu wollen.

 

obwohl die grösste nation der welt eine reiche tradition an sportlichen leistungen hat, so ist der einfluss des motorsports ziemlich gering. allerdings beginnt der motorsport grössere publizität zu erreichen, allein schon durch die erfolge des formel 1 fahrer vitaly petrov und es ist ja geplant, im nächsten jahr ein rennen dort durchzuführen.

 

das wäre auch ein schritt für die superbike-weltmeisterschaft in die richtige richtung. gpone.com bereichtet, dass es gespräche zwischen der infront und russischen unternehmen gibt, die den motorradrennsport, insbesondere die world-sbk ins land bringen wollen.

 

ohne international anerkannte rennstrecke, ist es schwer neue serien ins land zu ziehen, ebenso gibt es keine russischen stars im fahrerlager. allerdings ist in sochi eine strecke gebaut worden für zwei- und vierrädrige veranstaltungen und wäre eine potentielle basis für die world-sbk.

 

der world-sbk kalender ist in den letzten jahren ziemlich gleich geblieben, lediglich im jahre 2005 ging es in ein neues land, nach qatar.

 


0 Kommentare

dakar 2011: 9. etappe von copiapo nach copiapo

die heutige etappe führt in einer schleife rund um copiapo und die teilnehmer tauchen ein in ein dünenmeer. die fahrer starten in gruppen von 10er- bzw. 20er-paketen.

 

bei der ersten zwischenzeit nach km 33 setzt sich der niederländer frans verhoeven (bmw) an die spitze. bei der zweiten zwischenzeit bei km 63 hat dann der portugiese helder rodrigues (yamaha) die nase vorne. bei km 106 liegt helder rodrigues noch immer voran und hat seinen vorsprung auf die verfolger sogar ausgebaut. auch bei km 133 das gleiche bild, rodrigues führt noch immer und scheint zielgerecht auf einen etappensieg zuzusteuern. allerdings bei km 207 eine überraschende wende, der amerikaner jonah street (yamaha) hat sich die führung erkämpft. im ziel ist es dann klar, jonah street sichert sich den zweiten etappensieg bei einer dakar. der yamahapilot hat einen vorsprung von 3.38 min. auf den niederländer frans verhoeven (bmw) und 3.40 min. auf den franzosen david casteu (sherco). im kampf um die gesamtwertung hat marc coma die führung verteidigt, allerdings 1.05 min. auf seinen französischen rivalen cyril despres verloren. die beiden ktm-werkspiloten liegen weiterhin unangefochten an der spitze der gesamtwertung.

 

der weiterhin gesamtführende marc coma: "es gab den start von der linie und viel nebel, dadurch wurden der beginn der etappe und die orientierung schwierig. in der ersten gruppe haben wir uns verfahren. wir sind rechts abgezweigt, und als wir die piste wiedergefunden haben, kam gerade die zweite welle an. das war ein bisschen konfus. dann hat sich eine gruppe von zwanzig schnellen fahrern gebildet, und wir haben die spezialetappe normal zu ende fahren können. doch es war letztlich ein schwerer tag."

 

cyril despres zum heutigen tag: "nach dem start sind wir nicht sehr lange in der linie geblieben, denn bei km 17 hat helder rodrigues eine falsche richtung eingeschlagen und sind wir ihm alle gefolgt. wir sind dann umgekehrt, und als wir zurückkamen, sind wir auf die zweite welle gestossen. da sind wir dann alle im staub gefahren. insgesamt eine etwas merkwürdige etappe. für die gesamtwertung habe ich verantwortung übernommen, denn ich bin das katz-und-maus-spiel seit einigen jahren satt. wir werden sehen, ob es was bringt. jetzt müssen wir auf fiambala warten."

 

der etappensieger street zu seiner fahrt: "es war phantastisch. wissen sie, wir hatten bei dieser rallye schon viele schwere momente. die dinge waren nicht immer zu unseren gunsten. es ist phantastisch. es ist sehr bewegend. wir sind hergekommen, um alles zu geben, was wir haben. und besser als erster geht einfach nicht. eine etappe zu gewinnen, ist wirklich etwas besonderes. ich bin in der dritten welle losgefahren, was gut und schlecht war. die jungs vorne haben aufpassen müssen, und ich bin auf angriff gefahren. letztlich konnte ich alle einholen. in den ersten dünen dann bin ich heftig gestürzt. ich bin über den lenker abgegangen, aber es war noch ok. heute hatten wir keine mechanischen probleme. ich bin glücklich."

 

der heutige zweitplatzierte frans verhoeven: "heute der start auf der linie. ich fahre gern cross und habe keine angst davor, zwischen den anderen Fahrern unterwegs zu sein. ich bin vom start an auf angriff gefahren. dann gab es in den dünen und im gebirge viel nebel, und ich bin auf ullevalseter gestossen. das habe ich nicht verstanden, denn er war 5 min. vor mir gestartet. ich habe mir gedacht, dass die vordere gruppe sich wohl verfahren hat und dass ich dann wohl gut navigiert habe. das war perfekt."

 

ergebnis der 9. etappe:

 

01. jonah street / usa / yamaha / 3.06.56

02. frans verhoeven / bel / bmw / 03.10.34 / 00.03.38

03. david casteu / fra / sherco / 03.10.36 / 00.03.40

04. farres guell / esp / aprilia / 03.11.26 / 00.04.30

05. jordi viladoms / esp / yamaha / 03.12.42 / 00.05.46

06. gouet / chl / honda / 03.12.58 / 00.06.02

07. cyril despres / fra / ktm / 03.12.59 / 00.06.03

08. anders ullevalseter / nor / ktm / 03.13.55 / 00.06.59

09. marc coma / esp / ktm / 03.14.04 / 00.07.08

10. lopez contardo / chl / aprilia / 03.14.49 / 00.07.53

 

gesamtwertung nach 9 etappen:

 

01. marc coma / esp / ktm / 35.32.56

02. cyril despres / fra / ktm / 35.41.10 / 00.08.14 / 10.00 strafm.

03. lopez contardo / chl / aprilia / 35.56.29 / 00.23.33

04. helder rodrigues / prt / yamaha / 36.34.47 / 01.01.51

05. ruben faria / prt / ktm / 36.54.16 / 01.21.20 / 01.00 strafm.

06. anders ullevalseter / nor / ktm / 37.35.13 / 02.02.17

07. pedrero garcia / esp / ktm / 37.37.40 / 02.04.44 /

      04.00 strafm.

08. cody / usa / honda / 38.12.36 / 02.39.40

09. de azevedo / bra / ktm / 38.15.51 / 02.42.55 / 10.00 strafm.

10. jakes / svk / yamaha / 38.30.28 / 02.57.32

 


0 Kommentare

stefan kerschbaumer testete in almeria

der höf/präbacher stefan kerschbaumer verbrachte den jahreswechsel in almeria zu viertägigen testfahrten. im wesentlichen ging es darum, die neuen pirellli-reifen, welche 2011 bei der idm zum einsatz kommen, kennen zu lernen. diese reifen wurden vom pirelli rennleiter thomas thierolf kurzfristig seinem team, racing 53, nach erfolgreichem verhandlungsabschluss für 2011, zur verfügung gestellt.

 

das wetter in almeria entsprach nicht so ganz den vorstellungen, konnte nur an zwei der vier tage richtig trainiert werden. stefan an diesen tagen aber jeweils tagesschnellster und er gewann auch ein sprintrennen mit bestzeit und markierte die schnellste runde dieser viertagesveranstaltung. "nach halber winterpause hat es mir sehr gut getan mit dem testbike von racing 53 den winterrost abzuschütteln und ausserdem war ich schon sehr gespannt auf die neuen pirelli reifen für 2011. zwei der vier getesteten typen haben sich äusserst vielversprechend hervorgetan", so steff nach dieser veranstaltung.

 

teamchef jörg thiemann dazu: "wir wollen steff in dieser saison optimal unterstützen und haben daher ein trainingsmotorrad aufgebaut, mit dem er in der vorbereitungsphase viel fahren kann und wir neue komponenten ausprobieren können. die ersten ergebnisse sind sehr motivierend."

 

der 21-jährige war in der letzten saison in der idm mit einer yamaha yzf-r6 vom deutschen team racing 53 in der idm unterwegs. seine beachtliche rennkarriere in letzten jahren: 2007 wird er internationaler österreichischer staatsmeister in  der sst600-klasse, im jahre 2008 folgte der 2. platz im yamaha r6-cup, im jahre 2009 war er in der superstock 600 europameisterschaft im einstatz und belegte da den 8. gesamtrang. im jahre 2010 dann sein einsatz in der idm in der supersport-klasse und er wird schlussendlich 7. in der gesamtwertung.

 

auch im jahre 2011 wird in der idm supersport für das team racing 53 im einsatz sein. die zielsetzung für diese saison, top 3 im endklassement. seine yzf-r6 wird aufgebaut und gewartet von fritze tuning und sind vom maschinellen schon mal alle voraussetzungen für das erreichen seines ziels im jahre 2011 gegeben.

 

raicing-team-figaro

racing 53

 


0 Kommentare

video von ken roczen`s ersten auftritt für ktm in anaheim

das deutsche ausnahmetalent in der motocross-szene, ken roczen, startet bekanntlicherweise seit 1.1.2011 für das ktm-werksteam. am vergangenen wochende hatte er seinen ersten auftritt beim ama sx-championship in anaheim/usa. nachdem der 16-jährige thüringer im teittraining die insgesamt schnellste rundenzeit der lites-piloten gefahren war und sich mit rang vier in seinem vorlauf auf direktem weg einen startplatz für das finale sichernte, erwischte er dort keinen optimalen start. er konnte sich aber im verlauf des rennens von position neun aus auf den sehr guten siebten rang verbessern. so ging es auch durchs ziel.
das video zeigt einige eindrücke rund um den bewerb und dem ersten antreten in anaheim.

0 Kommentare

auftakt zur eisspeedway-wm am 15.01. in st. johann

am 15.01. wird die eisspeedway-weltmeisterschaft mit dem 1. qualifikationslauf in st. johann/pongau eröffnet. auf der schnellsten bahn der welt - so die eigendefinition des veranstalters - steigt jährlich das zuschauerinteresse. waren es im jahre 2010 bereits 6800 zuseher, so werden diesmal noch mehr erwartet. nicht zuletzt deshalb, weil der österreichische starfahrer franky zorn seinen auftritt zugesagt hat. will erdoch in st. johann den grundstein für den titel der ihm noch fehlt legen, den weltmeistertitel.
der veranstalter hat diesmal gespräche mit der von heinz kinigadner gegründeten gemeinnützigen forschungsstiftung wings for life geführt, und so ist eine verbindung und unterstützung für diese stiftung zustande gekommen.

das starterfeld ist wieder international besetzt und so kommen die gegner für zorn und den anderen startenden österreichern unter anderen aus russland, schweden, finnland, norwegen, deutschland, tschechien und der schweiz.
 
 
die startliste:
01 max niedermayer
02 andrej divis
03 dmitri bulankin
04 johnny tuinstra
05 jo saetre
06 franz zorn
07 fredrick johansson
08 martin leitner
09 jan klatovsky
10 ivan ivanov
11 rene dünki
12 per olov serenius
13 mats järf
14 stefan pletschacher
15 charlie ebner
16 sergey karachintsev
17 johann bruckner
18 thomas rathgeb

0 Kommentare

dakar 2011: rückblick etappe 8 - vorschau etappe 9

rückblick auf die 8. etappe:

 

marc coma setzt sich im titeldreikampf durch, holt sich in copiapo den dritten etappensieg in diesem jahr und baut seinen vorsprung in der gesamtwertung leicht aus.

 

die spreu hat sich mittlerweile vom weizen getrennt. sofern nicht noch eine unheilbare epidemie ausbricht, die ihre motoren befällt, dürften marc coma, cyril despres und francisco lopez den sieg unter sich ausmachen. jeder gefahrene kilometer spielt im moment dem spanier in die hände, der vor allem darauf achten muss, die erkämpfte marge zu halten. zwischen antofagasta und copiapo gelingt es ihm sogar, durch die geschickte nutzung seiner ausgangsposition seinen vorsprung weiter auszubauen. als dritter starter holt der katalane den nachbarn aus andorra schnell ein, um den rest des tages gemeinsame sache mit ihm zu machen. mit lopez, dem sieger der gestrigen etappe, der nur während eines kleinen abschnitts der 508 km langen etappe die vorhut bildet, ist das trio schnell perfekt. dieser flotte dreier erweist sich als falle für cyril despres, der allein navigieren muss, was der gruppe nützt. coma setzt auf kontrolle, während lopez es vorzieht, an die grenzen seiner möglichkeiten zu gehen, um seine weggefährten nicht davonziehen zu lassen. im ziel hat der führende der gesamtwertung die bestzeit mit 1.55 min. vorsprung auf despres. der titelverteidiger, der weiss, dass ihn diese situation in eine sackgasse führen kann, verleiht einer gewissen irritation ausdruck: "windschattenschmarotzer gibt es nicht nur im radsport, sondern auch im rallye raid." der viertplatzierte helder rodrigues belegt den gleichen rang in der gesamtwertung, aber er hat fast 20 min. rückstand auf den chilenen. der portugiese darf sich noch hoffnungen auf einen podiumsplatz machen, im gegensatz zu seinem landsmann paolo goncalves, der zwar die etappe nach iquique gewann, aber gestern aufgrund eines schlüsselbeinbruchs infolge eines sturzes aufgeben muss. für frans verhoeven rückt das podium in weite ferne, nachdem er gestern zu beginn der etappe mehrere stunden an seiner bmw basteln musste. die chancen für jonah street und jordi viladoms stehen nach der gestrigen etappe ebenfalls sehr schlecht. die rückschläge seiner mitstreiter kommen pal anders ullevalseter zugute. der zweitplatzierte 2010 gewöhnt sich allmählich an seine 450 ccm-maschine und fährt mit dem fünften platz in der tageswertung in copiapo endlich zeiten, die seiner würdig sind. dank des allgemeinen ausfalls bei allen, die vorgestern besser platziert waren, fuhr er auf den 7. rang vor, nachdem er zu beginn der rallye auf dem 29. platz lag.

 

vorschau 9. etappe von copiapo nach copiapo:

 

die 9. etappe führt rund um copiapo, insgesamt werden 270 km gefahren, 35 km verbindungsetappe und 235 km wertungsprüfung.

 

schaut man nur auf die kilometerzahl der schleife um copiapo, könnte man zu dem schluss kommen, es sei eine harmlose spazierfahrt durch die wüste. die rallye könnte sich jedoch für viele in den majestätischen dünen entscheiden, die diese etappe dominieren. an manchen stellen wird die tiefe der senken zwischen den sandbergen fahrer, die vom rechten weg abkommen, zu stundenlangen manövern zwingen. an diesem tückischen tag gibt es viel zu verlieren, aber für die experten auch viel zu gewinnen. elementare ratschläge zum richtigen reifendruck sind hier kostbar. um die spannung noch zu steigern, starten die motorräder in gruppen, die besserplatzierten zunächst in zehnergruppen, anschliessend in gruppen von 20.

 


0 Kommentare

toni bou gewinnt indoor-trial in sheffield

der ausnahmekönner toni bou (esp) gewinnt den indoor-trial wettbewerb in sheffield.

 

der lokalmatador dougie lampkin enttäuschte bei seinem ersten auftritt mit seiner gasgas, er schaffte nicht mal den einzug ins finale. schlussendlich landete nur sein landsmann alexz wigg hinter ihm.

lampkin hatte mit technischen problemen bei seinem debüt mit der gasgas zu kämpfen. zwei reifenschäden und ein sturz zum schluss der ersten prüfung verhinderten eine besser platzierung. dougie war sichtlich enttäuscht : "ich hatte so viele tolle veranstaltungen in dieser arena, die heutige gehört nicht dazu. ich war etwas nervös, weil ich vorher wenig zeit hatte, mit meinem neuen bike zu testen. mit einem fehlerpunkt zu viel auszuscheiden ist wirklich frustrierend. mir hat das glück gefehlt. zwei reifenschäden in fünf prüfungen sagen alles. ich bin alles in allem zufrieden mit meinem ersten einsatz auf der gasgas. es ist nicht das ende der welt und die vorbereitungen für die outdoor-saison laufen bereits. ich möchte allen für die super unterstützung und den tollen empfang danken."

 

das ergebnis von sheffield:

 

finale

01. toni bou / esp
02. adam raga / esp
03. takahisa fujinami / jap

04. james dabill / gb

 

weiters

05. michael brown / gb

06. jack challoner / gb

07. dougie lampkin / gb

08. alexz wigg / gb

 


0 Kommentare

dakar 2011: 8. etappe von antofagasta nach copiapo

auf der vorletzten chilenischen etappe haben die organisatoren für die rennteilnehmer eine ganz besondere strecke auf 508 kilometern länge vorgesehen, und alle möglichen schwierigkeiten auf einer wechselhaften strecke mit dünen, off-track, rios, und wiederum dünen und grosse off-track-bereiche in der gegend von copiapo eingebaut.

 

der gestrige etappensieger, der chilene lopez eröffnete diese etappe. beim ersten zeitmesspunkt bei 43 km setzte sich der portugiese goncalves an die spitze. allerdings stürzte er kurz darauf, bei km 55, schwer. beim nächsten kontrollpunkt klagte er über schmerzen und es wurde ein schlüsselbeinbruch diagnostiziert. bei km 142 liegt dann der spanier marc coma in front. bei km 189 hat dann der amerikaner street eine panne und muss an seiner maschine schrauben. bei den weiteren zwischenzeiten dominiert marc coma und hält sich cyril despres auf distanz. die beiden ktm-fahrer coma und despres dominieren diese etappe und lassen die konkurrenz weit hinter sich. und daran ändert sich auch bis ins ziel nichts mehr. marc coma (esp) gewinnt überlegen seine dritte etappe bei der diesjährigen dakar, mit einem vorsprung von 1.55 min. vor seinem dauerrivalen und markengefährten cyril despres (fra). weit abgeschlagen schon der dritte, der gestrigen etappensieger francisco lopez (chl) mit einem rückstand von 4.21 min auf coma. die beiden ktm-piloten haben die heutige etappe geprägt und die mattighofener haben ihre vormachtstellung eindrücklich unter beweis gestellt. aber auch aprilia hat mit einem weiteren dritten platz bewiesen, dass sie ihre hausaufgaben gemacht haben und sind nicht erst seit heute der schärfste gegner für ktm.

 

cyril despres gibt sich noch lange nicht geschlagen und er hat sich für morgen bereits eine taktik zurecht gelegt, wie er marc coma unter druck setzen will. so lange eine chance besteht die rallye zu drehen, so lange wird despres seine chance wahrnehmen.

 

marc coma zum sieg: "eine sehr harte, sehr lange etappe mit vielen kilometern und dünen. ich habe mich mit cyril und chaleco zusammengetan. wir sind abwechselnd vorneweg gefahren, haben dabei aber ein hohes tempo gehalten. ich bin über das tempo heute zufrieden. eine gute etappe, nach den schwierigkeiten gestern. alles ist gut gelaufen. ich bin zufrieden, weil es 500 km sonderprüfung waren. das ist wirklich viel."

 

cyril despres zu seinen 2. platz: "es lief gar nicht mal so schlecht heute. wir waren einige stunden lang unterwegs und 505 km. und dann ist es nicht leicht, vorneweg zu fahren. wir mussten also zwangsläufig eingeholt werden. und chaleco und ich hatten spass. heute lautete die parole eben dahinter bleiben. marc geht kein grosses risiko ein, aber was soll's. es ist, wie es ist. es ist nicht zu ändern, aber zumindest haben wir den anderen ein paar minuten verpasst. chaleco ist auf allen schnellen abschnitten voran gefahren und ich in den dünen. zufrieden bin ich letztendlich, dass es gelungen ist, sie zu überholen und zuerst über die ziellinie zu gehen. das ist nicht weltbewegend, aber die genugtuung dieses tages. das problem bei diesen navigationsspielchen ist, dass es nicht nur im radsport windschattenschmarotzer gibt, es gibt sie auch im rallye-raid. aber das gehört zum spiel."

 

ergebnis der 8. etappe:

 

01. marc coma / esp / ktm / 06.05.02

02. cyril despres / fra / ktm / 06.06.57 / 00.01.55

03. francisco lopez contardo / chl / aprilia / 06.09.23 / 00.04.21

04. helder rodrigues / prt / yamaha / 06.13.40 / 00.08.38

05. pal anders ullevalseter / nor / ktm / 06.30.05 / 00.25.03

06. ruben faria / prt / ktm / 06.34.08 / 00.29.06

07. alain duclos / fra / aprilia / 06.41.12 / 00.36.10

08. jean de azevedo / bra / ktm / 06.43.43 / 00.38.41

09. juan pedrero garcia / esp / ktm / 06.47.30 / 00.42.28

10. quinn alexis cody / usa / honda / 06.48.29 / 00.43.27

 

gesamtwertung nach 8 etappen:

 

01. marc coma / esp / ktm / 32.18.52

02. cyril despres / fra / ktm / 32.28.11 / 00.09.19 / 10.00 strafm.

03. francisco lopez contardo / chl / aprilia / 32.41.40 / 00.22.48

04. helder rodrigues / prt / yamaha / 33.00.34 / 00.41.42

05. ruben faria / prt / ktm / 33.28.51 / 01.09.59 / 01.00 strafm.

06. pal anders ullevalseter / nor / ktm / 34.21.18 / 02.02.26

07. juan pedrero garcia / esp / ktm / 34.21.53 / 02.03.01 /

      04.00 strafm.

08. quinn alexis cody / usa / honda / 34.50.28 / 02.31.36

09. jean de azevedo / bra / ktm / 34.59.40 / 02.40.48 /

      10.00 strafm.

10. ivan jakes / svk / yamaha / 35.13.52 / 02.55.00

 


0 Kommentare

dan kneen startet bei der tt 2011 auf einer kawasaki zx-10r

bei der diesjährigen tt wird der "manxman" dan kneen mit einer kawasaki zx-10r an den start gehen. die maschine stammt vom marks bloom racing team mit zusätzlicher unterstützung von kawasaki uk.

 

der in braddan beheimatete 23-jährige hat bereits top 10 ergebnisse bei der tt einfahren können und konnte auch mit sehr leistungen beim north west 200 und anderen strassenrennen einfahren. auch beim britischen supersport cup konnte er den zweiten platz belegen.

 

in diesem jahr wird er bei der tt auf der isle of man, north west 200, ulster grand prix und auch in der evo-klasse bei der britiischen superbike meisterschaft antreten.

 

auch der rennkoordinator für kawasaki uk, ross burridge, stellt kneen ein gutes zeugnis aus und anerkennt das talent von ihm. "viele fahrer spitzen auf einen podiumsplatz im jahre 2011. kneen hat dafür die kawasaki gewählt. seine bisherigen erfolge verbunden mit treuen sponsoren, dürften die perfekte grundlage für zukünftige erfolge auf kawasaki-motorrädern von ihm sein."

 


0 Kommentare

chip yates feiert zwei podiumsplätze mit dem swigz-racing-team

chip yates vom swigz-racing-team versuchte mit einem elektro-rennmotorrad erstmals den vergleich mit der bezinbetriebenen konkurrenz (wir berichteten über die vorbereitungen). und dies geschah an diesem wochenende auf dem infenon-raceway, wo er bei zwei rennen der wera heavy-weight superbike und supersport klasse gegen die bezinbetriebene konkurrenz antrat. in der heavy-weight superbike-klasse trat er gegen motorräder vom kaliber einer ktm rc8 oder ducati 1198 an und erreichte in diesem rennen, den beachtlichn dritten platz. beim rennen in der heavy-weight supersport-klasse war er noch weiter auf dem podium und erreichte er hier den zweiten platz.

 

wie asphalt & rubber berichtet, hat yates gegenüber seinen testfahrten doch einiges am motorrad geändert, war er doch im rennen um rund acht sekunden schneller als bei seinen trainingssitzungen. auch optisch machten sich die veränderungen bemerkbar, ein drittel der sonst auf der rückbank befestigten akkus wurden in den bereich wo sonst der tank sitzt, verlegt und so hatte yates eine weit bessere schwerpunktverteilung. immerhin führt yates 180 pfund an akkus mit sich, die sich bei der befestigung wo sonst der beifahrer sitzen würde, äusserst schlecht auf den schwerpunkt auswirken. auch bei seiner spitzengeschwindigkeit hat sich einiges getan, erreichte er bei diesen rennen doch einen höchstwert von 158 mph. für den ersten vergleich zwischen e-rennbike und benzinbetriebenen rennmaschinen nicht schlecht.

 

fotos: julie yates, caliphotography

 


0 Kommentare

dakar 2011: rückblick etappe 7 - vorschau etappe 8

rückblick auf die 7. etappe:

 

auf einer auf 273 km verkürzten spezialprüfung feiert der chilene francisco lopez auf seiner aprilia zum ersten mal in diesem jahr die bestzeit und tastet sich leicht an coma sowie despres heran. zum dritten mal hintereinander gehen die beiden ktm-piloten im kampf um den etappensieg leer aus.

lopez hat sich schon etwas bitten lassen. seitdem die dakar in seinem land halt macht, wartete er niemals lange, um seine anhänger zu verzücken. aber in diesem jahr verpasste der aprilia-kapitän den etappensieg in iquique, nachdem er noch von goncalves überflügelt wurde. auf seinem weg dorthin war lopez alles so leicht gefallen, insbesondere beim navigieren, was bei ihm eher als eine schwachstelle gilt. die italienische 450er maschine hat sich nun mit blick auf leistung und robustheit bewährt, sodass nichts dem großen auftritt von lopez im wege stand. in antofagasta, einer der städte, in denen er in der vergangenheit bereits die ehrenbürgerschaft erhalten hat, gelingt ihm also sein fünfter dakar-etappensieg. damit er ihm nicht in letzter sekunde noch entgleitet, hat der chilene bis zum schluss nicht locker gelassen und den kontrollpunkt bei kilometer 176 mit mehr als 4 min. vorsprung vor coma passiert. im ziel bleibt eine immer noch ein respektabler vorsprung von 2.21 min., die ihm einen neuerlichen ehrentag bescheren und eine kleine annäherung im gesamtklassement, wo er mit 18.27 min. rückstand auf den katalanen dritter bleibt. die 273 kilometer lange strecke hat kaum für bewegung zwischen den beiden ktm-piloten gesorgt, die aber feststellen müssen, dass die bedrohung durch lopez nicht vollends von der hand zu weisen ist. coma behauptete seine führungsposition mit einem gegenüber despres auf 7.24 min. geschrumpften vorsprung. beide wissen, dass ein so kleiner vorteil auf gleich welcher etappe durch ein mechanikproblem oder eine gewagte navigationsentscheidung zunichte gemacht werden kann. zudem sind die abstände zwischen sieger und erstem verfolger bei der endgültigen zielankunft für gewöhnlich näher an einer stunde als an einer minute. man muss bis ins Jahr 2005 der dakar-geschichte zurückblicken, um eine titelentscheidung um weniger als zehn minuten zu finden. etwas weiter hinten betrifft die gute neuigkeit endlich einmal pal anders ullevalseter, der mit der achtbesten etappenzeit den weg in die top 10 zurückfindet. dagegen steht jonah street vor dem abschied aus eben jener gruppe, immerhin liegt er nach einem zwangsstopp wegen motorpanne bei cp3 (km 192) über eine stunde hinter coma zurück. david casteu ist schon lange nicht mehr in den top 10, allerdings setzte sich die pechsträhne des sherco-piloten fort, da auch er zu langen mechanischen arbeiten am streckenrand gezwungen war (getriebe ging fest).

 

vorschau etappe 8 von antofagasta nach copiapo:

 

die 8. etappe führt die teilnehmer von antofagasta nach copiapo über insgesamt 776 km, wobei das verbindungsstück über 268 km und die wertungsprüfung satte 508 km beträgt.

 

die drei phasen dieser etappe haben alles, was höchstschwierigkeiten ausmacht. es ist höchste aufmerksamkeit gefordert, um die finessen der navigation zu beginn der wertungsprüfung zu meistern. in der immensen weite chiles muss man von tal zu tal springen: orientierungspunkte sind rar und fehler schnell passiert. es wäre gewagt, auf den bergbauwegen im mittleren streckenabschnitt zu versuchen, verlorene zeit gutzumachen. vor allem der lange sandabschnitt am ende der etappe hat es in sich. er erfordert maximale wachsamkeit und lässt sich besser bei tageslicht als im scheinwerferlicht angehen.

 


0 Kommentare

imot münchen vom 18. - 20.02.2011

wer den saisonstart live miterleben will, anstatt nur davon zu träumen, der sollte die gelegenheit beim schopf ergreifen und sich auf die 18. imot - internationale motorrad ausstellung - begeben. sie findet vom 18. bis 20. februar 2011 in den hallen des m,o,c in münchen-freimann statt. zu sehen bekommt man dort alle topaktuellen motorräder, roller, trikes und quads, mitsamt dem passenden zubehör. zudem gibt bei der grössten und wichtigsten bike-messe im süden deutschlands ein vielfältiges rahmenprogramm.

 

im jahre 2010 konnte mit mehr als 250 ausstellern ein neuer rekord verzeichnet werden. dies sollte auch auf der diesjährigen messe das ziel der veranstalter sein.

 

die öffnungszeiten an den drei tagen sind von freitag bis sonntag von 09.00 uhr bis 18.00 uhr.

 

nähere infos: imot

 


1 Kommentare

dakar 2011: 7. etappe von arica nach antofagasta

der gestrige ruhetag:

 

der gestrige ruhetag war dringend notwendig für so manchen teilnehmer bei der diesjährigen dakar. durch die äusserst langen und anstregenden letzten zwei etappen waren einige ziemlich ausgelagt, da so mancher auch erst am ruhetag im biwak von der vorhergehenden etappe ankam.

 

allerdings gab es am ruhetag auch anderweitige abwechslung, so kam sebastian pinera, seit märz 2010 präsident der republik chile, auf besuch im biwak von arica vorbei. er kam in begleitung von etienne lavigne, direktor der ralley. ein grosses anliegen von ihm war es, alle noch im rennen befindlichen chilenischen teams und piloten persönlich zu begrüssen. er zeigte ebenfalls grosses interesse an der technischen zone und ganz besonders am übertragungs- und kommunikationssystem der organisation. nach den dankesworten von etienne lavigne, insbesondere gegenüber den chilenischen ordungskräften hat der präsident einmal mehr die unterstützung seines landes bekräftigt, um weiterhin einen wettbewerb mit dieser wertvorstellung auszurichten: "ich bin erfreut über das sportliche beispiel, mit dem die teilnehmer für jeden der 17 millionen chilenen vorangehen", sagte er unter anderem. nach dem besuch des präsidenten hat etienne lavigne der stiftung un techo para mi pais im namen von a.s.o. einen scheck über 157.000 dollar überreicht. seit 2009 hat diese jährliche spende von a.s.o. den bau von 450 notunterkünften für familien in schwierigkeiten ermöglicht.

 

die 7. etappe von arica nach antofagasta:

 

der parcours der personal dakar argentina chile wurde in form eines crescendo entworfen. die vor den teilnehmern liegende woche steckt voller schwierigkeiten. nach zwei ungemein schwierigen etappen vor dem ruhetag, die eine vielzahl der starter zwang, das biwak von arica erst im laufe des ruhetages zu erreichen, haben die organisatoren der rallye beschlossen, zu beginn der zweiten rennwoche den zweiten abschnitt der spezialprüfung der 7. etappe zwischen arica und antofagasta zu streichen. nach der 272,68 km langen spezialprüfung wird das teilnehmerfeld das biwak also auf einem überführungsstück erreichen. die etappe behält zwar einen sehr hohen schwierigkeitsgrad, doch gibt diese anpassung, die überhaupt erst durch die renngestaltung mit zwei spezialprüfungen an bestimmten tagen möglich wurde, die gelegenheit, in den rhythmus einer intensiven zweiten rennwoche zu finden.

 

und auf dieser verkürzten 7. wertungsprüfung hat es der chilene farncisco lopez contardo (aprilia) also geschafft. er gewinnt seine erste etappe bei der diesjährigen dakar. der besuch des präsidenten hat ihm wohl den nötigen ansporn zu dieser meisterleistung gebracht. lag er im ziel doch immerhin 2.21 min. vor dem franzosen cyril despres (ktm) und 3.45 min. vor dem spanier marc coma (ktm). in der gesamtwertung knabbert cyril despres ganz langsam den vorsprung von marc coma ab, beträgt dieser nach dieser etappe nur mehr 7.24 min. dem franzosen david casteu (sherco) ging bei km 192 das getriebe fest und er versuchte es in eigenregie wieder zu reparieren.

 

der sieger zu seiner fahrt: "das war kein zuckerschlecken. anfangs wurde viel staub aufgewirbelt. ich bin danach etwas schneller gefahren, habe aber in etwa auf halber strecke der spezialprüfung den auspuff verloren. da hatte ich angst, der motor könnte mir um die ohren fliegen. glücklicherweise war es die seit rallye-beginn kürzeste etappe, denn sonst hätte der motor stark gelitten. ich habe gewonnen, und darauf kommt es an. ich hatte einen guten tag. alles lief wie geschmiert. in der letzten woche war ich erkältet, aber jetzt geht es besser. ich fühle mich topfit und spüre, dass ich auf der piste gut zurecht komme."

 

cyril despres nach dem rennen: "ein erholsamer ruhetag für mensch und maschine. heute war einer der schönsten tage vom typ rallye-raid-enduro, den ich jemals erlebt habe. danke, david castera, dass ich so viel spass hatte. es war nicht nur schön, sondern auch super toll zu fahren. es war also ein guter tag, sogar in sportlicher hinsicht. heute morgen haben wir uns gefragt, ob 272 kilometer uns zufrieden stellen würden. nun, die antwort lautet ja."

 

auch marc coma schien zufrieden zu sein: "das war eine technische etappe. es gab einen reinen trial-abschnitt, angenehm aber anspruchsvoll. in der ersten hälfte hatte ich meine probleme, weil ich hinter ruben faria fuhr und viel staub abbekommen habe. ausserdem fiel es mir schwer, ihn zu überholen. aber im letzten abschnitt, in den dünen, konnte ich wieder mein tempo fahren."

 

ergebnisse der 7. etappe:

 

01. francisco lopez contardo / chl / aprilia / 03.29.45

02. cyril despres / fra / ktm / 03.32.06 / 00.02.21

03. marc coma / esp / ktm / 03.33.30 / 00.03.45

04. helder rodrigues / prt / yamaha / 03.38.59 / 00.09.14

05. ruben faria / prt / ktm / 03.40.29. / 00.10.44

06. stefan svitko / svk / ktm / 03.41.04 / 00.11.19

07. pal anders ullevalseter / nor / ktm / 03.43.48 / 00.14.03

08. paulo goncalves / prt / bmw / 03.43.48 / 00.14.03

09. frans verhoeven / bel / bmw / 03.45.50 / 00.16.05

10. juan pedrero garcia / esp / ktm / 03.47.50 / 00.18.05

 

gesamtwertung nach 7 wertungsläufen:

 

01. marc coma / esp / ktm / 26.13.50

02. cyril despres / fra / ktm / 26.21.14 / 00.07.24 / 10.00 strafm.

03. francisco lopez contardo / chl / aprilia / 26.32.17 / 00.18.27

04. helder rodrigues / prt / yamaha / 26.46.54 / 00.33.04

05. ruben faria / prt / ktm / 26.54.43 / 00.40.53 / 01.00 strafm.

06. frans verhoeven / bel / bmw / 27.28.00 / 01.14.10 / 10.00

      strafm.

07. juan pedrero garcia / esp / ktm / 27.30.23 / 01.16.33

08. stefan svitko / svk / ktm / 27.30.44 / 01.16.54

09. jordi viladoms / esp / yamaha / 27.34.01 / 01.20.11

10. pal anders ullevalseter / nor / ktm / 27.51.13 / 01.37.23

 


0 Kommentare

motorrad linz 2011 vom 11. - 13. februar

vom 11. bis 13. februar 2011 findet bereits zum elften mal die grösste motorradmesse im design-center linz statt. mehr als 80 aussteller werden wiederum alle innovationen und neuheiten auf dem zweiradsektor dem publikum präsentieren. die kombination von ausstellung, show und unterhaltung begeisterte schon 2010 mehr als 30.000 motorradfans.

 

die ausstellungsverantwortlichen haben sich auch dieses jahr bemüht, österreichs motorsport-prominenz auf die actionbühne zu bringen. umrahmt wird das ganze von modeschauen, interviews und autogrammstunden der stars.

 

wie jedes jahr, wird es auch diesmal wieder eine sparhalle für schnäppchenjäger geben, wo mehr als 200 ausgewählte gebrauchte angeboten werden: gebrauchte bikes mit händlergarantie zum fairen preis.

 

die öffnungszeiten:

 

freitag    10.00 uhr bis 18.00 uhr

samstag 09.00 uhr bis 18.00 uhr

sonntag  09.00 uhr bis 17.00 uhr

 

nähere informationen: bikelinz

 


0 Kommentare

motorradbekleidung von rukka: romeo und julia

wer körpernahe und bequeme kleidung schätzt, der ist mit den neuen elastischen anzügen von rukka, "romeo und julia", gut bedient. erstklassige passform, weicher griff, wasserdicht und winddicht dank cordura stretch und gore z-liner.

 

der finnische motorradbekleidungshersteller rukka hat ein sehr umfangreiches programm und somit von jeher, für jeden geschmack und alle bedürfnisse die pasende bekleidung. wer auf körpernahen sitz und maximalen tragekomfort besonderen wert legt, für den hat rukka in der cordura kollektion für ihn den neuen anzug romeo und für sie die ebenfalls neue julia kombination im programm. beide sind komplett aus elastischem cordura stretch gefertigt. die elastizität dieses materials ergibt exzellente bewegungsfreiheit, trotzdem bietet es dieselbe abriebfestigkeit wie herkömmliches cordura. abgerundet wird die passive sicherheit durch die luftdurchlässigen, ce-zertifizierten rvpair protektoren.


für einen perfekten wetterschutz sorgt die als z-liner verarbeitete gore-tex performance shell membran. anstelle eines frontreissverschlusses kommt das innovative wasserdichte gore lockout closure zum einsatz, den kragen schliesst ein kräftiger und material schonender magnetverschluss. für kalte und stürmische tage gibt es ein herausnehmbares thermofutter sowie abnehmbaren gore-tex stretch sturmkragen. am gesäss sorgt aussen an der hose ein besatz mit keprotec antiglide für sicheren halt auf der sitzbank, und an der innenseite wirkt das
rukka aircushion system als wirkungsvoller klimapuffer. jacke und hose lassen sich wie immer bei rukka anzügen über einen langen reissverschluss verbinden.


die romeo jacke und hose gibt es in den grössen 46 bis 66, den damenanzug julia gibt es in den grössen 34 bis 46. romeo kommt in schwarz, schwarz/titan, schwarz/rot und schwarz/blau, julia in schwarz, schwarz/titan, schwarz/rot und schwarz/fuchsia in den handel.

 


0 Kommentare

manx grand prix 2011: newcomer werden für ein wochenende auf die insel gebeten

der manx grand prix 2011, der in der zeit vom 20.08. bis 03.09.2011 stattfindet, schickt seine boten voraus.

 

so werden die teilnehmer, die heuer das erstemal auf der iom beim manx grand prix antreten werden, sich zu registrieren um dann ein wochenende auf der insel zu verbringen, um in die geheimnisse des mountain-kurses eingeführt zu werden. die organisatoren haben das wochenende 25./26. feber auserkoren bzw. ein wochenende im märz 2011. das ganze findet dann unter der leitung von erfahrenen tt und mgp teilnehmern statt, die die neulinge so manche tipps geben werden. unter anderem besteht auch die möglichkeit mit dem veranstalter, den offiziellen vom manx motorcycle club und das technische personal kennen zu lernen.

 

wer interesse hat, braucht sich nur über die offizielle hp des manx grand prix registrieren. hier der link: manxgrandprix

 


0 Kommentare

dakar 2011: korrektur des ergebnisses der 6. etappe

der nach der zieldurchfahrt als sieger gefeierte portugiese, ruben faria, bekam erst stunden später seinen etappensieg aberkannt.

nach ausgang der sechsten etappe wurde bekannt, dass ruben faria, der schnellste pilot der spezialprüfung, die obligatorische 15-minütige standzeit beim auftanken nicht eingehalten hat. der ktm-pilot stand lediglich 5.13 min., sodass seine fahrzeit nachträglich um 9.47 min. verlängert wurde. die anwendung dieser Massnahme bedeutet, dass der etappensieg nicht länger ihm, sondern seinem landsmann helder rodrigues zufällt. in der bereinigten etappenwertung belegt faria nun den siebten platz.

 

hier das korrigierte ergebnis der 6. etappe:

 

01. helder rodrigues / prt / yamaha / 05.36.17

02. cyril despres / fra / ktm / 05.39.21 / 00.03.04

03. marc coma / esp / ktm / 05.40.47 / 00.04.30

04. stefan svitko / svk / ktm / 05.43.34 / 00.07.17

05. franciso lopez contardo / chl / aprilia / 05.44.27 / 00.08.10

06. ivan jakes / svk / yamaha / 05.44.59 / 00.08.42

07. ruben faria / prt / ktm / 05.45.14 / 00.08.57

08. jordi viladoms / esp / yamaha / 05.45.54 / 00.09.37

09. pal anders ullevalseter / nor / ktm / 05.48.52 / 00.12.35

10. frans verhoeven / bel / bmw / 05.52.42 / 00.16.25

 


0 Kommentare

john hopkins wechselt in die britische superbike zu crescent racing

john hopkins, der us-amerikaner mit britischen wurzeln, der sieben jahre in der moto-gp, weniger als eine saison in der superbike-wm und gerade eine umstrittene saison - weil verletzungsbedingt - in der ama unterwegs war, wird in der kommenden saison in die britische superbike meisterschaft einsteigen und dort für das crescent racing team unterwegs sein.

 

hopper will endlich wieder auf die erfolgsspur zurück, nachdem er seit dem austieg aus der moto-gp mehr oder minder im freien fall  unterwegs war. gegen ende der letztjährigen saison konnte eer sich in der ama endlich mal wieder auf das podest kämpfen. nun sei er vollständig genesen und wolle wieder voll angreifen. die bsb erscheint dabei auch ein logischer schritt für ihn zu sein, da die vom reglement her sehr nahe an der weltmeisterschaft dran ist und viele teamchefs in den letzten jahren ein auge auf diese rennserie geworfen haben.

 

"der junge hat talent und war in der moto-gp auf dem podium, hat also mehr in seinem lebenslauf zu bieten, als alle anderen in der bsb-startaufstellung", so die rechtfertigung von valentine über seine neuverpflichtung. "das ist der grund warum wir begonnen haben, mit ihm zu sprechen."

 

beim team crescent racing scheint aber noch nicht klar zu sein, ob sie in der kommenden saison ein oder zwei motorräder einsetzen werden. 2010 ging die werksunterstützung von suzuki an den konkurrenten relentless by tas verloren. der teamchef will aber trotzdem mit der marke suzuki auch in der kommenden saison ins rennen gehen.

 


0 Kommentare

world-sbk: kawasaki setzt auf vollen angriff

hat kawasaki für diese saison eine komplett neue ninja zw-10r entwickelt, so ist es damit noch nicht abgetan. denn das offizielle kawasaki-team der superbike weltmeisterschaft und des superstock fim cups schickt bei den kommenden tests (10. - 14. jänner) beeindruckende zehn leute auf grünen maschinen nach sepang.


die drei offiziellen superbike-piloten tom sykes, joan lascorz und chris vermulen werden von testfahrer katsuaki fujiwara und dem pbm-fahrer stuart easton verstärkt.


donato und lucio pedercinis superbike-team wird diese test`s zudem als möglichkeit nutzen, um roberto rolfo auf ihr superbike zu setzen, der für 2011 unterschrieben hat. ausserdem wird der ungar gabor talmacsi mit blick auf einen möglichen wsbk-einstieg ein superbike von kawasaki testen.


die superstock-klasse ist ebenso wichtig für kawasaki und pedercini wird bryan staring, marco bussolotti, leandro mercado und michal salac bei diesem test auf die strecke schicken. volles programm also im hause kawasaki.

 


0 Kommentare

husqvarna plant strassenmotorräder für 2012

auf der eicma 2010 präsentierte husqvarna sein mille3 konzept und sorgte für einige aufregung und aufruhr im motorradblätterwald. nun, dieses konzept würde auch mehr sinn ergeben wenn es stimmt, was bis jetzt zwar nur ein gerücht darstellt, dass husqvarna bereits begonnen hat, strassenmotorräder für die saison 2012 zu entwickeln.

 

wie visordown berichtet, sollte das neue produkt von husqvarna in der supermoto-region, im oberen hubraum angesiedelt sein. schön wäre es, wenn husqvarna seine ideen in die tat umsetzten würde und mit dem auf der eicma vorgestellten v3 weiter experimentieren würde, aber viel wahrscheinlicher ist es, dass sie das neue produkt auf basis der f800gs, mit einen parallel-twin versehenen motor, aufsetzen werden.

 

viel mehr informationen sind noch nicht bekannt, aber das neue motorrad sollte wohl auf dem str-konzept aufsetzen, was bereits im jahre 2006 von massimo tamburini gezeichnet wurde. schön wäre es, wenn das gerücht stimmen würde, und sich husqvarna mit einer neuentwicklung deutlich von der muttergesellschaft bmw abheben könnte und etwas eigenständiges auf die beine stellen würde.

 


0 Kommentare

dakar 2011: rückblick etappe 6 - vorschau etappe 7

rückblick auf die 6. etappe:

 

seit seinem ersten dakar-auftritt hat ruben faria bei jeder teilnahme stets eine etappe gewonnen. nachdem ihm der tageserfolg bei der ersten spezialprüfung wegen einer einminütigen strafe nur knapp durch die lappen ging, feiert der wasserträger von cyril despres auf der 6. etappe seinen ersten tageserfolg 2011 vor seinem landsmann helder rodrigues. 

 

die portugiesen hatten schon immer einen guten ruf, hervorragende navigatoren zu sein, und dies bewies ruben faria und helder rodrigues auf der gestrigen etappe. dennoch hat faria bei dieser etappe kein patriotisches gefühl zum sieg geleitet, sondern sein pflichtbewusstsein. nachdem er als siebter pilot in der startfolge vorgesehen war, hat der partner von cyril despres schnellstmöglich zu seinem kapitän vorstossen wollen, um seiner rolle als schutzengel gerecht zu werden. vor dem wiedersehen musste faria aber zunächst den kontakt zu seinem landsmann und rivalen helder rodrigues herstellen. der yamaha-pilot hatte seinerseits aber auch beschlossen, die flucht nach vorne anzutreten und verbuchte bis zur rennmitte die zwischenbestzeiten. in der zweiten hälfte des parcours kommt das  duo despres-faria gut voran. die situation ist nur wenig komfortabel für den titelverteidiger, der beängstigende vibrationen vom motor seiner ktm-maschine wahrnimmt, aber die zahlen sprechen weiterhin für faria. im ziel erringt er die bestzeit mit einem vorsprung von 50 sek. vor helder rodrigues. sein brasilianischer namensvetter Ze helio rodrigues, verlässt das rennen verletzungsbedingt nach einem schlüsselbeinbruch.

 

im kampf um die spitze der gesamtwertung bringt die gewonnene minute despres bis auf 8.48 min. an marc coma heran. allerdings erwartet den spitzenreiter nach dem ruhetag nur wenig spielraum, wenn man das dichte und sandige programm der motorradpiloten nach arica bedenkt. auch die frage nach den ehrenplätzen ist noch längst nicht entschieden, da der immer noch auf Rang drei liegende chilene lopez einen guten teil seines vorsprungs auf die verfolger eingebüsst hat. helder rodrigues (4.) liegt nur noch 5 min. im hintertreffen, und von faria, der etwas mehr als 7 min. zurückliegt, geht die gleiche bedrohung aus. solche überlegungen sind mittlerweile makulatur für david casteu, der auf der 5. etappe mehr als fünf stunden auf die konkurrenz verlor und mit seiner sherco nur noch auf etappenerfolge hoffen darf.

 

die reaktionen nach der gestrigen etappe, waren fast einstimmig. marc coma zu seiner fahrt: "das war eine richtig harte etappe. anfangs waren da die dünen. dann war viel navigation gefragt, und der parcours war bis zum kilometer 200 in etwa sehr technisch. eine etappe, die einem alles abverlangt hat. für den voraus fahrenden piloten war es knochenarbeit, die piste frei zu fahren. wir hatten den eindruck, dass wir uns auf der stelle bewegen und im fesh-fesh stecken bleiben. eine wirklich harte etappe."

 

auc cyril despres stösst ins gleiche horn: "das war eine sehr sehr schwere etappe für mich. mein motor hat 220 kilometer lang vibriert, sodass der ruhetag ein echter segen für mensch und maschine sein wird. mir fehlen die worte. nach dem auftaken fing das motorrad an zu vibrieren, und ich wusste nicht, ob ich stehen bleiben soll oder nicht oder ob alles auseinander fliegen würde. dann habe ich tempo rausgenommen und komme letztlich in der gleichen zeit wie die anderen an. ganz ehrlich, das ist ein wunder. die einzige positive erkenntnis ist die tatsache, hier im ziel zu sein. aber 200 kilometer wegen eines vibrierenden motors die luft anzuhalten, ist schon beängstigend."

 

 

der heutige tag ist der wohlverdiente ruhetag für die fahrer. sie werden diesen tag im biwak in arica verbringen und mensch und maschine können wieder auf vordermann gebracht werden, für den zweiten, auch wieder anstrengenden teil, der dakar 2011.

 

vorschau auf die 7. etappe:

 

die 7. etappe führt von arica nach antofagasta, mit einem verbindungsstück von 208 km und einer wertungsprüfung über 611 l km. das wir also wieder eine äusserst anspruchsvolle etappe nach dem ruhetag.

 

wenn sich die teilnehmer nach dem ruhetag wieder zum dienst zurück melden, wartet auf sie gleich die längste wertungsprüfung der rallye, die auch noch den auftakt zum selektivsten abschnitt der dakar 2011 bildet. zwei wertungsabschnitte stehen auf dem programm, wobei die vormittagsstrecke geteilt wird. die biker kommen in den genuss einer 40 km langen typischen enduro-rallye-strecke. dieser ausflug in die canyons wird selbst körperlich ausdauernde biker zermürben. das erste teilstück entscheidet sich am ufer des ozeans. die fahrzeuge tauchen nach einer serie von dünen und einer besonders steilen abfahrt im finale ein. die pisten im zweiten sektor sind schneller, und die fahrer können sich im Ziel der wertungsprüfung in einem autodrom feiern lassen.

 


0 Kommentare