idm: david linortner gewinnt ersten supersport-lauf am red bull ring

david linortner
david linortner

der erste idm supersport lauf wurde bei hoch sommerlichen temperaturen gestartet und ging auch gleich richtig hitzig los.

nach einem guten start setzte sich zunächst der trainings-schnellste david linortner an die spitze und führte das feld in die ersten runden. dicht gefolgt von stefan kerschbaumer, der am red bull ring einen gaststart absolvierte. roman stamm und roman raschle vervollständigten die kampfstarke vierergruppe an der spitze.

 

doch nach und nach musste roman raschle, der beim 4. idm lauf in österreich mal wieder auf seiner kawasaki platz nahm, abreissen lassen. der schweizer konnte das tempo an der spitze nicht mehr mitgehen und fiel zurück.

 

währenddessen drehte sein landsmann roman stamm richtig am gasgriff und machte wichtige meter gut. in der elften runde übernahm er sogar die spitzenposition. doch nur zwei runden fehlten dem suzuki-Piloten. der grund: er musste sein motorrad mit technischem defekt abstellen. das pech scheint weiter an den reifen des schweizers zu kleben.

 

die führung übernahm damit erneut david linortner und gab diese bis zu rennende nicht mehr aus der hand. allerdings sollte es auf den letzten runden noch einmal richtig spannend werden. denn von hinten nahte daniel sutter, der sich an die dreiergruppe mit kerschbaumer und tatu lauslehto heran kämpfte. im vorletzten umlauf kam sutter sogar als zweiter über die start- und zielgerade. doch lauslehto blies noch einmal zum finalen angriff und eroberte sich die zweite position auf den aller letzten metern zurück. hinter david linortner komplettierten also tatu lauslehto und daniel sutter das podium.

mehr lesen 0 Kommentare

wsbk: tom sykes holt sich auch in aragon die superpole

tom sykes (kawasaki racing team) raste mit 1:56.552 minuten zu seiner nächsten superpole in motorland aragon. es ist bereits seine sechste in dieser saison. mit seiner bestzeit unterbot er den rundenrekord von 2011 um über eine sekunde. eine unglaubliche zeit, wenn man bedenkt, dass die strecke mit zu den längsten im rennkalender gehört.


die aprilia racing fahrer max biaggi und eugene laverty stehen ebenfalls in der ersten reihe, auf zwei und drei, leon haslam (bmw motorrad motorsport) wurde vierter.

 

sein teamkollege, marco melandri, eröffnet die zweite startreihe, er sicherte sich rang fünf in der superpole. daneben steht jonathan rea (honda world superbike team). weltmeister carlos checa (althea ducati) musste sich mit rang sieben begnügen. bester rookie der eni fim superbike world championship war chaz davies (parkingo mtc team aprilia) als achter.

mehr lesen 0 Kommentare

ulster grand prix week vom 6. bis 11. august 2012

der ulster grand prix, das schnellste strassenrennen der welt, findet heuer am 11. august 2012 statt. die ulster grand prix week dauert vom 6. bis 11. august. der ulster grand prix findet in dundrod / nordirland statt.

 

bei der pressekonferenz waren unter anderen einige stars der strassenrennszene anwesend: william dunlop, bruce anstey, conor cummins. ebenso die motorradlegenden phillip mccallen und brian reid. in diesem jahr wird beim schnellsten strassenrennen der welt ein besonderes jubiliäum gefeiert, der ulster grand prix wird 90. der ulster grand prix ist eines von nur drei internationalen strassenrennen in der welt und so werden im laufe der bike week mehr als 50.000 besucher erwartet, die aus ganz europa zu dieser traditionsveranstaltung anreisen werden.

 

bruce anstey, einer der schnellen männer auf dem dundrod kurs, der auch letzes jahr die superbike klasse beherrschte: "der ulster grand prix ist ein echter fahrerkurs, ich geniesse es jedes jahr wirklich. ich freue mich auch in diesem jahr auf den ugp und wenn wir einen guten tag haben, kann einer von uns den rekord der schnellsten runde brechen. ich würde gerne sagen ich könnte derjenige sein, aber man weiss ja nie. die dunlop's werden immer schneller und ich werde immer älter."

 

william dunlop fügte hinzu: "dundrod ist die beste strecke der welt. ich habe grosse hoffnungen auf meine leistungen, ich habe ein gutes tempe mit wilson craig in diesem jahr erreicht. jeder könnte gewinnen, aber hoffentlich werde ich das sein."

 

zum jubiläums-grand-prix wurde eine menge geld in die verbesserungen des kurses gesteckt. so wurden an der strecke umfangreiche entwässerungsarbeiten durchgeführt, aber auch in annehmlichkeiten der zuschauer wurde investiert. das catering und merchandising wurde ausgebaut, aber auch die interessantesten punkte der strecke wurden mit mehr annehmlichkeiten für die zuschauer ausgestattet.

 

alle road-racing-stars werden, soweit es ihr zeitplan zulässt, an dieser veranstaltung teilnehmen. darunter sind so berühmte namen, die von der tt mehr als bekannt sind, wie etwa: guy martin, conor cummins, bruce anstey, william dunlop, michael dunlop. diese stars haben ihre teilnahme bereits fix zugesagt.

 

die wichtigsten renndaten:

 

08. august / trainings session

09. august / dundrod 150

11. august / ulster grand prix

 

wer mehr über diese veranstaltung wissen möchte, oder vielleicht sogar live dabei sein möchte, hier die weiteren infos: www.ulstergrandprix.net

mehr lesen 0 Kommentare

ccr: jordi viladoms gewinnt die sardinien rally 2012 - marc coma vorzeitig weltmeister der ccr-wc 2012

jordi viladoms gewinnt die fünfte auflage der sardinien rally und zum ersten mal steht der katalane ganz oben auf dem treppchen nachdem er seit 2006 einen anlauf nimmt. im grossen finale dieser rally schlägt alessandro botturi den grossen marc coma, er verweist den spanischen meister coma - der die beiden letzten ausgaben der sardinien rally gewann - auf den dritten platz. für ktm ist es wieder eine grossartige leistung, das gesamte podium ist orange gefärbt, da alle auf dem treppchen auf ktm-motorräder unterwegs waren.

 

auf der fünften und letzten etappe der diesjährigen sardinien rally war es schlussendlich mehr als eine formalität. es gab an diesem letzten tag noch 255 kilometer, aufgeteilt auf zwei etappen, zu absolvieren und an der spitze gab es noch hart kämpfe. für viladoms war es klar, seinen vorsprung bis ins ziel verteidigen. dahinter wollte botturi unbedingt vor mar coma ins ziel kommen. coma versuchte zwar noch anzugreifen, aber schlussendlich begnügte er sich mit dem dritten platz. den dieser dritte platz sichert ihm vorzeitig den weltmeistertitel 2012 in der fim cross countrie rallies wc. es ist bereits der fünfte wm-titel für marc coma.

 

der österreicher ferdinand kreidl kommt als ausgezeichneter 34. ins ziel, für ihn wieder eine ausgezeichnete leistung bei dieser rally.

mehr lesen 0 Kommentare

2013: suzuki rm-z 250 und rm-z 450

rm-z 250:

 

die rm-z 250 im modelljahrgang 2013 verfügt über ein neu gestaltetes fahrwerk, inklusive der komplett neuen gabel showa seperate function front fork (sff). der motor der rm-z 250 in der 2013er ausgabe ist stärker als je zuvor, dank einer ausgiebigen überarbeitung des kolben, pleuel und der kolbenbolzen. auch die ansaug- und auspuff-cams wurden überarbeitet. das ergebnis daraus soll sich im mittleren drehzahlbereich und in der beschleunigung niederschlagen. so kann der fahrer härter und schneller aus den kurven beschleunigen und macht ihn auch auf den geraden schneller. zusätzlich wird die rm-z 250 mit einem neuen 5-gang-getriebe, überarbeiteteter schaltwalze für reibungslose und präzise schaltvorgänge und einer überarbeiteten kupplung, die dem fahrer mehr gefühl vermitteln soll, ausgestattet. der mx-51 von dunlop rundet das paket bei der rm-z 250 des jahreganges 2013 ab.

 

chassis
overall length 2170 mm 
overall width 830 mm

overall height 1270 mm 
wheelbase 1475 mm 
ground clearance 345 mm
seat height 955 mm
curb weight 106.5 kg
transmission 5-speed constant mesh
final drive chain, did520dma4, 114 links
suspension front inverted telescopic, coil spring, oil damped
suspension rear link type, coil spring, oil damped
brakes front disc brake
brakes rear disc brake
tires front 80/100-21 51m, tube type
tires rear 100/90-19 57m, tube type
fuel tank capacity 6.5 l 
color champion yellow

 

engine
engine 249cc, 4-stroke, liquid-cooled, single cylinder, dohc
bore stroke 77.0mm x 53.6mm
compression ratio 13.5:1
fuel system fuel Injection
starter primary kick
lubrication semi-dry sump
ignition electronic ignition (cdi)

mehr lesen 0 Kommentare

wsbk: am kommenden wochenende gastiert der sbk-zirkus im motorland aragon

der circuit von aragon ist am wochenende zum zweiten mal schauplatz der superbike-wm. die 5,344 kilometer lange rennstrekce nahe der stadt alcaniz im hinterland von barcelona und 140 km östlich von saragossa gilt als extrem anspruchsvoll und auf grund der meist extrem hohen temperaturen sehr anstrengend. aus diesem grund haben vergangene woche auch zahlreiche topteams noch einen test auf der strecke absolviert.

 

aprilia-star max biaggi kommt als souveräner wm-leader nach spanien. der römer feierte am dienstag seinen 41. geburtstag. biaggi war sowohl bei den tests schnell und konnte auch 2011 eines der beiden premiere-rennen gewinnen. biaggi verbrachte zuletzt einige tage mit ausgiebigem training in und rund um monaco und hat in aragon alle trümpfe in seiner hand.


johnny rea ist mit seinem ten-kate-honda-team voller tatendrang. der nordire hat sich zuletzt in seiner wahl-heimat auf der insel man erholt. in der wm-tabelle fehlen dem 25 jahre alten honda-piloten 38,5 auf biaggi. rea hat in aragon ein handicap zu tragen, das er selbst aber nicht so dramatisch sieht: "aragon ist für mich neu, weil ich im vorjahr verletzt war. deswegen bin ich aber auch extrem motiviert." das team übte vor 14 tagen auf dem tt-circuit von assen, welches die truppe als teststrecke nominiert hat. rea kommt damit als "rookie" nach aragon.


carlos checa kam 2011 als souveräner leader nach aragon, diesmal muss er bei seinen heimrennen bei 60 zählern rückstand dringend boden auf die spitze gut machen. der weltmeister aus dem team althea ducati sieht die schuld für den bisherigen saisonverlauf durchaus auch bei sich selbst. in miller park und misano stürzte checa in führung liegend, weitere abflüge gab es in misano, phillip island und assen. "wenn wir nicht die stürze gehabt hätten, wären wir in der tabelle wohl vorne", analysiert "el toro", der vergangene woche in misano die neue ducati panigale 1199 im renntrimm für 2013 testen konnte.


die bmw-stars marco melandri (4.) und leon haslam (6.) konnten beim aragon-test wertvolle erkenntnisse sammeln und gehen zuversichtlich in jenes wochenende, das für bmw 2011 eines der schwierigsten war. "für mich ist aragon eine der besten strecken im kalender. ich mag den kurs wirklich. er ist sehr schnell und flüssig, und auf der langen gerade können wir die leistung unserer bmw motoren nutzen. die strecke ist technisch sehr anspruchsvoll, weil sie eine mischung aus allem bietet. es gibt sehr langsame ecken, halbe kurven, lange kurven, richtungswechsel und die lange gerade. und es ist eine strecke, auf der man gut überholen kann. sie bietet also alles, was man für tolles racing braucht. und der test lief sehr gut."


bei kawasaki world superbike erwartet sich vor allem tom sykes einiges von den rennen in diesem jahr. der brite ist wm-dritter und war beim test mit weichen quali-reifen wieder einmal eine klasse für sich. das team hat sich aber auf die renndistanz konzentriert, was bislang das grosse problem der kawasaki-werkstruppe war. "wir haben hart geschuftet und mein crewchief liess mich insgesamt vier renndistanzen absolvieren. wenn ich mir die rundenzeiten anschaue und mit 2011 vergleiche, dann bin ich zuversichtlich", erkennt sykes.

 

wm stand nach 13 von 27 rennen:

01. biaggi 210.5

02. rea 172

03. sykes 164.5

04. melandri 155,5

05. checa 150.5

06. haslam 123

07. guintoli 103

08. laverty 95

09. giugliano 80

10. smrz 75.5

 

die übertragungszeiten bei eurosport:

10.30 uhr esp2 / superstock 1000 live

11.00 uhr esp2 / superpole qualifikation vom samstag

12.00 uhr esp / sbk lauf 1 live

13.30 uhr esp2 / supersport live

14.30 uhr esp2 / sbk lauf 1 aufzeichnung

15.30 uhr esp2 / sbk lauf 2 live

20.15 uhr esp / supersport aufzeichnung

21.00 uhr esp / sbk lauf 2 aufzeichnung

mehr lesen 0 Kommentare

kawasaki zx-6r - gibt es 2013 eine verjüngungskur?

in der motorrad gerüchteküche gibt es anzeichen, dass bei kawasaki im jahr 2013 für die ninja zx-6r eine verjüngungskur geplant ist. die jetzt vier jahre alte zx-6r soll also nächste jahr ein update bekommen. die ninja zx-6r hat sich jahrelang in etwa gleich wie die zx-10r mitentwickelt. die zx-10r hat vor zwei jahren ein update erfahren, also wäre zeitmässig nun die zx-6r an der reihe. dies bezüglich gibt es also eine gewisse logik, dass wir ende des jahres eine neue kawasaki zx-6r sehen könnten.

 

bei motorevue gibt es bereits pläne in form einer fotomontage, wie die 2013er-version aussehen könnte: ausgestattet mit traktionskontrolle, abs, gewicht maximum 190 kilogramm, erhöhte leistung auf 130 ps... so ist diese studie gar nicht so unwahrscheinlich und es wäre durchaus möglich, dass dies die ersten anhaltspunkte für das aussehen und ausstattung des nächstjährigen kawasaki-modells sind.

 

auch wenn der sport-bike-markt in europa ziemlich stagniert, so gibt es dennoch genügend wirtschaftlichen anreiz für ein unternehmen wie kawasaki, das sport-bike-angebot aktuell zu halten. gerade in den usa kann dieses marktsegment noch wachstum aufweisen.

 

quelle: motorevue

mehr lesen 0 Kommentare

bary sheene road race festival 2012 in scarborough

vergangenes wochenende fand wieder das bary sheene road race festival in olivers mount / scarborough statt. die bedingungen waren recht durchwachsen, bedeckter himmel und zeitweiser regen waren an der tagesordnung.

 

eröffnet wurde die veranstaltung mit der syd barnett and red rose trophy für 250 cc und 350 cc klassische maschinen. paul coward zog unwiderstehlich vom start weg, allerdings musste er seine maschine mit einem motorschaden bereits in runde eins abstellen, so erbte gary jamison den sieg über sechs runden.

 

dann kam die zeit von ivan lintin. im zweiten rennen starteten die modernen solomaschinen bis 400 cc und die supertwins. lintin gewann diesen lauf mit 32 sekunden vorsprung vor david bell und rab davie. auch in rennen drei, wo die solos mit 600 cc und mehr starteten, war es ivan lintin der sich auf dem zielstrich mit 3,6 sekunden durchsetzen konnte und seinen zweiten sieg des tages einfuhr, gefolgt von keith pringle und mick goodings.

 

dann kamen die seitenwagen, kombiniert moderne und klassische. hier konnten sich bell/bell ganz klar durchsetzen. bell feierte damit bereits seinen 46. laufsieg auf olivers mount. im zweiten lauf der 400 cc und supertwins konnte sich abermals ivan lintin durchsetzen, er gewann mit 11 sekunden vorsprung auf david bell.

 

beim nächsten rennen gab es in den klassen denis parkinson 500cc und geoff barry classic superbike wunderschöne maschinen zu bestaunen. allerdings begann es hier während des rennens zu regnen, so wurde von 8 auf 6 runden reduziert und dann kam auch noch die rote flagge. als abbruchsieger wurde die vater-sohn-paarung jamie und paul coward gefeiert. in der superbike-klasse gewann jamie und paul gewann die 500 cc klasse.

 

dann wurde für eine dreiviertel stunde unterbrochen, bis das gröbste wasser wieder von der strecke abgeflossen war. es waren die 250 cc und 350 cc mit ihrem zweiten rennen an der reihe. peter wakefield setzte sich bei den 250 cc durch und gary jamison holte sich ganz überlegen den sieg bei den 350 cc. das zweite rennen der seitenwagen gewannen wieder bell/bell. das rennen wurde nach nur drei runden mittels roter flagge gestoppt, wegen eines astes auf der strecke.

 

beim zweiten lauf der maschinen über 600 cc lieferten sich jamie coward und ivan lintin ein packendes rennen, wobei sich lintin am ende durchsetzen konnte. das letzte rennen des tages, das barry sheene superbike rennen und das parkinson-denis 500 cc rennen wurde dann auf sechs runden verkürzt. leider waren nur vier piloten am start, schlussendlich konnte die vater-sohn-paarung coward ihren zweiten tagessieg einfahren.

mehr lesen 0 Kommentare

video: john mcguinness erklärt eine runde auf dem isle of man tt-kurs

in diesem video erklärt uns der 19-fache tt-sieger john mcguinness eine runde auf dem berühmt berüchtigten mountain course auf der isle of man. mcguinness ist sicherlich der king of the mountain, nachdem er bereits 19 mal bei einem tt-rennen triumphiert hat. selbst 40 jahre und ein wenig rundlicher um die mitte, schützen vor schnelligkeit nicht. so ist es auch nicht verwunderlich, dass ihm viele den angriff auf den allzeit-rekord von joey dunlop zutrauen.

 

egal ob man ihm auf eine 1000 ccm maschine oder eine 600er setzt, er ist auf einem strassenkurs immer schnell und jederzeit für einen sieg gut. bei der heurigen tt hat er nur knapp seinen 20. sieg verpasst, so wurde er bei der tt-zero knapp geschlagen und auch bei der abschliessenden senior-tt - die bekanntlicherweise erstmals abgesagt wurde - zählte er unumstritten zu den ganz grossen favoriten auf den sieg. er wird auch in zukunft der mann bleiben, den es auf dem moutain course zu schlagen gilt.

 

 

mehr lesen 0 Kommentare

die idm gastiert am kommenden wochenende vom 29.06 bis 01.07. wieder am red bull ring

am kommenden wochenende ist es wieder soweit, vom 29.06 bis 01.07. gastiert die idm wieder am red bull ring. es wird sicher wieder eines der motorrad-rennsport-highlights auf österreichischen boden sein.  

 

am red bull ring wird der 4. lauf zur idm durchgeführt, veranstaltet vom mrc augsburg. gestartet wird in den klassen 125, supersport, superbike und seitenwagen. weiters werden die cupklassen adac junior cup und der yamaha cup vertreten sein. nicht zu vergessen, der lauf zur europaweiten supermonoserie. also volles programm in den drei tagen in spielberg.

 

auch die ioem wird mit zwei läufen an den start gehen. dabei werden natürlich zahlreiche starke österreichische fahrer in den beiden läufen zur ioem in den klassen 600 und bis 1000 ccm ihre kunst beweisen.

 

insgesamt haben sich 280 fahrerinnen und fahrer für dieses wochenende angekündigt. mit diesem vollen starterfeld sind spannende positionskämpfe bei den einzelnen rennen garantiert.

 

natürlich gibt es im rahmen dieses motorsportwochenendes auch noch weitere motorsportliche aktivitäten am red bull ring. die enduro-strecke wird geöffnet sein und auch mietmotorräder stehen zur verfügung. natürlich kann man auch sein eigenes enduro-motorrad mitbringen und damit einige runden am endurokurs drehen. gleichfalls besteht die möglichkeit auf dem unmittelbar auf dem rennareal gelegenen gokart-kurs sein können zu zeigen. trialakrobaten können sich auf dem trialkurs vergnügen. zusätzlich ist für off-road-interessierte der off-road-geländeparcours für vierrad-fahrzeuge geöffnet.

 

bereits am samstag finden am nachmittag drei rennen statt. am abend steigt ab 20.30 uhr wieder die legendäre raceparty, mit livebands, dj und gigantischer lasershow. für das leibliche wohl stehen zahlreiche versorgungsmöglichkeiten zur verfügung.

 

die tribünenplätze wurden alle preislich einheitlich gestaltet, so zahlt man für das ticket am samstag € 15,-, für sonntag € 20,- und für das wochenendticket € 30,-. am sonntag gibt es in der mittagspause auch noch ein zusätzliches showprogramm.

 

nähere infos: www.idm.de

 
mehr lesen 0 Kommentare

zero motorcycles verschenkt stromkosten für die ersten 20.000 kilometer

der us-amerikanische elektro-motorradhersteller zero motorcycles übernimmt die stromkosten für die ersten 20.000 kilometer, wenn der fahrer eine neue 2012er zero bis ende juli kauft. zero startet diese promotion, um die unglaubliche effizienz und die geringen betriebskosten der 2012er modellreihe zu zeigen.

 

edwin belonje, managing director bei zero motorcycles europe."trotz steigender spritpreise wollen wir, dass die fahrer ein einmaliges fahrgefühl erleben und unbeschwert die anstehende sommer-fahrsaison auf einer neuen zero geniessen können. durch unser angebot – wir übernehmen die stromkosten für die ersten 20.000 kilometer – wollen wir die unglaubliche effizienz unserer gesamten produktpalette demonstrieren. wir laden interessierte fahrer ein, eine testfahrt bei einem zero-händler zu vereinbaren. dabei können sie mehr über unsere bikes erfahren und gleichzeitig den elektrischen fahrspass ausprobieren."

 

zero motorcycles ruft alle fahrer auf, eine testfahrt bei autorisierten händlern zu vereinbaren. dieser Aufruf ermöglicht allen motorrad-freunden das einmalige fahrerlebnis auf einem zero motorrad zu testen. diese probefahrten bieten interessierten auch die möglichkeit mehr über das am schnellsten wachsende segment der motorrad-branche – elektromotrräder – zu erfahren. diese Aktion soll nicht nur aufmerksamkeit auf zero lenken, sondern auch zeigen, was für ein erlebnis es ist, den ganzen sommer motorrad zu fahren und gleichzeitig zu wissen, dass jeder gefahrener kilometer keinerlei sprit- oder stromkosten verursacht.

 

weitere informationen zu dieser sommerpromotion finden sie hier:
http://www.zeromotorcycles.com/de/promo/20k-kilometers.php

mehr lesen 0 Kommentare

road racing: ryan farquhar feiert abermals fünf rennsiege

gleich an zwei aufeinander folgenden wochenenden, gewinnt ryan farquhar fünf irish national strassenrennen an einem tag. der kmr kawasaki fahrer ist derzeit wohl in topform, er gewinnt bei den bush road races in dungannon die 125cc/450cc, supersport, supertwins, superbike und das grand final. somit konnte er in der heurigen saison bereits 26 siege für sich verbuchen.

 

das training wurde wegen regen abgebrochen, so hatten die fahrer nur einige kontrollierte runden zu verzeichnen. farquhar begann seinen renntag ausgezeichnet, er konnte gleich einen start-ziel-sieg in der supertwins-klasse einfahren. als zweiter konnte sich jamie hamilton freuen, ebenfalls vom kmr kawasaki team.

 

in seinem zweiten rennen, dem supersport-rennen, feierte er dann einen überlegenen sieg. farquhar dominierte das komplette rennen und gewann schlussendlich mit mehr als 16 sekunden vorsprung auf derek sheils.

 

das erste superbike-rennen war dann äusserst umkämpft, aber ryan konnte sich in der letzten runde doch noch durchsetzen, und so gewann er auch diesen lauf, ebenfalls vor derek sheils. der vorsprung war allerdings hauchdünn, nur 0,4 sekunden betrug dieser.

 

im grand final war es dann wieder eine klare angelegenheit für ryan farquhar. gleich von beginn an setzte er sich in front und begann seinen vorsprung kontinuierlich auszubauen. im ziel betrug sein vorsprung mehr als 15 sekunden auf den zweitplatzierten john burrows, als dritter folgte jamie hamilton.

 

im 125cc/450cc führte ryan auch die 450er klasse an, aber nach nur vier runden kam die rote flagge, es hatte abermals zu regnen begonnen. so wurde das ergebnis nach den vier runden abgenommen und ryan farquhar feierte abermals einen fünffach-sieg.

 

ryan farquhar: "es war ein toller tag für mich und das team, obwohl die bedingungen recht tricky waren. das team hat einen guten job gemacht und so kommen fünf weitere siege auf unser konto. das wetter war sehr wechselhaft, ein bisschen wie am vergangen wochenende beim mid antrim, und so entschied ich mich, meine 600er in den beiden superbike-rennen einzusetzen. da diese viel handlicher ist als die grosse maschine bei solchen bedingungen. und es war gut so, es lief alles nach plan, mit ausnahme im ersten superbike-rennen, wo ich ein wenig zu kämpfen hatte. es gab probleme mit meinem pitboard, in der letzten runde bekam ich eine +12 angezeigt. es war dann ein riesiger schock für mich, als derek an mir vorbei flog. es war sicherlich ein weckruf und so klemmte ich mich hinter ihm. zum glück fand ich noch einen weg um mich an ihm vorbei zu quetschen und konnte den sieg so doch noch einfahren. es war sicherlich eine gute runde für die zuschauer, aber nicht für mich. es ist schade, dass wir das 125/400 rennen nicht zu ende fahren konnten, aber gott sei dank kam der regen erst im letzten rennen. es war eine gute entscheidung den lauf vorzeitig zu beenden. ich bin natürlich forh mit den fünf siegen und freue mich auch für die teamkollegen jamie und paul. jamie war überglücklich mit dem zweiten platz im supertwins-rennen, aber als er dritter im grand final wurde war er noch mehr happy. es ist ein tolles ergebnis für ihn, angesichts des mangels an trainingszeit."

mehr lesen 0 Kommentare

trial-wm: cabestany stoppt die siegesserie von toni bou in andorra

runde fünf der fim trial world championship fand an diesen wochende in st. julia / andorra statt. am zweiten wertungstag wurde die unglaubliche siegesserie des toni bou von albert cabestany gestoppt.

 

am ersten tag war noch alles wie gewohnt, der repsol monteas fahrer toni bou lieferte eine unglaubliche runde ab und konnte trotz eines muskelfaserrisses seinen achten sieg in folge einfahren. er siegte mit drei punkten vorsprung auf jeroni fajardo, als dritter kam der japaner takahisa fujinami ins ziel. bou produzierte zwei gleichmässige runden und behauptete seinen platz an der spitze doch recht souverän. mit diesem sieg hat er seinen vorsprung in der gesamtwertung auf 44 punkte ausgebaut. mit dem undankbaren vierten platz musste sich adam raga abfinden. der trotz aufholjagd in der zweiten runde, fujinami nicht mehr abfangen konnte. der spanier albert cabestany fand sich auf dem fünften platz wieder. er kämpfte am ersten tag um seinen rhythmus zu finden.

 

am zweiten tag hatte albert cabestany seinen rhythmus gefunden. er beendete die in diesem jahr schon unheimliche siegesserie von toni bou. und bou wurde am zweiten tag wahrlich degradiert, er kam nicht einmal auf das podium, er musste sich mit dem vierten rang begnügen. am vorletzten hindernis kostete ihm eine fünf alle hoffnungen doch noch auf das podium zu rutschen. jeroni fajardo konnte abermals den zweiten platz einfahren und sammelte an diesen wochenende die meisten weltmeisterschaftspunkte. auch adam raga konnte sich am zweiten tag verbessern und erreichte als dritter den letzten platz am podest. am ende war es dennoch recht knapp, die ersten vier trennten nur fünf punkte. damit feierte cabestany seinen ersten gp-sieg seit andorra 2006 und bou war zum ersten mal seit portugal 2010 nicht auf dem podium.

 

toni bou: "es war ein gemischtes wochenende für mich. am samstag war ich mit meiner leistung zufrieden. ich habe einige fehler gemacht in der ersten runde, aber selbst mit dem problem mit meinem bein, habe ich eine unglaubliche zweite runde hingelegt und konnte den sieg vor jeroni einfahren. sonntag war eine andere art von geschichte, ich habe mich am morgen stark und selbstbewusst gefühlt, aber in der letzten runde habe ich ich wieder einige fehler gemacht. ich hatte pech und musste eine fünf hinnehmen in abschnitt vier für das berühren einer fahne. aber es war mein fehler in sektion vierzehn, als ich die fünf verursachte. ich zog zuviel am vorderrad und verlor den grip im falschen moment. diese fehler haben mich wirklich bestraft. es ist kein gutes ergebnis für die meisterschaft, aber ich werde bereit sein, um in italien wieder zu kämpfen."

 

weiter geht es in zwei wochen in italien, wo die sechste runde über die bühne gehen wird.

mehr lesen 0 Kommentare

dunlop mx11f - neuer motocross-vorderreifen

jeder motorcross-fahrer weiss: je loser der untergrund, desto mehr ist man als fahrer auf die leistungsfähigkeit seiner reifen angewiesen. ein echter spezialist auf sand und losem erdreich ist der neue dunlop mx11f, der ab sofort als passende vorderradvariante die qualitäten des bereits etablierten mx11 hinterreifens perfekt ergänzt.

 

für ein harmonisches zusammenspiel haben die dunlop ingenieure dem mx11f dazu zahlreiche innovationen mit auf den weg gegeben. auffälligstes merkmal sind die speziellen kreuzförmigen profilblöcke. sie verringern gegenüber einer quadratischen auslegung nicht nur den verschleiss auf festem untergrund, sondern bieten auch deutlich mehr grip und erhöhte kurvenstabilität sowie eine extreme unempfindlichkeit gegen einwirkende kräfte jeglicher stossrichtung. die engere anordnung der profilblöcke reduziert zudem wirksam die tendenz zur vorderradnervosität auf welligem untergrund. das ergebnis ist ein besonders spielerisches handling auf sand und weichem untergrund, das in jeder situation maximale kurvenkontrolle, beeindruckende lenkpräzision und höchsten fahrspass garantiert. dabei lässt nicht nur das fahrerlebnis keine wünsche offen, auch die bremsperformance sucht aufgrund der laufflächengestaltung, die sich geradezu im untergrund verbeisst, ihresgleichen.


der geomax mx11 wurde in europa in enger zusammenarbeit mit den werksfahrern des honda world motorcross team entwickelt und musste über den gesamten abstimmungsprozess zur serienreife stets deren hohen ansprüchen genügen. das macht ihn heute nicht nur für profi-fahrer sondern auch für ambitionierte hobby racer zur ersten wahl, wenn es auf losem grund wieder einmal um maximales vertrauen in die performance der reifen geht.

er geomax mx11f für das vorderrad ist in der dimension 80/100-21 erhältlich, der geomax mx11 für das hinterrad in der grösse 110/90-19.

 

die highlights des mx11f:

 

  • herausragende traktion auf sandigen strecken und losem grund
  • exzellente stabilität auf unebenem untergrund wie z.b. bei spurrillen
  • kreuzförmige profilblöcke für minimale abnutzung auf festem grund
  • überragende kurvenkontrolle dank neu entwickelter laufflächen
mehr lesen 0 Kommentare

2013: triumph trophy und trophy se - vorstellung bei den tridays - markteinführung im oktober

bei den schon legendären tridays in neukirchen am grossvenediger wird triumph die ersten modelle des jahrgangs 2013 vorstellen. den anfang machen die grosstourer "triumph trophy" und die luxusvariante "triumph trophy se". die beiden tourer mit dem charakteristischen dreizylindermotor und kardanantrieb kommen dann schon im oktober in den handel.

 

triumph steigt also in den markt der grossen luxustourer mit zwei modellen ein: die neue trophy und die neue trophy se. beide stammen schon rein äusserlich unverkennbar aus der traditionsschmiede in hinckley. wie es sich für ein briten-bike gehört, sorgt ein charakterstarker dreizylindermotor mit flüssigkeitskühlung, vierventiltechnik und elektronischer einspritzanlage für bärenstarken vortrieb und den markanten triple-sound. aus einem hubraum von 1215 ccm erlöst das schon in der triumph tiger explorer mit viel lob bedachte triebwerk 134 ps bei 8900 u/min, das maximale drehmoment von 120 nm liegt bereits bei 6450 u/min an. dank der hochmodernen ride-by-wire-drosselklappensteuerung verfügen die beiden trophy-modelle serienmässig über einen tempomat und eine abschaltbare traktionskontrolle. typische fahrwerksmerkmale der neuen triumph-modelle sind ein stabiler leichtmetall-brückenrahmen und eine ebenso formschöne wie praktische einarmschwinge, ganz neu ist die integralbremse mit abs, bei der die frontbremse vom hinteren bremspedal mit aktiviert wird.

 

wie es sich für einen tourer der extraklasse gehört, sind die trophy-modelle schon von hause aus mit ausgezeichnetem fahr- und reisekomfort versehen. dazu gehört eine einstellbare sitzhöhe, schluckfreudige seitenkoffer mit je 31 liter, eine wegfahrsperre im kodierten zündschlüssel und eine elektrisch einstellbare frontscheibe mit memory-funktion. ein wasserdichtes, automatisch abgeschlossenes cockpit-staufach mit integrierter 12v-bordsteckdose und ein grosses wasserdichtes staufach unter der sitzbank gehören ebenso dazu wie selbstrückstellende blinker und elektronisch einstellbare frontscheinwerfer und der hauptständer. zur üppigen serienausstattung der trophy packt die se-version noch ein hochwertiges audiosystem mit zwei 20w-lautsprechern, das reifendruckkontrollsystem tpms und das erstmals bei triumph erhältliche elektronisch einstellbare fahrwerkssystem tes drauf, mit dem sich die einstellung der federelemente auf knopfdruck justieren lässt. die beiden neumodelle des jahrgangs 2013 kommen im oktober 2012 in den handel.

 

wer mehr über die neuen grosstourer von triumph wissen möchte: http://trophy.triumphmotorcycles.de

 

die details:

 

  • motor: flüssigkeitsgekühlter dohc-reihendreizylinder, vier ventile
  • hubraum: 1215 ccm
  • bohrung/hub: 85 x 71,4 mm
  • einspritzung: elektronische multipoint saugrohreinspritzung, ride by wire
  • auspuff: 3-in-1-edelstahlauspuffanlage mit seitlichem edelstahl-schalldämpfer
  • endantrieb: kardanwelle
  • kupplung: mehrscheiben im ölbad
  • getriebe: 6-gang
  • motorölvolumen: 4 liter
  • rahmen: leichtmetall-brückenrahmen
  • schwinge: leichtmetall-einarmschwinge mit kardanantrieb
  • räder vorne: leichmetallguss, 5 speichen, 17x3,50
  • räder hinten: leichtmetallguss, 5 speichen, 17x6,00
  • reifen vorne: 120/70zr17
  • reifen hinten: 190/55zr17
  • radaufhängung vorne: wp upside-down-telegabel, 43 mm, einstellbare zugstufendämpfung, 130 mm federweg (elektronisch einstellbare zugstufendämpfung sport/normal/komfort mit 127 mmm federweg bei se)
  • radaufhängung hinten: wp zentralfederbein mit ausgleichsbehälter, hydraulisch einstellbare federvorspannung, zugstufendämpfung einstellbar, 120 mm federweg (elektronisch einstellbare hydraulische federvorspannung solo/solo mit gepäck/zweipersonenbetrieb, elektronisch einstellbarer zugstufendämpfung sport/normal/komfort, 120 mm federweg bei se)
  • bremsen vorne: 2 schwimmend gelagerte 320 mm scheiben, nissin 4-kolben-festsättel, integralbremse
  • bremsen hinten: 282 mm scheibe, nissin 2-kolben-schwimmsättel, abs
  • länge: 2235 mm
  • breite: 975 mm
  • höhe: 1435 mm - 1555 mm
  • sitzhöhe: 800 mm - 820 mm
  • radstand: 1542 mm
  • tankinhalt: 26 liter
  • leergewicht: 301 kilogramm
  • koffervolumen: 31 liter
  • nennleistung: 134 ps bei 8900 u/min
  • maximales drehmoment: 120 nm bei 6450 u/min
mehr lesen 0 Kommentare

bei suzuki gibt es benzingutscheine zu den aktionsmodellen

bei suzuki gibt es diesen sommer viele modelle zu aktionspreisen. so zum beispiel wird die gsr 600 abs yoshimura (bj 2010) um € 7.599,- (statt € 9.744,-) abverkauft.

 

zusätzlich zu den aktionspreisen gibt es aber weitere geschenke von suzuki. wer im sommer 2012 eines der aktionsmodelle erwirbt erhält zusätzlich zum geltenden aktionspreis noch € 150,- in form von benzingutscheinen.

 

jeder der eines der aktionsmotorräder bis 30. september kauft und in österreich anmeldet erhält von suzuki, zusätzlich zum geltenden aktionspreis, € 150,- in form von benzingutscheinen geschenkt.

 

hier gibt es den flyer von allen aktionsmodellen und der aktion mit den benzingutscheinen.

mehr lesen 0 Kommentare

video: die horex vr6 bei testfahrten in aktion

es ist noch gar nicht so lange her, da gab es sehr viele unkenrufe als bekannt wurde, dass horex die vr6 auf den markt bringen will. sehr wenige gaben dem motorrad eine chance. über radikale ideen wird viel geredet und man gibt ihnen wenige chancen.

 

es wird uns auch zukunftig erspart bleiben, dass wir eine horex vr6 an jeder strassenecke sehen werden. aber es wird sie geben. auch wenn es bei der produktion und der anstehenden markt-präsentation einige verschiebungen gab, so wird sie in absehbarer zeit auf den markt kommen. auch wenn niemand einen winkel-v6-motor mit 1.215 ccm mit 161 ps (die später auf den markt kommende aufgeladene version soll weit über 200 ps aufweisen) braucht, ist es schön zu sehen, dass es menschen gibt, die an diese vison glaubten und auch die finanzierung dafür aufgetrieben haben um diese vision durchzuziehen.

 

das neue video von horex zeigt die vr6 produktionsfertig bei testfahrten im elsass. es gibt uns auch eine chance, den kernigen sound der maschine zu hören.

mehr lesen 0 Kommentare

2013: gas gas kommt mit drei neuen enduro-viertaktmodellen

der in katalanien ansässige motorradhersteller gas gas kommt im modelljahr mit drei neuen viertaktmodellen: ec 250 f, ec 300 f und der ec 450 f.  dafür hat man sich einen bekannten motorenhersteller ins boot geholt: yamaha. die japanischen fünfventiler-motoren werden in girona modifiziert, an das gas gas chassis angepasst und ein wenig verfeinert, so werden sie dann in die neuen enduros eingebaut.

 

ec 250 / 300 f:

 

die yamaha-motoren besitzen eine enorme bandbreite von enduro-gerechtem druck im drehzahlkeller und haben eine explosive spitzenleistung am anderen ende des tourenzählers, deshalb passen die japanischen kraftwerke perfekt zu den qualitäten der gas gas - fahrwerke. die ec racing 2013 geht mit öhlins-federbein und straff abgestimmter marzocchi usd48 cardridge-gabel ins rennen. diese features und das brandneue gas gas design machen sie sicher zu einer der leichtesten, schärfsten und siegeshungrigsten gas gas enduros aller zeiten. bei beiden modellen wurde der 250 ccm yamaha-motor verwendet, bei der 300er kommt er mit 290 ccm und einer bohrung von 83 mm daher, bei der 250er beträgt die bohrung 77 mm.

 

die preise:

ec 250 f racing € 8.695

ec 300 f racing € 9.195

 

ec 450 f:

 

mit der neuen ec 450 f modellreihe kehrt gas gas in die 450er 4-takt-klasse zurück. in enger zusammenarbeit mit yamaha wurde der neue 5-ventil-motor weiter entwickelt und von ivan cervantes ausgiebig in der wm getestet. es stehen bei der 450er zwei modellvarianten zur verfügung. für den ambitionierten enduro-sportler die ec 450 f racing, bestückt mit einer 48er marzocchi closed-cartridge gabel, öhlins federbein, excel felgen, nissin/galfer bremsanlage und angetrieben vom bärenstarken und extrem zuverlässigen yamaha 5-ventil motor.

wem das nicht reicht, der holt sich eine ec 450 f cervantes replica. die öhlins rxf closed-cartridge gabel, das öhlins ttx44 mkii federbein und die komplette auspuffanlage aus dem hause fmf katapultieren dieses motorrad ansatzlos auf wm standard.

 

die preise:

ec 450 f racing € 9.795

ec 450 f cervantes € 11.695

mehr lesen 0 Kommentare

wsbk: zwei testtage für die wsbk-teams in aragon

im motorland aragon absolvierten einige der wsbk-teams zwei testtage um sich auf das achte rennwochenende in der nächsten woche auf dem gleichen kurs vorzubereiten. beteiligt waren dabei das aprilia racing team (biaggi, laverty und testfahrer hofmann) parkingo mtc aprilia (davies), bmw motorrad (melandri und haslam), bmw motorrad italia goldbet (fabrizio und badovini), kawasaki racing team (sykes und baz) sowie das fixi crescent suzuki team (hopkins und camier).

 

der erste tag war von sommerlichen regengüssen überschattet und so fuhr nur loris baz auf die strecke, um mehr erfahrung im nassen zu sammeln. die restlichen piloten mussten den tag in den boxen verbringen.

 

am zweiten tag gab es aber dan volles programm. einige arbeiteten einen straffen testplan bei 30 grad lufttemperatur ab. max biaggi vom aprilia racing team war dabei der schnellste, er setzte eine bestzeit von 1:58.8, sein teamkollege eugene laverty war sechs zentel langsamer.

 

das team bmw italia hatte auch einen guten test zu verzeichnen, ayrton badovini lieferte eine persönliche bestzeit von 1:59.8 ab.

 

die fahrer vom kawasaki racing team mit tom sykes und loris baz versuchten ihr gefühl mit der zx-10r auf der anspruchsvollen strecke zu verbessern. sykes legte dabei gleich 81 runden zurück.

 

auch das fixi crescent suzuki team war glücklich über die testfahrten. vor allem für john hopkins war es eigentlich der erste richtige test in dieser saison. er war ja bisher mit verletzungen gehandicapt und wirkte recht gut erholt. auch leon camier machte fortschritte mit der gsx-1000r und konnte einige testphasen abarbeiten.

 

das team bmw motorrad motorsport war mit marco melandri und leon haslam an beiden taagen im einsatz, daneben absolvierte auch der testfahrer des teams, der australier steve martin, seine runden. die drei spulten insgesamt 287 runden oder 1.534 testkilometer ab. das team konzentrierte sich vor allem darauf, die bmw s 1000 rr von marco und leon auf das anstehende rennwochenende im motorland aragon vorzubereiten. im bereich fahrwerk wurden neue komponenten und einstellungen ausprobiert, um das verhalten des motorrads beim einlenken zu optimieren und hochfrequente vibrationen zu reduzieren. da die bremsen in aragon sehr beansprucht werden, testete das team verschiedene abstimmungs-möglichkeiten des bremssystems. zudem arbeitete es an den elektronikeinstellungen.

 

marco melandri: "heute lief es gut. wir haben sehr hart gearbeitet und konnten unser programm fast komplett durchspielen. wegen des gestrigen regens konnten wir zwar nicht so viel fahren wie geplant, aber wir konnten mehr oder weniger alles erledigen, was wir uns vorgenommen hatten. in sachen rennrhythmus bin ich zufrieden. ich denke, dass wir einige gute abstimmungslösungen gefunden haben. ich weiss noch nicht, wie das wetter nächste woche wird, aber insgesamt blicke ich den rennen hier in aragon optimistisch entgegen. wir haben uns gut auf nächste woche vorbereitet."

leon haslam: "wir haben heute gute arbeit geleistet. gestern hatten wir natürlich pech mit dem wetter, doch heute konnten wir fast alle punkte auf unserer liste durchtesten und wichtige informationen für das rennwochenende sammeln. am vormittag hatte ich einen kleineren unfall, das war weniger gut. ich bin von der strecke abgekommen, weil ich einem 600er-piloten ausgewichen bin, und als ich wieder zurückkam, hatte ich einen highsider. aber danach haben wir mit dem anderen bike viel arbeit erledigt, wir haben einiges getestet, und ich bin recht zufrieden. ich denke, dass wir nun gut für das rennwochenende gerüstet sind. dieser test hat uns sehr geholfen. wir konnten einiges für das wochenende, aber auch für die zukunft ausprobieren. von daher lief es wirklich gut."

 

kawasaki intermoto step war mit fabien foret und romain lanusse angereist, zusammen mit imre toth und balazs nemeth (racing team toth honda) bildeten sie die supersport vertretung. auch lorenzo baroni (bmw motorrad italia goldbet) und jeremy guarnoni (kawasaki mrs racing) aus der superstock 1000 waren in aragon.

mehr lesen 0 Kommentare

motard v-twin by ghezzi-brian

ghezzi-brian setzt sich 1995 in den kopf eine rennmaschine zu bauen, 1996 gewinnt er mit seiner kreation die italienische supertwin-meisterschaft. legendär ist seine supertwin 1100 die später auch für die strasse adaptiert wird. als liebhaber von moto guzzi ist natürlich immer eine guzzi ausgangasbasis für seine kreationen.

 

die neueste kreation nennt er "motard v-twin". als ausgangsbasis diente die moto guzzi griso. das neueste modell soll eine modische supermoto sein, aber sie ist noch viel mehr. es ist ein trendiges motorrad mit einigen hochkarätigen technischen inhalten, die sich auch beim offiziellen italienischen hersteller nicht schlecht machen würden. der mächtige 1151 ccm v-twin wurde freigelegt und ist nun in voller pracht sichtbar, einige änderungen wurden motorseitig durchgeführt, er leistet nun 115 ps und 111 nm bei einem max. drehmoment von 6000 u/min. 

 

die motard v-twin wurde gegenüber der ausgangsbasis abgespeckt und wiegt nun nurmehr 220 kg. die front wurde dynamisch mit zwei runden scheinwerfern gestaltet und besitzt nun die typische spitze super-moto-nase. front und heck haben leichte ähnlichkeiten mit den bisherigen modellen von ghezzi-brian.

 

ghezzi-brian hat zusammen mit der niederländischen firma tractive suspension etwas einzigartiges entwickelt, das erste dda (dynamic damping action). es ist ein dynamischer regulator der vorderen stossdämpfer und basiert auf einer völlig neuen technologie. das system verwendet einen dämpfer mit einem speziellen ventil, das elektronisch von einer steuereinheit gesteuert wird und regelt die hydraulik der gabel. das system passt die stossdämpfer-reaktionen auf die strassenverhältnisse automatisch und ich echtzeit an. jeder schlag wird je nach geschwindigkeit und intensität und im einklang mit dem fahrstil und der last des fahrers (die zuvor eingestellt wird) verarbeitet. der stossdämpfer ist in der lage, dies alles in nur wenigen millisekunden zu regeln. dies alles trägt zum komfort und fahrspass bei und bringt ein gefühl grosser sicherheit für den fahrer, dank er perfekten reaktionen auf stösse in allen situationen, egal bei welchen strassenzustand. weiters ist die motard v-twin mit kineo-speichenräder ausgestatte. diese aluminium-schmiederäder sind cnc gearbeitet. die felgen sind für schlauchlose reifen bestimmt.

 

mehr infos gibt es hier: www.ghezzi-brian.com

mehr lesen 0 Kommentare

aprilia srv 850 - der stärkste roller der welt im superbike-look

aprilia auf der überholspur, nicht nur bei den superbikes und nakedbikes, auch im segment der maxi-scooter will man ganz vorne sein. der srv 850 ist mit 840 ccm, v2-viertakt-motor, 76 ps, 75 nm drehmoment und topspeed von 194 km/h, der derzeit schnellste roller der welt.

 

um die 276 kilogramm handlich und leicht bewegen zu können, wurde er mit automatikgetriebe, breiter sitzbank und grosser verkleidung ausgestattet. damit das fahrwerk auch bei hohen geschwindigkeiten nicht zu pendeln anfängt, wurde ihm ein verwindungssteifer doppelschleifenrahmen, eine alu-zweiarmschwinge und ein siebenfach einstellbares monofederbein verpasst. der srv 850 steht vorne auf 16-zoll-räder und hinten auf 15-zoll-räder, für die verzögerung sorgen zwei scheibenbremsen vorne eine hinten. natürlich ist das sooter-flaggschiff auch mit mit abs ausgerüstet.

mehr lesen 0 Kommentare

bmw warm up party und bmw motorrad days 2012 am ersten juli-wochenende

zum aufwärmen für de bmw motorrad days 2012 in garmisch partenkirchen, gibt es am 5. juli die bmw warm up party in münchen im bmw museum.

 

der spirit der legendären bmw motorrad days kommt nach münchen. mit einer grossen warm-up-party startet der beliebte motorrad-event zum ersten mal bereits am donnerstag, den 5. juli. und dafür kann es nur einen passenden ort geben: das bmw museum münchen.

 

das programm ab 19.00 uhr:

 

  • open air bühne mit live-musik von gerry & gary
  • atemberaubende stuntriding-freestyle show mit chris pfeiffer
  • radio gong master-dj karsten kiessling
  • bmw motorrad days moderatoren viola weiss und stefan galler
  • einzigartige party-atmosphäre, bikes, bbq u.v.m.
  • sonderparkflächen für motorräder sind ausreichen vorhanden
  • eintritt frei!

 

die perfekte einstimmung also, auf die bmw motorrad days, die gleich anschliessend vom 6. bis 8. juli in garmisch partenkirchen gastieren. nach dem motto "gemeinsam fahren, gemeinsam feiern" werden an den eventtagen in der alpenstadt am fusse des zugspitzmassivs wieder über 30.000 motorrad fans aus aller welt erwartet. neben spass, entertainment und dem austausch mit gleichgesinnten gibt es ein besonderes highlight: die akutellen modelle von bmw motorrad und husqvarna stehen für probefahrten bereit.

 

bereits  11. mal fanden die bmw motorrad days in garmisch partenkirchen statt, die location hat sich also schon bewährt für den ansturm der bmw fans. in der zentralen event arena gibt es eine vorstellung vom vierfachen stuntriding weltmeister chris pfeiffer, der tausende fans erstaunen lassen wird. natürlich haben auch in diesem jahr alle rennsportfans wieder die gelegenheit, autogramme zu sammeln und sich mit den stars der superbike-weltmeisterschaft auszutauschen.

am freitagabend werden die münchner gerry & gary with their used underwear im partyzelt bis in die frühen morgenstunden für stimmung sorgen. acht jungs mit 18 instrumenten – das sind die bayerischen musiker von blechblos’n, die am samstag tausende partygäste auf den tischen tanzen lassen werden. während des gesamten wochenendes gibt es ausserdem ein grosses lagerfeuer mit eigener bar, an dem das duo string ray entspannte akustische musik spielen wird. die bands dreirad und zündstoff feiern party in der us lodge.

 

für unterkunftswünsche und nähere infos zu dem event: bmw motorrad days 2012

 

mehr lesen 0 Kommentare

video: iom tt - videoausschnitte aus der dvd zum tt-rückblick 2012

einige video-ausschnitte aus der dvd vom rückblick auf die isle of man tt 2012. die dvd wird voraussichtlich am 16. juli ausgeliefert werden.

 

wer interesse daran hat, kann bereits jetzt seine bestellung bei duke-video in auftrag geben.

 

auch wenn in diesem jahr erstmals die senior tt abgesagt wurde, so gab es dennoch genügend highlights im jahre 2012.

mehr lesen 0 Kommentare

pantahstica by radical ducati

die neueste errungenschaft von der spanischen motorradschmiede radical ducati, ist eine wunderschöne neuinterpretation der ducati pantah 500.

 

ausgangsbasis ist eine alazurra cagiva 350, mitte der 80er jahre, als bei cagiva noch ducati motoren verwendet wurden, bevor cagiva ducati übernahm. von radical ducati wurde allerdings ein modifizierter paso 750 motor verwendet, 851 gabel und kotflügel aus kohlefaser, räder von der ducati monster, ein fiberglas-tank im pantah style, solo-sitz von rad 02 und eine von der pantah inspirierte lackierung.

 

natürlich wurde auch der motor überarbeitet, grosse ventile, nockenwelle tt2, dell'orto phm 41 vergaser und ein erleichtertes schwungrad.

 

wie immer eine ausgezeichnete und ausgereifte arbeit vom spanischen motorradveredler und customizer radical ducati.

 

www.radicalducati.com

 

 

mehr lesen 0 Kommentare

video: john mcguinness - der könig des mountain course

es gibt einen neuen könig des mountain course auf der isle of man, john mcguinness. er ist bereits eine lebende legende im strassen-rennsport. mit seinen nunmehr 19 tt-siegen klopft er bereits an den thron von allzeit-legende joey dunlop, der die siegerliste mit 26 gewonnen tt-rennen noch immer überlegen anführt.

 

und bei john mcguinness gibt es noch keine anzeichen von rückzug, im gegenteil. hat er doch heuer wieder zwei tt-siege seiner liste hinzugefügt, auf dem weg zu seinem 20. titel wurde erstmals in der geschichte der tt die senior-tt abgesagt, so bleibt es für mcpint bei 19.

 

das die senior tt abgesagt wurde, dafür war auch mcguinness verantwortlich, hat die rennleitung auch seine meinung zu rate gezogen, eine stimme, die im fahrerlager und auch bei der rennleitung sehr viel gewicht hat.

 

in diesem video geht monster energy ein wenig hinter die kulissen der 2012er isle of man tt und zeigt wunderschöne aufnahmen von diesem einzigartigen spektakel.

mehr lesen 0 Kommentare

bmw c 600 sport und c 650 gt – markteinführung im juli

im juli 2012 startet bmw motorrad mit der markteinführung der ersten maxi-scooter von bmw. aufgrund der bevorstehenden urlaubssaison in italien, spanien und frankreich werden in diesen ländern die fahrzeuge ab dem 14. juli 2012 an kunden ausgeliefert. eine woche später, am 21. juli 2012, beginnt die auslieferung in deutschland, alle weiteren europäischen märkte folgen am 28. juli 2012. im herbst 2012 beginnt die markteinführung in überseemärkten.

 

mit dem bmw c 600 sport und dem bmw c 650 gt bietet bmw motorrad damit erstmals zwei premium-fahrzeuge im maxi-scooter-segment. beide fahrzeuge vereinen die herausragenden fahreigenschaften eines motorrads mit der spezifischen agilität und dem konzeptionellen komfort eines scooters zu einem neuartigen und dynamischen fahrerlebnis. gebaut werden die neuen maxi-scooter im bmw motorrad werk in berlin.

 

die preise für österreich inkl. aller abgaben lauten:

bmw c 600 sport 11.500.- euro
bmw c 650 gt 11.850.- euro

 

die unterschiedliche ausprägung der beiden maxi-scooter ermöglicht eine breite zielgruppenansprache: der c 600 sport für die sportlich orientierten fahrer, der c 650 gt für kunden, die noch mehr wert auf komfort und tourenorientierung legen.

 

der sportlich-dynamische scooter bmw c 600 sport zeichnet sich durch eine betont fahraktive sitzposition aus. verantwortlich dafür ist die auslegung der fahrzeugergonomie bezogen auf die position von trittbrettern, sitzbank und lenker.

 

die höheren ansprüche an touren- und langstreckentauglichkeit erfüllt der c 650 gt durch eine aufrechtere sitzhaltung für fahrer und beifahrer und die komfortablere sitzbank mit einstellbarer rückenlehne für den fahrer in verbindung mit einem höheren lenker sowie komfortablen trittbrettern für den beifahrer. darüber hinaus bietet der c 650 gt mit seinem grösseren, elektrisch einstellbaren windschild noch besseren wind- und wetterschutz.

 

der neue zweizylinder-reihenmotor mit 647 cm3 wurde von bmw motorrad komplett neu entwickelt und verfügt über eine nennleistung von 44 kw (60 ps) bei 7.500 min–1 sowie ein maximales drehmoment von 66 nm bei 6.000 min–1. die kraftübertragung erfolgt über ein cvt-getriebe (cvt = continuously variable transmission = stufenlose kraftübertragung). mit geregeltem katalysator und lamdasonde ausgerüstet, erfüllen beide scooter hinsichtlich ihrer abgaswerte bereits die zukünftige euro-4-norm.

 

um einen stabilen geradeauslauf bei hohen geschwindigkeiten auf der autobahn mit spielerischem handling im stadtverkehr zu vereinen, setzt bmw bei der fahrwerkskonstruktion auf einen verwindungs-steifen hybridverbund aus stahlrohr-brückenrahmen und aluminium-druckgusseinheit. darüber hinaus fungiert der zweizylinder-reihenmotor als mittragendes element. gehobene ansprüche nach sportlichkeit und komfort erfüllen auch die federelemente. vorne arbeitet eine upside-down-gabel mit einem üppig bemessenen standrohrdurchmesser von 40 millimetern. hinten kommt ein linksseitig, liegend platziertes federbein zum einsatz.

 

c 600 sport und c 650 gt sind mit einer grosszügig dimensionierten bremsanlage, bestehend aus einer doppelscheibenbremse vorne und einer einzelscheibenbremse hinten mit jeweils 270 millimetern durchmesser ausgestattet. ein höchstmass an sicherheit bietet dabei das serienmässige bmw motorrad abs.

 

weitere highlights:

  • c 600 sport mit weltneuheit bmw flexcase im fahrzeugheck unter der sitzbank und damit variablem stauraumkonzept. dies erlaubt trotz sportlich-knapp geschnittener heckpartie die unterbringung von zwei helmen im stehenden fahrzeug.
  • c 650 gt mit grossem, circa 60 liter fassenden stauraum im fahrzeugheck zur unterbringung von zwei helmen sowie weiteren utensilien.
  • automatische, via seitenstütze aktivierte parkbremse.
  • multifunktionale instrumentenkombination mit bordcomputer.
  • optionales led-tagfahrlicht und way-home-funktion.
  • elektrisch (c 650 gt) beziehungsweise manuell (c 600 sport) einstellbares windschild für optimalen wind- und wetterschutz.
  • umfangreiche ausstattung und massgeschneidertes zubehör auf bekannt hohem bmw motorrad niveau.
mehr lesen 0 Kommentare

red bull romaniacs: graham jarvis gewinnt wie erwartet überlegen

bei der 9. ausgabe der red bull romaniacs gab es den erwarteten sieger. graham jarvis feierte 2012 seinen bereits dritten erfolg bei der legendären red bull romaniacs.

 

bereits vor dem vierten und letzten tag der diesjährigen red bull romaniacs lag jarvis mit einem ausreichenden zeitpolster in front. trotzdem war er am start nervös und hatte am letzten tag auch einen crash zu verzeichnen, wo er gute fünf minuten liegen liess. all dies nützte den konkurrenten aber nichts, sie mussten sich der überlegenheit von jarvis geschlagen geben.

 

andreas lettenbichler landete auf dem zweiten platz und verbesserte sich somit gegenüber dem vorjahr um einen platz. mit einer soliden fahrt am letzten tag, verteidigte er seinen zweiten platz im gesamtklassement souverän. letti freut sich bereits auf das kommende jahr, erwartet die teilnehmer bei der 10. ausgabe sicher eine ganz spezielle streckenführung.

 

auf dem dritten platz landete der rookie bei der rbr, der engländer jonny walker. der diesjährige gewinner des erzbergrodeo hatte im vorfeld noch bedenken wegen der navigation. trotz seiner premiere beim fahren mit gps hielt er sich auf dem podium und wurde gleich bei seinem ersten antreten dritter. auch wenn er anfangs tief stapelte und er sich einen platz unter den top 5 wünschte, er war schon aufgrund seiner leistung beim erzbergrodeo ein favorit für das podium.

 

endstand red bull romaniacs 2012:

 

01. graham jarvis / gbr / husaberg / 19:03:47

02. andreas lettenbichler / ger / husqvarna / 19:47:43

03. jonny walker / gbr / ktm / 20:12:03

04. chris birch / nzl / ktm / 20:25:19

05. xavier galindo / esp / husaberg / 20:48:55

06. melcior fala / esp / ktm / 21:29:35

07. erwin kovacs / rou / ktm / 21:57:25

08. altus de wet / rsa / ktm / 23:10:21

09. darryl curtis / rsa / ktm / 24:00:50

10. rienk tuinstra / nld / husaberg / 24:06:29

mehr lesen 0 Kommentare

bmw motorrad entwickelt neuen helm für sportfahrer und racer

bmw motorrad will seine palette an motorradhelmen zukünftig um einen speziell auf die belange sehr sportlich ambitionierter motorradfahrer und racer zugeschnittenen helm ergänzen.

 

der helm race wurde in vielen testfahrten und im windkanal speziell auf die bedürfnisse des rennsportlichen fahrers hin entwickelt. bei der weiteren entwicklung dieses helms geht bmw motorrad nun bewusst neue wege und nutzt die erfahrungen aus dem rennsport. im rahmen der idm rennen auf dem nürburgring wurden deshalb die fahrer des wilbers bmw teams, jörg teuchert, gareth jones, lucy glockner und irek sikora sowie arie vos vom van zon team – erstmals unter realen rennbedingungen - mit diesem helm ausgestattet.

 

bmw motorrad nutzt auf diese weise die besonderen kompetenzen der fahrerinnen und fahrer und lässt deren erkenntnisse konsequent in die weitere entwicklung dieses neuen helms einfliessen. neben priorisierten sicherheitsaspekten wird das augenmerk hierbei insbesondere auf den bereichen aerodynamik, tragekomfort, sichtverhältnisse und ventilation liegen.

 

die markteinführung des helm race ist für 2013 parallel zum bekannten helm sport geplant.

mehr lesen 0 Kommentare

trial-wm: toni bou feiert den nächsten doppelsieg beim gp von spanien

der repsol montesa fahrer toni bou feiert beim grand prix von spanien seinen nächsten doppelsieg und hat damit bereits sieben siege in folge auf seinem konto.

 

bou: "das war ein fantastisches wochenende, vor allem nach dem grossen crash von gestern musste ich heute erst einmal schauen, ob ich überhaupt in der lage bin zu fahren. am ende, obwohl mein körperlicher zustand nicht perfekt war, konnte ich trotzdem ganz gut fahren. in der ersten runde machte ich einen fehler in abschnitt sechs und kassierte fünf punkte, aber danach brachte ich wirklich eine starke leistung und während der zweiten runde war es fast perfekt für mich. es war ein seltsamer wettbewerb, denn obwohl die abschnitte nicht so schwierig waren, so waren sie dennoch gefährlich und so sahen wir viele grosse abstürze an diesem wochenende. ich denke, dies ist nicht die schuld der organisatoren, es ist wohl die art des geländes die wir hier vorfinden. jetzt möchte ich mich erst einmal erholen und dann für die nächste runde konzentrieren, andorra ist bereits in ein paar tagen. ich denke, ich habe genug zeit bis dahin um mich zu erholen."

 

nicht nur der grosse meister bou hatte einen grossen crash an tag eins zu verzeichnen, auch der beta fahrer jack sheppard sah eher wie ein boxer aus als ein trial-fahrer. sheppard stürzte hart auf dem ersten abschnitt und kam mit dem gesicht auf, die zerklüfteten felsen zerrissen sein gesicht, was ihn aus dem rhythmus brachte und er nur den enttäuschenden neunten platz einfuhr. waren die wetterbedingungen eigentlich ausgezeichnet, 32 grad, sonnig und eine malerische kulisse für die vierte runde der trial-wm, so war es auf dem kurs durch die trockenheit recht staubig und dieser staub machte die felsen rutschig.

 

am zweiten tag fühlte sich bou zwar nicht topfit, trotzdem gelang ihm eine ausgezeichnete runde und zeigte wieder einmal, welch ausnahmekönner dieser spanier ist. es war sein dritter doppelsieg in folge in dieser saison. dahinter duellierten sich adam raga (gas gas) und jeroni fajardo (beta). raga setzte sich mit einem zähler gegenüber fajardo durch. hatte bou einen fast perfekten zweiten tag, so hatte sein landsmann albert cabestany einen tag zu vergessen. er kämpfte mit getriebeproblemen, das warf ihn auf den siebenten rang zurück.

 

der nächste halt der trial-weltelite ist andorra, bereits am 23. und 24. juni.

 

mehr lesen 0 Kommentare

road racing: ryan farquhar feiert fünf siege bei den mid antrim 150

mister road racing, ryan farquhar, feierte fünf siege bei fünf starts bei den mid antrim 150. die rennen finden alljährlich im nordirischen clough statt, das nördlich von belfast gelegen ist.

 

am renntag war das wetter mehr als bescheiden, gab es am morgen noch heftigen regen, so beruhigte sich die wetterlage bis zum rennstart ein wenig. trotzdem war die strecke nass und schmierig, äusserst unangenehme bedingungen auf dem 3,5 meilen langen strassenkurs. so gab es auch einige stürze zu verzeichnen, die aber alle glimpflich verliefen.

 

das starterfeld war in diesem jahr etwas dünn gesät, nichts destotrotz, muss man erst einmal bei fünf starts fünf siege einfahren. farquhar trat wie immer professionell auf, seine kmr kawasaki war bestens vorbereitet. so konnte er sich schlussendlich nur selber schlagen, dies war aber nicht der fall. ryan fahrquhar hält nun bei den mit antrim 150 einen einsamen rekord, er feirte 27 rennsiege seit dem jahre 2003. 

mehr lesen 0 Kommentare

red bull romaniacs: graham jarvis ist auch am dritten tag eine klasse für sich

der dritte tag der 2012er red bull romaniacs begann sehr früh. bereits um 05.55 uhr am morgen mussten die fahrer bei frostigen temperaturen ans werk. die von den vorangegangen strapazen völlig erschöpften fahrer warteten frierend auf ihren start.

 

trackkmanager klaus sorensen wollte am dritten tag die weltelite des hardendurosports an ihre grenzen bringen. dabei spielten 19.000 zu fahrende höhenmeter, verpackt in die wunderschöne landschaft rumäniens, perfektes wetter und flüssige vollgas-abschnitte eine wesentliche rolle.

 

der plan ging fast auf. nur einen konnte er nichts anhaben, graham jarvis. ihn konnte an diesen tag nichts aufhalten, flüssig und selbstsicher meisterte er alle passagen und die kontrollposten waren recht erstaunt, da er meistens bereits eine viertel stunde vor der geplanten kontrollzeit auftauchte. jarvis fuhr ein einsames rennen an der spitze, andreas lettenbichler versuchte zwar sein bestes um auf jarivs aufzuschliessen, doch nach einem kupplungsschaden war daran nicht mehr zu denken. lettenbichler verlor damit wertvolle 20 minuten und musste sich mit einem dritten platz zufrieden geben.

 

lettenbichler: "ich setze mich nicht unter druck und wichtiger als die wertung ist mir im moment die freude am fahren. ich habe richtig spass da draussen und bin einfach nur dankbar, dass es so gut läuft. mit etwas glück komme ich aber auch gern aufs podium."

 

 

der zweite platz ging an chris birch, der nach seinem tal der tränen vom vortag schon nicht mehr zu den favoriten gehörte. mit einem wahrscheinlich gebrochen fuss lief er am dritten tag trotzdem wieder zu topform auf und fuhr eine spektakuläre aufholjagd vom siebten auf den zweiten platz. 

 

jonny walker hatte auf der dritten etappe pech, bei einem sturz verletzte an der schulter. trotzdem fuhr er bemerkenswert schnelles rennen und kam als sechster ins ziel. er war fast den ganzen tag in einer dreiergruppe mit xavi galindo und melcior faja unterwegs, was ihm bei der orientierung sicher zugute kam. faja wurde vierter und galindo fünfter.

 

der grossteil des feldes kam völlig fertig im ziel an, aber die meisten hatten trotzdem ein zufriedenes lächeln im gesicht. das perfekte wetter, dass derzeit rund um die strecke herrscht, kam den fahrern sicher sehr entgegen.

 

gesamtstand nach tag 3:

 

01. graham jarvis / gbr / husaberg / 13:43:14

02. andreas lettenbichler / ger / husqvarna / 14:28:33

03. jonny walker / gbr / ktm / 14:58:56

04. chris birch / nzl / ktm / 15:05:52

05. xavier galindo / esp / husaberg / 15:14:38

mehr lesen 0 Kommentare

wsbk: honda testete erfolgreich in assen

jonathan rea und hiroshi aoyama zeigten sich nach ihrem test in assen zufrieden mit den fortschritten. die strecke in den niederlanden ist die nominierte teststrecke für das honda world superbike team, denn es ist nur 65 km nördlich davon entfernt beheimatet, in nieuwleusen. die strecke musste erst gesäubert werden, weshalb am ersten tag ein wenig testzeit verloren ging, das team testete die weiterentwicklung der honda cbr1000rr fireblade und arbeitete zudem mit dem chassis und der elektronik.

 

jonathan rea: "am ersten tag war es etwas schmierig auf der strecke und es hat etwas gedauert, ehe wir genügend gummi auf dem asphalt hatten, aber am ende lief alles gut. wir haben viel getestet, einige sachen die wir nur ungern an einem rennwochenende ausprobieren und wir waren schneller als am rennwochenende hier im april. der neue motor geht auf den geraden besser, aber wir haben noch nicht 100 prozent alles analysiert, in aragon wird sich zeigen wie gut er ist. wir haben auch viel mit der elektronik gearbeitet und daten aufgezeichnet, damit wir verschiedene strategien ausarbeiten können. in dem bereich konnten wir einen schritt nach vorn machen. das beschleunigen hat sich verbessert, also haben wir versucht die einstellung vorn etwas zu verändern und ich hatte damit ein gutes gefühl. ich freue mich über unsere kurze pause und dann geht es frisch nach aragon."

 

hiroshi aoyama: "ich bin bei 240 km/h am ende der start-ziel-geraden in assen gestürzt. ich bin lange über den asphalt geschlittert und ich hatte das gefühl, dass ich fast gekocht habe, bis ich endlich mal zum stop kam. abgesehen davon war der test sehr positiv für mich und wir haben ein paar dinge probiert, die ich mag. wir haben auch die bremsstabilität im kurveneingang verbessert und das gibt mir viel mehr vertrauen. ich werde jetzt durchatmen und mich auf aragon vorbereiten, was nicht weit von meinem zuhause in barcelona entfernt ist."

  

vor allem für aoyama sind die testfahrten ganz wichtig, er beklagte sich zuletzt immer wieder, dass er das motorrad noch nicht versteht und er für seinen fahrstil nicht abstimmen kann. bis jetzt wurde aoyama sicher unter seinem wert geschlagen, denn so weit hinten wie aoyama in den letzten rennen landete, so schlecht ist der japaner keinesfalls.

 

mehr lesen 0 Kommentare

red bull romaniacs: jarvis baut vorsprung am zweiten tag aus

am zweiten fahrtag war es vorbei mit lustig und aufwärmen, die anforderungen der red bull romaniacs wurden deutlich erhöht und gaben einen vorgeschmack auf die brutalen tage 3 und 4.

 

sorgfältig auf die einzelnen klassen angepasst, werden sich die strapazen für die fahrer nach der halbzeit ins unermessliche steigern und so graham jarvis, "die spreu vom weizen trennen." gleich nach den ersten kilometern gab es für die pro-klasse schon früh am morgen ein böses erwachen. technische fahrer wie graham jarvis und andreas lettenbichler kamen leichtfüssig durch  und konnten sich einen sicheren vorsprung auf den rest des feldes aufbauen.

 

lettenbichler: "mir ging es heute super und das motorrad ist perfekt. ich war jarvis lange dicht auf den fersen, und bei einem "boxenstop" im wald hätte ich ihn fast überholt – aber er ist einfach zu schnell. ich versuche kühl zu bleiben und strategisch sauber zu fahren.“

 

lettenbichler kam als zweiter ins ziel, jarvis holte sich seinen zweiten tagessieg. für alle anderen entwickelte sich das steile flussbett zum morgendlichen alptraum, der die fahrer wie ein vampir komplett aussaugte. selbst für red bull romaniacs veteran chris birch wurde der morgendliche appetizer auf grund einer alten verletzung zur herausforderung:

 

chris birch: "das ist echt übel. mir ging es heute nicht besonders und mit meinem fuss konnte ich fast nicht auf den rasten stehen. nicht der dakar-fuss, sondern der andere."

 

xavi galindo hatte am zweiten tag mehr glück als am ersten und beendete das rennen als vierter, nachdem er lange zeit den vor ihm liegenden jonny walker unter druck gesetzt hatte. jonny walker, der als dritter ins ziel kam, lieferte damit zwar als red bull romaniacs rookie eine absolut topleistung ab, war aber vom offroad tag 2 deutlich gezeichnet. schon am morgen hätte er fast verschlafen, rettete sich gerade rechtzeitig an den start und kam dann den ganzen tag nicht mehr richtig in fahrt. 

 

ergebnis nach tag 2:

 

01. graham jarvis / gbr / husaberg / 08:41:03

02. andreas lettenbichler / ger / husqvarna / 09:01:28

03. jonny walker / gbr / ktm / 09:30:11

04. chris birch / nzl / ktm / 09:46:26

05. xavier galindo / esp / husaberg / 09:46:33

 

mehr lesen 0 Kommentare

red bull romaniacs: graham jarvis übernimmt die führung nach dem ersten offroad-teil

sanft beginnt der erste tag der erste offroad tag für die teilnehmer der neunten ausgabe der red bull romaniacs. die teilnehmer glaubten, sie wären auf einem enduro-wandertag. herrliches wetter, schöne landschaft, wiesen und wälder. die alten hasen wissen allderings, so bleibt es nciht...

 

unter den top 5 der pro klasse war allerdings wenig zeit, die traumhafte landschaft zu geniessen. obwohl auch die richtig schnellen jungs am morgen ca. 2 stunden lang geführte endurotour spielten und sich gegenseitig mit der navigation ablösten, waren sie angetreten, um ihren platz ganz vorne zu verteidigen. denn nachdem der red bull romaniacs neuling jonny walker den prolog klar dominierte und so als erster auf die strecke ging, galt es für die gewinner der letzten jahre, ihr revier abzustecken. walker schlug sich allerdings wacker und kam trotz jungfernfahrt mit gps und einigen navigationsfehlern als vierter aus dem rennen. er forderte die angestammten fahrer auch ausserhalb des prologs heraus und wird weiterhin versuchen, es ihnen so schwer als möglich zu machen.

 

graham jarvis, chris birch, xavi galindo und andreas lettenbichler sind zur ersten offroad-etappe angetreten, um ihr revier ganz vorne abzustecken. diese hatten den lange vor ihnen gestarteten walker am checkpunkt 2 eingeholt und wollten es wissen. in den ersten technischen sektionen des tages, "quad-trail" und "black mamba" setzte jarvis dann auch alles auf eine karte und fuhr über 10 minuten zeit heraus. besonders in der "black mamba" fuhr er so leichtfüssig durch völlig unbefahrbares geläuf, dass nicht einmal sein hinterrad durchdrehte. selbst weltklassefahrer graben dort endlos in der spur herum. den vorsprung brachte jarvis ins ziel und siegte souverän. andreas lettenbichler spielte auch nicht gross herum, ging keine risiken ein und fuhr sich über seine eleganz in den technischen sektionen einen sicheren zweiten platz ein. chris birch fuhr, da er nach einem schwachen ergebnis im prolog als achter starten musste, die grösste aufholjagd des tages. er landete er auf einem grossartigen dritten platz und zeigte seine ambitionen, auch 2012 wieder auf das podium steigen zu wollen. ein weiterer favorit für das 2012er podium, xavier galindo, der den prolog trotz schmerzhafter erzberg-prellungen als zweiter beendet hatte, musste sich wegen technischer probleme mit einem fünften platz begnügen.

 

gesamtklassement nach tag 1:

 

01. graham jarvis / gbr / husaberg / 04:28:07

02. andreas lettenbichler / ger / husqvarna / 04:44:44

03. chris birch / nzl / ktm / 04:48:20

04. jonny walker / gbr / ktm / 04:55:39

05. xavier galindo / esp / husaberg / 05:06:07

 

mehr lesen 0 Kommentare

wsbk: youngster loris baz ist in der sbk angekommen

der 19-jährige loris baz stieg in die superbike wm für den verletzten joan lascorz ein. der nachwuchspilot hat in dieser saison einen grossen schritt in seiner entwicklung gemacht und kann nun mit selbstbewusstsein durch das fahrerlager gehen. schön dass ihm das offizielle kawasaki racing team diese chance gegeben hat.


nach dem saisonstart war er noch im team mrs kawasaki im superstock 1000 cup, dann wurde baz in donington und anschliessend ein weiteres mal in miller mit der superbike-maschine ausgestattet. in misano startete er zum ersten mal als offizieller fahrer für das team und machte in der qualifikation einen ausgezeichneten job, obwohl er ein wenig besorgt über die stop-und-go-anlage war. die Sorge war aber gar nicht notwendig, da er sich zum ersten mal für die superpole qualifizierte und den 11. platz in der startaufstellung erzielte.


ein kleines problem hatte grosse konsequenzen für seine aussichten im ersten misano-rennen und zwang ihn aufzugeben, als es nach einem starken ergebnis aussah. loris sagte: "ich hatte nach fünf runden ein problem im ersten rennen mit der elektronik der schaltung. ich habe versucht zehn runden darauf zu verzichten, aber es wurde zu gefährlich, deshalb bin ich reingekommen. ich hatte eine gute pace im rennen, deshalb denke ich, dass ich im ersten rennen ungefähr zwischen dem zehnten und zwölften platz ins ziel gekommen wäre."

 

im zweiten rennen musste er alles geben, denn ein nur mässiger start hatte ihn zurückgeworfen, dennoch schaffte er rang acht und damit wiederholte er sein bis dato bestes ergebnis aus donington. baz musste sich nur knapp krt fahrer tom sykes geschlagen geben.


"im zweiten lauf wollte ich eigentlich besser starten - und das ist einmal voll daneben gegangen", sagte loris. "dann habe ich versucht nach vorn anzugreifen und in den ersten runden konnte ich schnell fahren und wieder zu laverty, tom sykes und einigen anderen aufschliessen. ich habe mich wohl gefühlt und ich wollte keinen dummen fehler machen. ich wäre allerdings gern noch an tom vorbei gegangen, aber das risiko war mir zu hoch."

 

der youngster baz ist jetzt 19. in der gesamtwertung und hat 19 punkte auf dem wm-konto.

mehr lesen 0 Kommentare

red bull romaniacs: walker dominiert prolog

der erzberg-rodeo-sieger jonny walker dominiert auch den auftakt zur red bull romaniacs 2012. er gewinnt den prolog ganz klar.

 

der prolog wurde im vergleich zum letzten jahr technischer und damit etwas langsamer. auch wenn bei den hobbyfahrern anfangs die skepsis überwog, stellte sich jedoch für das gesamte feld bald heraus, dass alle hindernisse durchaus flüssig befahrbar sind. auch das wetter zeigte sich von seiner besten seite: die am morgen drohend über sibiu schwebenden gewitterwolken verzogen sich schnell und die gindernisse blieben bis auf hin und wieder überlaufendes kühlwasser trocken und griffig.

 

für die fahrer der pro klasse wurde der parcour damit zur rennstrecke und für red bull romaniacs rookie jonny walker zur autobahn, die er in unter 18 sekunden regelrecht überflog. schon beim qualifying musste die weltelite der hardenduristen erstaunt zusehen, wie walker die hindernisse in absprungrampen verwandelte und mit souveräner führung ins ziel kam. jarvis und galindo waren die nächsten im ziel. auch im finale war es den etablierten favoriten der red bull romaniacs nicht möglich, auch nur an walker heranzufahren, er beendete den prolog im endlauf mit einem klaren vorsprung. mit walker kamen xavi galindo auf platz zwei und andreas lettenbichler auf platz drei.

 

jonny walker: "dies ist meine erste red bull romaniacs und ich bin total begeistert vom prolog, das ist meine spielwiese. einige der hindernisse hätten etwas flüssiger ausgelegt sein können, dann hätte ich schneller fahren können... nach dem prolog freue ich mich allerdings nur noch auf meinen flug nach hause, denn vor den vier offroad-tagen habe ich respekt – besonders wegen der gps-navigation in der wildnis da draussen."

 

ergebnisse prolog:

 

01. walker jonny / gbr / ktm

02. galindo xavier / esp / husaberg

03. lettenbichler andreas / ger / husqvarna

04. jarvis graham / gbr / husaberg

05. kovacs erwin / rou / ktm

mehr lesen 0 Kommentare

kawasaki feiert 40-jähriges z-jubiläum mit einem z750 sondermodell

darauf haben z-fans schon lange gewartet, nun ist es soweit. kawasaki bietet anlässlich des jubiläums "40 jahre z-modelle" ab sofort ein limitiertes sondermodell der z750 an.

jetzt sollten z-fans so rasch als möglich zuschlagen. ab sofort gibt es kawasakis z750 in einer trendigen sonderlackierung namens metallic flat platinum gray (mattsilber), bei der die scharfen konturen des bikes perfekt in szene gesetzt werden. die auf 50 einheiten limitierte sonderserie ist zusätzlich mit einem bugspoiler in fahrzeugfarbe ausgestattet.

mit einem uvp von 8495 euro (deutschland) ist das sondermodell gerade mal 100 euro teurer als die basisversion – ein echtes schnäppchen also, exklusiv-image inklusive.

wer also eine echte unverfälschte z fahren will, sollte schnellstens beim kawasaki-händler vorbei schauen. denn die 50 einheiten des sondermodells dürften schnell vergriffen sein. 

 

mehr infos: www.kawasaki.de

 

mehr lesen 0 Kommentare

iom-tt: erfolgreichste tt für honda aber gleichzeitig kritik an der länge der tt

neil tuxworth
neil tuxworth

honda hat die isle of man tt 2012 dominiert, sie reisten mit drei siegen und 11 podiumsplätzen von der insel ab, trotz absage der senior-tt. für den honda racing chef neil tuxworth war es "eine magische tt".

 

aber gleichzeitig kritisiert tuxworth auch die dauer der tt. so hat er in einem interview mit energy fm gesagt: "die tt nimmt leider zu viel zeit in anspruch, das ist die grösste negative sache für uns dabei. es sind nicht nur die zwei wochen, auch die ganze vorbereitung davor und danach kommt noch dazu. es gibt kein anderes ereignis in der welt wo wir dabei sind, wo wir für zwei wochen weg sind. ich weiss es ist schwer mit der trainingssituation bei der tt, es ist etwas was man nicht ändern kann, aber aus unserer sicht müssen wir genau darauf schauen, dass unsere anderen rennprogramme nicht beeinträchtigt werden."

 

nun, die tt ist etwas einzigartiges auf der welt, für hersteller, teams und fahrer. und so wie sich die tt in den letzten jahren entwickelt hat, wird sie von jahr zu jahr imageträchtiger. es wäre schade, wenn sich die werksunterstützen teams auch hier zurückziehen würden.

mehr lesen 0 Kommentare

neu bei wolfman: gepäckrolle renegade duffel

der in colorado, usa, ansässige hersteller für motorradgepäck und -zubehör, hat sein programm beim expeditonszubehör erweitert. ab sofort gibt es die gepäckrolle "renegade duffel", eine speziell verschweisste und zu 100 % wasserdichte expeditionsgepäck-rolle.

 

der wasserdichte renegade seesack zeichnet sich bei fahrten, wo es besonders auf das trocken und sauber halten seiner sachen ankommt, aus. auch das komplette schlafsystem - wie zelt, schlafsack, unterlegmatte, etc. - findet bequem in dieser gepäckrolle platz. der verschluss ist am effektivsten, wenn er dreimal gerollt wird.

 

der seitlich zu öffnende roll-verschluss hält den inhalt zu 100 % trocken. der seesack ist aus robustem vinyl mit speziell verschweissten nähten und hält so wasser, schlamm und staub vom inhalt fern. einfach zu montieren entweder mittels d-ring, einen snap-haken oder einfach festgeschnürt, egal ob alleine auf dem beifahrersitz oder als ergänzung zu anderen gepäck, er passt auf jedes motorrad. mit dabei ist auch ein vinyl-reparaturset für alle fälle.

 

kapazität: 21 liter

länge: 45 cm

durchmesser: 24 cm

 

mehr infos gibt es bei: www.wolfmanluggage.com

 

mehr lesen 0 Kommentare

ducati diavel dvc by motocorse

 

der italienische hersteller von spezialteilen für sportmotorräder, motocorse, hat eine diavel aus dem hause ducati neu interpretiert. basis für den umbau war eine diavel jahrgang 2011. es wurden sowohl technische als auch stilistische verbesserungen vorgenommen, um ein einzigartiges motorrad zu schaffen. der traditionelle und ursprüngliche geist der diavel sollte dabei nicht verloren gehen, und das ist dem italienischen veredler bestens gelungen.

 

motocorse ersetzte mehr als 30 ursprüngliche komponenten des bikes grösstenteils mit teilen aus dem eigenen katalog. erwähnenswert dabei sind die verstellbaren fussrasten mit titanschrauben, der titan-tankdeckel und eine ganze reihe von kleinteilen am titanrahmen. die auspuffanlage wurde komplett neu gestaltet und geht weg vom traditionellen 2-1 auf ein 2-2-2, am ende wurden ein titan-schalldämpfer montiert. der neu gestaltete auspuff bring auch mehr power, aber die grösste änderung wurde beim gewicht gemacht. so wiegt der original-auspuff 9,14 kg, der neue nur 2,75 kg, man spart als satte 6,39 kg an gewicht. aber auch die bremsanlage wurde verbessert, 320 mm sicom-t-drive carbon mit brembo racing bremssättel und kohlefaser-felgen von bst. das profil ist nun wie von einem aggressiven tier.

 

wer mehr erfahren möchte: www.motocorsestore.com

 

mehr lesen 0 Kommentare

video: horror-crash bei superbike-rennen in interlagos

dieses video wurde bei der 5. runde zur brasilianischen pirelli superbike-meisterschaft auf der der rennstrecke von interlagos aufgenommen. gefilmt wurde von carmelo moraes mit der onboard-kamera auf seiner ducati. in runde 7 sieht man edoardo duller wie er die vorderen bremsen zu hart betätigt und nach vorne überschlägt. duller landete im krankenhaus mit einer schulter- und einer beinverletzung.

mehr lesen 0 Kommentare

mv agusta feiert 60 erfolgreiche rennsport-jahre

dieses jahr feiert mv agusta historischen jahrestag des ersten wm-titel-gewinns in der 125 ccm klasse und den ersten sieg in der 500 ccm klasse beim gp von monza (1952) mit leslie graham.

 

dabei wird das 19. mv agusta revival, die traditionelle veranstaltung von dem internationalen moto club der legendären marke organisiert. die findet in cascina costa (varese) am 23. und 24. juni statt.

 

"es ist unsere verantwortung, an die geschichte von mw agusta, die geschichte des italienischen motorrades und seine fahrer zu erinnern. mv agusta hat die aufgabe übernommen uns zusammen zu bringen um die emotionen der vergangenheit und die pracht der gegenwart zu erleben", kommentierte der präsident des internationalen motoclub mv, luigi genoni, der ehemalige mechaniker der motorradfirma. "zur feier des grossen 60. jahrestag der ersten weltmeisterschaft - fährt genoni fort – haben wir zu dem neunzehnten revival die grössten italienischen und ausländischen meister eingeladen: agostini, ubbiali, bonera, sandford und viele andere".

 

nach dem krieg war es ein echtes abenteuer entlang der italienischen halbinsel oder im ausland zu fahren um die rennstrecken zu erreichen. doch in jenen jahren, begann ein rein italienisches motorrad-unternehmen in der 125 und 500 ccm weltmeisterschaft teilzunehmen und zu gewinnen. diese frühen siege ebneten den weg zu einem dauerhaften platz in der motorsportgeschichte.

37 mal konstrukteursweltmeister, 38 mal fahrerweltmeister, 275 grand prix-siege, 46 italienische titel und mehr als 3.098 trophäen, ein rekord, der vielleicht für immer unerreicht bleiben wird. diese 60 erfolgreichen jahre werden am 23. und 24. juni 2012 in cascina costa di samarate gefeiert, am neunzehnten mv agusta revival des traditionellen motorrad-events, dass im vergangenen jahr die teilnahme von mehr als zehntausend motorradfahrer aus der ganzen welt sah.

 

mehr infos dazu: www.motoclub-mvagusta.it

mehr lesen 0 Kommentare

iom-tt 2012: die birchall brüder und das team cofain bekommen den "spirit of the tt award" verliehen

die seitenwagen-fahrer ben und tom birchall und das team cofain von klaus klaffenböck bekommen den "spirit of the tt award 2012" verliehen. sie wurden damit für ihre bemühungen ausgezeichnet, wie sich nach dem high-speed-crash im training, in den beiden seitenwagen-rennen dann noch zwei podesplätze herausfuhren.

 

dieser preis wird an personen und mannschaften verliehen, die am besten die werte der tt repräsentieren. bisherige preisträger waren paul owen im jahr 2010 und conor cummins im jahr 2011. beurteilt wird diese auszeichnung von richard qualye und john barton sowie vertretern der regierung der isle of man.

 

die birchall brüder hatten am 28. mai bei brandywell einen unfall, wonach sie mit starken quetschungen ins spital geliefert wurden und dort die nacht verbringen mussten. der seitenwagen vom cofain racing team war stark beschädigt und benötigte einiges an reparaturen. das team schaffte es, die maschine bis zum training am donnerstag wieder flott zu bekommen. in den beiden seitenwagen-rennen erreichten sie sodann einen zweiten platz beim eröffnungslauf am 2. juni und wurden beim zweiten seitenwagen-rennen am 6. juni dritte. eine aussergewöhnliche leistung von den beiden piloten und dem team.

 

teamchef klaus klaffenböck: "das team hat sich hervorragend geschlagen mit den herausforderungen mit denen sie konfrontiert waren. vielleicht haben wir einen podestplatz erwartet, dass es nun zwei sind ist eine bemerkenswerte leistung. wie ich die maschine nach dem crash sah, dachte ich, sie würden bei den rennen keine chance haben. aber eine von ben's ersten fragen ware, in welchen zustand sich die maschine befindet. jeder im team hat dann angepackt, so auch adolf hänni der gerade angekommen ist, auch er wurde in seinen overall gesteckt und nahm die arbeit an der maschine auf."

 

die birchall brüder gaben im jahre 2009 ihr tt-debüt, wo sie eine schnellste runde von 110,659 mph erreichten, die zweitschnellste die je ein newcomer nach tim reeves im jahre 2008 erreichte. im jahr 2010 mussten sie die tt auslassen, kamen aber 2011 wieder zurück und beendeten die tt mit einem 7. und einen 5. platz. in diesem jahr gab es neben den zwei podestplätzen auch eine zeitenverbesserung mit 112,979 mph die sie in runde drei beim ersten seitenwagen-rennen erreichten.

mehr lesen 0 Kommentare

neue reifen von goldentyre für alte ducati-schätzchen

in den letzten jahren mussten fans von alten ducatis aus den 80er jahren, wie etwa ducati paso 906, ducati sport 900 oder ducati laguna 750, lange suchen, wenn sie einen passenden reifen für ihr schätzchen finden wollten. nun gibt es gute nachrichten von goldentyre. die italienische reifenmarke hat sich dieser nachfrage des marktes angenommen und baut nunmehr mit den profilen gt 070 (vorderrad) und gt 071 (hinterrad) in radial-bauweise moderne pneus für die heiss geliebten motorräder aus bologna, die bisher immer öfter, mangels passender bereifung, ihr dasein in so mancher garage fristen mussten.

 

ab jun sind folgende neue dimensionen erhältlich:

 

vorderrad profil (gt 070) in 130/60 zr16 tl 58w

hinterrad profil (gt 071) in 160/60 zr16 tl 68w

 

diese reifenpaarung passt auf ducati-modelle wie etwa:

 

  • 750 laguna seca (bj. 1987 - 1989)
  • 750 paso (bj. 1986 – 1990)
  • 750 santa monica (bj. 1988)
  • 750 sport (bj. 1988 – 1990)
  • 851 super bike (bj. 1988 – 1989)
  • 900 sport (bj. 1990)
  • 906 paso (bj. 1989 – 1992)
  • ducati 750 f1 montjuich (bj. 1987)
  • bimota db1 (bj. 1985 – 1987)

 

www.goldentyre.de

mehr lesen 0 Kommentare

michelin verschenkt tankgutscheine beim kauf von motorradreifen

die abgelaufene internationale gutscheinaktion von michelin war ein voller erfolg, nun wird diese aktion von michelin deutschland fortgesetzt.

 

vom 01. juni bis 31. august 2012 bekommt jeder kunde beim kauf eines satzes motorradreifen (michelin power pure, michelin pilot road III, michelin pilot road II, michelin commander II) einen tankgutschein im wert von € 20,00!

 

so einfach geht es:

 

  1. einen satz reifen (vorder + hinterreifen) michelin power pure, pilot road 3, pilot road 2 oder commander II kaufen.
  2. anmeldeformular ausfüllen und gemeinsam mit einer kopie des kaufbelegs, ausreichend frankiert, an michelin senden:
    michelin reifenwerke ag & co. kgaa
    marketing motorradreifen
    michelinstrasse 4
    d-76185 karlsruhe
    (rechnungsdatum innerhalb des aktionszeitraums, einsende-schluss: 30.09.2012 - datum poststempel).
  3. tankgutschein erhalten (einzulösen in deutschland bei allen shell-tankstellen oder in österreich bei omv-tankstellen).

 

die aktion gilt beim kauf von mindestens einen vorderradreifen und einen hinterradreifen der angeführten michelin produkte.

 

den flyer zum downloaden gibt es darunter:

mehr lesen 0 Kommentare

iom-tt 2012: norton gewinnt den motul team award

norton motorcycles gewinnt den 2012 motul team award für technische leistungen bei der isle of man tt. norton hat sich mit dem fahrer ian mackman für die senior tt qualifiziert, fast zwanzig jahre nachdem steve hislop eine norton bei einer tt zum sieg führte.

 

die senior tt allerdings wurde wegen schlechtwetters abgesagt, sodass norton diesen titel gewinnt, ohne ein rennen gefahren zu sein.

 

stuart garner, geschäftsführer von norton: "es ist toll diese auszeichnung zu gewinnen, es ist eine teamleistung die gewürdigt wurde. jeder der an diesem projekt gearbeitet hat, hat eine menge an freizeit in dieses entwicklungsarbeit investiert. wir planen bereits für das nächste jahr und unser längerfristiges ziel ist es, podiumsanwärter zu sein. die tt-organisation war enorm unterstützend, dass ein prototyp in die klasse einziehen durfte. ich denke es ist enorm wichtig, dass eine breite mischung an maschinen an den start geht.

 

paul philips, isle of man government: "das ist durchaus eine verdiente auszeichnung und würdigt die grosse leistung, dass norton diese maschine gebaut hat und sich für die senior tt damit qualifiziert hat. es ist fantastisch einen so grossen namen in der startaufstellung zu haben und wir freuen uns auf eine zugabe von norton in der zukunft."

mehr lesen 0 Kommentare

post-tt: ryan farquhar dominert auch auf dem billown-kurs

war der abschluss der iom-tt 2012 nicht gerade vom wettergott begünstigt - die senior tt musste wegen des schlechten wetters abgesagt werden - so fanden die rennen der manx telecom post tt auf dem billown-kurs am sonntag bei ausgezeichneten wetterbedingungen statt. dabei konnte ryan farquhar seinen nächsten sieg in der lightweight-klasse einfahren.

 

beim lauf der 125/400 ccm gewann chris palmer mit mehr als 3 sekunden vorsprung auf dave taylor, dritter wurde ross johnson mit mehr als 15 sekdungen rückstand.

 

die klasse 250/650 ccm dominerte der tt-sieger ryan farquhar nach belieben, er hatte im ziel einen vorsprung von fast 15 sekunden auf chris palmer zu verzeichnen. den dritten platz auf dem podium nahm ian lougher mit fast 20 sekunden rückstand ein.

 

die klasse 600 ccm konnte dann oldboy ian lougher fur sich entscheidne, er siegte mit seiner kawasaki mit mehr als 17 sekunden vorsprung auf die beiden yamaha-fahrer andy fenton und paul smyth.

mehr lesen 0 Kommentare

ejc 2012: lukas wimmer gewinnt überlegen in misano

den zweiten lauf in der dritten runde (das rennen in monza wurde abgesagt) dominierte der österreicher lukas wimmer. von der pole position weg gewann er den sprint in die erste kurve und von da an lieferte er ein souveränes rennen ab. dahinter lieferten sich christian vidal und sepp scarcella einen schönen kampf um die plätze auf dem podium, den vidal ganz knapp für sich entscheiden konnte.

 

aber auch hinter dem podium gab es faszinierende kämpfe mann gegen mann, wo zeitweise acht fahrer involviert waren. den vierten platz konnte der spanier orellana für sich entscheiden.

 

in der meisterschaft ist alles ausgeglichen an der spitze, der spanier christian vidal (26) führt einen punkt vor dem österreicher lukas wimmer (25) und dem polen adrian pasek (25). das nächste rennen der ejc findet am 1. juli in aragon statt.

 

mehr lesen 0 Kommentare

endurance-wm: team bmw motorrad france gewinnt die 8-stunden von doha

das bmw motorrad france team thevent ist in der langstrecken-weltmeisterschaft 2012 zurück auf der erfolgsspur: beim 8-stunden-rennen in doha, katar, erzielte das team einen dominanten sieg. wie in den vergangenen beiden jahren, war die bmw s1000rr mit der startnummer 99 auf dem losail international circuit von der pole position aus ins rennen gegangen. der franzose erwan nigon übernahm direkt vom start weg die führung.

von beginn an fuhr nigon voll auf angriff, um eine möglichst grosse lücke zwischen sich und das feld zu bringen und erzielte dabei die schnellste rennrunde. doch seine bemühungen wurden durch den einsatz des safety cars wegen öls auf der strecke wieder zunichte gemacht. doch nigon nutze die safety car phase, um die rr zum boxenstopp zu bringen und an sebastien gimbert zu übergeben, der in der 39. runde erneut die führung übernahm und einen komfortablen vorsprung auf den zweitplatzierten heraus fahren konnte.

von diesem zeitpunkt an führte die bmw s1000rr mit der nummer 99 das rennen an und nigon, gimbert und teamkollege damian cudlin gaben die kontrolle über das feld nicht mehr ab. das team um emmanuel rolin und nicoals dussauge absolvierte unterdessen boxenstopps in bestzeit.

acht stunden später beendete nigon dann, was er zuvor begonnen hatte und sah die zielflagge mit einem vorsprung von zwei runden auf die zweitplatzierten vom team bolliger switzerland mit horst saiger, roman stamm und jerome tangre. auf dem dritten platz landete das team honda tt legends, diesmal mit ryuichi kiyonari, michael laverty und jason o halloran. die stammbesetzung vom honda tt-legends team war diese woche bei der isle of man tt im einsatz.

 

das österreichische yart team rund um mandy kainz hatte sich grosse chancen beim rennen in doha ausgerechnet. so war für dieses rennen sogar noriyuki haga zum team gestossen. in den tests und im training sah dann auch alles vielversprechend aus und die mannschaft war schnell unterwegs. zur mitte des rennens kämpfte die truppe dann mit motorproblemen und musste das rennen vorzeitig beenden.

 

erwan nigon: "der start des rennens war nicht einfach, weil es so heiss war. aber ich habe von anfang an voll angegriffen, um möglichst schnell einen vorsprung rauszufahren. das hat auch prima funktioniert, bis das safety car raus kam und das feld wieder aufschliessen konnte. sebastien hat es dann aber geschafft, den abstand zu den verfolgern wieder zu vergrössern und damian hat danach das rennen von vorne dominiert. der heutige sieg ist gut für das team, für bmw und für michelin. alle haben harte arbeit geleistet. vor allem aber, sind wir jetzt zurück im kampf um den titel. mit nur 19 punkten rückstand auf die führenden ist in den letzten drei rennen alles wieder offen."

mehr lesen 0 Kommentare

erzbergrodeo: jonny walker gewinnt das red bull hare scramble am eisernen berg

jonny walker
jonny walker

der britische ktm-werksfahrer jonny walker hat sich perfekt auf die witterungsbedingungen am eisernen berg eingestellt und gewinnt das red bull hare scramble 2012. der 21-jährige ktm-fahrer war erst das zweite mal beim härtesten enduro-rennen am start.

 

der fünffache erzberg-sieger, taddy blazusiak, glänzte an diesem wochenende durch abwesenheit - er startete in der endurocross-weltmeisterschaft - so übernahm ein junger ktm-werksfahrer das erbe des polen. walker läutete den generationswechsel bei den hard-enduro-fahrern ein. er gewann nicht nur mit einem grossen vorsprung - der zweite hatte bereits 20 minuten rückstand - er absolvierte den kurs, der diesmal durch die witterungsbedigungen grausam war, auch mit stil.

 

von den 500 gestarteten fahrern kamen diesmal gar nur sieben ins ziel. durch starken nebeleinbruch am erzberg, musste das rennen bereits nach 3,5 stunden - anstatt der üblichen vier stunden - aus sicherheitsgründen abgebrochen werden. es bestand die gefahr, dass fahrer die noch auf der strecke kämpften, nicht mehr vom berg finden würden. so blieb den veranstaltern nichts anderes übrig, als die veranstaltung vorzeitig zu beenden.

 

im ziel standen auf den ersten vier plätzen nur briten, neben jonny walker wurde der altmeister dougie lampkin (gas gas) zweiter, sein cousin ben hemingway (ktm) wurde dritter und an vierter stelle landete wieder ein brite, paul bolton (ktm).

 

walker war der drittschnellste im prolog, den seppi fally vor lars enöckl gewonnen hatte. somit konnter er aus der ersten startreihe ins hare scramble gehen. enöckl gewann den holeshot und hinter ihm klemmte sich walker an die zweite stelle. die beiden setzten sich ab und distanzierten das feld auf den ersten 25 kilometern. so grosse namen wie graham jarvis oder andreas lettenbichler liessen sie hinter sich. nach 30 minuten renngeschehen waren jarvis und lettenbichler auf der jagd nach den führenden. dann kam allerdings die nachricht, dass graham jarvis und andreas lettenbichler einen checkpoint ausgelassen hatten und somit disqualifiziert wurden. aber die beiden ignorierten diese ankündigung und setzten das rennen fort. dann kam walker zu checkpoint 13, es war das gefürchtete carls diner, wo walker einen spektakulären abgang über den lenker machte. aber er fing sich rasch wieder und setzte das rennen fort. dahinter wurde lars enöckl nun von dougie lampkin gejagt, der hatte eine andere linie gewählt und überholte den österreicher. im ziel war dann jarvis vor walker, jarvis fuhr das rennen nur zu trainingszwecken zu ende, aber drei minuten nach jarvis kam dann der tatsächliche sieger johnny walker ins ziel.

 

jonny walker: "ich wusste dass jarvis disqualifiziert worden ist und ging im letzten teil kein risiko mehr ein. ich war einfach zu schnell bei carls diner und ich verletzte mich ein wenig bei dem sturz. schlussendlich ist es einfach nur fantastisch, bei meinem zweiten antreten am erzberg als sieger ganz oben zu stehen."

 

am schluss fiel der österreicher lars enöckl noch ein wenig zurück, er belegte schlussendlich den sechsten platz und war auch heuer wieder, bester deutschsprachiger fahrer am erzberg. im ziel war enöckl überglücklich, hatte er sich doch gegenüber dem vorjahr wieder um drei plätze verbessert. so meinte er auch, wenn er so weiter macht und jedes jahr um drei plätze besser wird, dann steht er nächstes jahr auf dem stockerl.

 

ergebnisse erzberg rodeo red bull hare scramble 2012:

 

 

01. jonny walker / gb / ktm / 01:42.22
02. dougie lampkin / gb / gas gas / 02:11.59
03. ben hemingway / gb / ktm / 02:18.08
04. paul bolton / gb / ktm / 02:30.03
05. taichi tanaka / jap / ktm / 03:00.20
06. lars enöckl / aut / ktm / 03:06.120
07. dan hemingway / gb / ktm / 03:17.13

 

mehr lesen 0 Kommentare

iom-tt 2012: ryan farquhar gewinnt die lighweight-tt

nachdem die rennen am freitag wegen der wetterkapriolen auf der isle of man auf samstag verschoben wurden, sollten der letzte renntag am samstag über die bühne gehen. aber auch samstag spielte das wetter nicht, so musste erstmals in der geschichte der tt die senior-tt abgesagt werden. lediglich die lightweight-tt konnte stattfinden.

  

dabei feierte ryan farquhar seinen dritten tt-sieg auf der kmr kawasaki. farquhar übernahm von beginn an das kommande bei diesem rennen und bis zu den boxenstopps hatte er bereits mehr als 20 sekunden vorsprung auf seinen schärfsten konkurrenten james hillier herausgefahren. im ziel hatte er dann einen vorsprung von 28,99 sekunden zu verzeichnen. das team kmr kawasaki hatte neben sieger farquhar zur abrundung auch noch michael rutter als dritten auf dem podium.

  

nach den problemen mit dem wetter wurde auch der start für die lightweight-tt - die dieses jahr zum erstenmal stattfand - öfters verschoben. nach der absage der senior-tt spielte man schon mit den gedanken, die lighweights nur zwei runden absolvieren zu lassen, schlussendlich konnte man aber doch wie geplant drei runden fahren. die fahrer waren gewarnt worden, dass es viele feuchte stellen auf dem mountain course gab und vor alllem in der bergpassage war die strecke noch komplett feucht. über die nasse bergpassage hatte hillier seine vorteile, im flachen, wo es nur mehr stellen gab die nass waren, konnte farquhar seine vorzüge ausspielen.

 

in der ersten runde konnte farquhar seinen konkurrenten hillier bereits bei ramsey hairpin überholen, er hatte ihm den 10 sekunden vorsprung vom start bereits abgenommen. farquhar konnte eine erste runde von 115,088 mph fahren und er führte da bereits 14,1 sekunden vor hillier, dahinter rutter, mountford, dunlop und ian lougher.

 

nach der ersten runde kamen dann die boxenstopp-strategien ins spiel, nicht jeder fuhr bereits nach der ersten runde in die box um aufzutanken. so wurde das feld in der zweiten runde etwas durcheinander gewirbelt.

 

aber in der dritten runde kam alles wieder ins lot und bei als die fahrer durch glen helen fegten hatte farquhar wieder die hauptrolle übernommen. am ende gab es für ihn einen vorsprung von 28,99 sekunden und er feierte sein drittes podium in dieser tt-woche und seinen ersten sieg seit 2005. hillier war mit seinem zweiten platz überglücklich, war es sein erster podestplatz bei einer tt. rutter als dritter feierte die schnellste rennrunde mit einer 115,554 mph.

 

der australier cameron donald kam als vierter ins ziel, russ mountfourd erreichte den fünften platz und war dies sein bestes ergebnis bei einer tt.

bei der joey dunlop trophy - hier kommen alle rennen dieser woche in die wertung - belegte john mcguinness mit 74 punkten platz eins, mit seinen beiden siegen in der superbik und der superstock. an zweiter stelle rangiert bruce anstey mit 67 punkten, der das supersport-rennen 1 gewann. über den dritten platz durfte sich cameron donald freuen, er erreichte 66 punkte in der wertung.

in der tt privateers championship gewann dan stewart vor daniel cooper und stefano bonetti.

mehr lesen 0 Kommentare

wsbk: max biaggi mit dem doppelpack in misano

sbk race 1:

 

max biaggi (aprilia racing) startete aus der dritten reihe ins rennen von misano und konnte am ende als sieger hervor gehen. doch der italiener war nicht der einzige, der für überholmanöver sorgte, denn carlos checa folgte auf dem fusse und machte sich zudem auf die verfolgung von biaggi. der althea racing ducati fahrer wurde am ende zweiter, obwohl er nur von p16 gestartet war.


davide giugliano (althea racing ducati) holte sich rang drei und schlug tom sykes (kawasaki racing team), der nur anfangs an der spitze fahren konnte und zwischenzeitlich bis auf rang sieben zurück gefallen war. jonathan rea (honda world superbike team) ereilte ein ähnliches schicksal, der brite hatte lange geführt, fiel aber in der schlussphase des rennens zurück.

mehr lesen 0 Kommentare

video: iom-tt 2012 - qualifying- und race-highlights

einige highlights vom qualifying und den rennen der isle of man tt 2012.

mehr lesen 0 Kommentare

iom-tt 2012: norton qualifiziert sich für die senior-tt

ian mackman auf der norton sg1
ian mackman auf der norton sg1

norton hat von der rennleitung die mitteilung erhalten, das sie sich offiziell mit der sg1 für das rennen der senior tt bei der diesjährigen isle of man tt qualifiziert haben. die qualifikation ist ein riesiger ansporn für die wieder erstarkte britische traditionsmarke. 2009 erlebte norton ein desaster bei der tt, hat doch michael dunlop keine einzige vollständige runde absolvieren können.

 

bei der tt 2012 tritt norton ganz anders in erscheinung, sie haben auf dem über 60 km langen mountain course sechs runden ohne ein einziges technisches problem absolviert. die norton sg1 verwendet einen aprilia rsv4-motor mit dem neu entwickelten spondon rahmen.

 

der fahrer ian mackman hat am mittwoch noch eine runde, wenn auch verkürzte, mit 114 mph absolviert.

 

stuart garner, norton besitzer: "wir haben alle wirklich hart gearbeitet, um so weit zu kommen. es ist eine grosse erleichterung für uns alle, dass wir nun grünes licht für die senior tt haben. wir sind alle sehr stolz, aber wir haben keine illusionen, es ist liegt noch harte arbeit vor uns und es ist noch viel zu tun."

 

quelle: mcn

mehr lesen 0 Kommentare

video: super-moto wc gp von sizilien

race 1:

 

01. hermunen mauno / fin

02. chareyre adrien / fra

03. lazzarini ivan / ita

 

race 2:

 

01. hermunen mauno / fin

02. chareyre adrien / fra

03. chareyre thomas / fra

 

race 3:

 

01. chareyre thomas / fra

02. chareyre adrien / fra

03. lazzarini ivan / ita

mehr lesen 0 Kommentare

iom-tt 2012: ein spannendes supersport-rennen 2 gewinnt michael dunlop und feiert seinen 3. tt-sieg

der name dunlop ist wieder ganz oben auf dem podest angekommen. michael dunlop feierte seinen dritten sieg tt zweiten supersport-rennen am mittwoch abend. er gewann klar mit 13 sek vorsprung auf cameron donald. der dritte platz ging an ryan farquhar mit dem denkbar knappsten vorsprung den es bei einer tt je gab, er war eine hundertstel sekunde schneller als bruce anstey, der sich mit dem undankbaren vierten platz begnügen musste.

 

durch die vielen witterungsbedingten verschiebungen den ganzen tag über, musste das zweite supersport-rennen erst spät am abend gestartet werden. die gefahr der tiefstehenden sonne war allgegenwärtig und es gab auch noch einige feuchte flecken rund um die strecke. um 18.25 uhr eröffnete john mcguinness das rennen, bei glen helen war es allerdings william dunlop, der das rennen anführte. der wilson craig honda pilot wollte seinen dritten platz den vor zwei tagen errungen hatte, noch verbessern. bei kirk michael musste william dunlop allerdings seine maschine mit deffekt abstellen. mit einer 124,391 mph runde übernahm michael dunlop die führung nach der ersten runde, donald lag 5,49 sek dahinter, anstey mit 6 sek rückstand auf drei.

 

in der zweiten runde baute michael dunlop seinen vorsprung kontinuierlich aus, bei glen helen war er bereits 7 sek voran. am ende der zweiten runde hielten sich die beiden führenden gegenseitig in schach, es lag alles wieder knapp beisammen.

 

donald hatte in der dritten runde bei ramsey einen rückstand von 6,5 sek. donald versuchte zwar immer wieder den rückstand auf dunlop wett zu machen, es gelang ihm allerdings nicht.

 

mit der schnellsten runde von 125,629 mph erhöhte dunlop den vorsprung auf seine verfolger in der letzten runde und im ziel lag er 13,26 sek vor cameron donald. dahinter gab es das ganze rennen über eine harten kampf um den dritten platz zwischen ryan farquhar und bruce anstey. dieser kampf gipfelte bei der zieldurchfahrt, dass die beiden um 0,01 sek getrennt waren, wobei farquhar das bessere ende für sich verbuchen konnte. mcguinness musste sich mit dem fünften platz begnügen, ian hutchinson zeigte sich verbessert und erreichte den sechsten platz. auf sieben landete hillier und auf acht guy martin.

 

in der wertung der riders tt-championship gibt es hartes kopf an kopf rennen zwischen mcguinness (74) und anstey (67) sowie donald (66). bei den privatfahrern ist die entscheidung bereits gefallen, stewart ist mit 83 punkten uneinholbar. dahinter gibt es noch einen kampf zwischen cooper (44) und stefano bonetti (42).

mehr lesen 0 Kommentare

iom-tt 2012: dave molyneux feiert seinen 16. tt-sieg im sidecar-race 2

dave molyneux im zweiten seitenwagen-rennen seinen 16. tt-sieg errungen. er und sein beifahrer patrick farrance gewinnen somit beide seitenwagen-rennen bei der diesjährigen tt.

 

die beiden lagen allerdings bis ende der zweiten runde hinter tim reeves/dan sayle, erst in der dritten und letzten runde konnte molyneux an reeves vorbeiziehen. es war bereits das fünfte mal, dass der manxman einen doppelerfolg bei einer tt erringen konnte.

 

reeves und sayle waren von beginn schnell unterwegs und lagen lange zeit auf siegkurs, schlussendlich mussten sie sich allerdings mit dem zweiten platz zufrieden geben und sich dem erfolgreichsten tt-seitenwagen-konkurrenten geschlagen geben. die birchall-brüder kamen als dritte ins ziel und das team cofain von klaus klaffenböck konnte das zweite podium bei der tt 2012 feiern.

 

das wetter spielte am heutigen renntag verrückt und so gab es zahlreiche verschiebungen, erst um 16.25 uhr kam das zweite seitenwagen-rennen in gang. es gab allerdings noch immer feuchte flecken rund um die strecke und in den bergen wurde auch vor möglichen regen gewarnt. alle fahrer hatten mit fehlenden grip auf dem mountain-course zu kämpfen. in der ersten runde lag bis glen helen noch alles dicht beinander an der spitze, molyneux führte 1,1 sek vor den birchalls und weitere 0,6 sek dahinter lag reeves. bei sulby war dann birchall um 13 stundenmeilen schneller als molyneux unterwegs und das wirkte sich auch bei ballaugh aus, birchall ging in führung. am ende der ersten runde waren dann reeves/sayle mit einer 111,692 mph runde an der spitze zu finden, molyneux/farrance auf zwei und die birchalls hatten 9 sek rückstand als dritte.

 

in der zweiten runde das gleich bild, molyneux war bei sulby wieder langsamer, diesmal zwar nur um 7 stundenmeilen. aber danach gab der altmeister molyneux wieder gas. am ende der zweiten runde war alles wieder dicht gedrängt an der spitze, reeves lag 0,82 sek vor molyneux, auf drei die birchalls.

 

Bei Glen Helen zum letzten Mal ging der Kampf wieder von Molyneux / Farrance, wie sie die Front noch einmal getroffen, nachdem sich ihr Defizit auf Reeves / Sayle in eine 1.75s Vorteil. Da die Runde voranschritt, war es klar, sie finden einen guten Rhythmus mit Molyneux mit seiner ganzen Erfahrung und nachdem er um sieben Sekunden bei Ballaugh, war es fast 11 Sekunden, wie sie Ramsey Hairpin gerundet für die letzte Zeit.

 

in der dritten und letzten runde startete dann molyneux/farrance den generalangriff. schlussendlich hatte molyneux im ziel mehr als 17 sek vorsprung auf reeves, weitere 28 sek dahinter kamen die birchalls als dritte ins ziel. dave molyneux war überglücklich im ziel, als er seine 16. tt-trophäe in empfang nehmen durfte. aber auch vom team cofain von klaus klaffenböck war es eine meisterleistung, nachdem zweiten platz im ersten sidecar-race, war auch im zweiten rennen das podium für die birchall brüder reserviert.

 

mehr lesen 0 Kommentare

iom-tt 2012: michael rutter gewinnt die tt-zero und schreibt geschichte

nach vielen wetterbedingten verschiebungen am heutigen tag, eröffnet michael rutter das rennen der tt zero. keine guten voraussetzungen, um die schallmauer von 100 mph endlich zu brechen. trotz der nassen bedingungen geht es rutter recht flott an. der motoczysz-fahrer führt bei glen helen bereits 36,91 sek. vor john mcguinness mit der mugen shinden. auf drei hat sich mark miller mit der zweiten motoczysz-maschine eingereiht, nur 5 sek. hinter mcguinness. bis ramsey führt rutter noch überlegen das rennen an. schlussendlich sichert er sich einen klaren sieg bei dem tt zero rennen über eine runde mit 104,056 mph.

 

mit dieser runde von mehr als 100 mph hat sich michael rutter in die geschichtsbücher der tt eingeschrieben und er kassiert den scheck über 10.000 pfund, der von der regierung der isle of man ausgesetzt wurde für denjenigen fahrer, der als erster die 100 mph-schallmauer im rennen erreicht.

 

leider war dieses rennen durch die geringe beteiligung beeinträchtigt, waren doch nur fünf motorräder am start, vier kamen ins ziel. die tt zero hat schon einmal mehr fahrer am start gehabt, dies ist ein rückfall in die steinzeit des elektro-motorrad-rennsports.

mehr lesen 0 Kommentare

wsbk: in misano geht der kampf der titanen weiter - biaggi vs. melandri

biaggi vs. melandri
biaggi vs. melandri

am kommenden wochenende finden in misano adriatico die läufe 12 und 13 zur superbike-wm2012 statt. auf dem anspruchsvollen und winkeligen "circuit santamonica", nahe der adria-badeorte cattolica und riccione, dürfen sich die fans wieder auf spannende rennen freuen.

 

nach seinem laufsieg von miller park und rang 2 kommt bmw-speerspitze marco melandri bereits als wm-zweiter an die adria. 18,5 punkte trennen melandri von wm-leader max biaggi (160,5) auf der werks-aprilia, der 2011 hinter carlos checa zweimal rang 2 einfahren konnte. für melandri ist es das zweite heimrennen nach imola, der 29-jährige bmw-pilot stammt aus dem nicht weit entfernten adria-ort ravenna.


"ich freue mich schon riesig auf misano", erklärt melandri, der im vorjahr für yamaha einmal rang 3 einfahren konnte und einmal nach einem sturz ausgeschieden ist. "es ist das erste mal, dass ich in italien fahre, nachdem ich mit bmw gewonnen habe. deshalb rechne ich damit, dass viele fans kommen werden. nach dem, was wir an den vergangenen beiden rennwochenenden erreicht haben, bin ich nun stolz, nach misano zu kommen. es wird viel druck auf meinen schultern lasten, denn die erwartungen werden hoch sein. jeder denkt, dass ich dort auch ein gutes ergebnis holen kann."


wie melandri hält auch kawasaki-star tom sykes bei 142,5 punkten. der 26 jahre alte brite stand in der laufenden saison bereits fünf mal auf dem podium und gewann den lauf in monza. auch honda-pilot jonathan rea kommt mit hohen erwartungen nach misano. der nordire mit wahlwohnsitz isle of man holte 2009 in misano seinen ersten superbike-wm-laufsieg. im vorjahr verletzte sich "jr" beim aufwärmtraining und musste danach lange pausieren. jetzt ist rea in schlagdistanz zu den spitzenleuten, liegt mit 141 punkten nur 1,5 zähler hinter melandri und sykes.

mehr lesen 0 Kommentare

zero motorcycles baut präsenz in europa aus

bei zero motorcycles tut sich einiges, kurz nachdem zum "e-motorrad des jahres 2012" gewählt wurde, baut man seine präsenz am deutschen und österreichischen markt weiter aus. dazu hat man ralf czaplinski verpflichtet, er unterstützt seit anfang mai 2012 das vertriebsteam des us-amerikanischen elektromotorradherstellers als country manager für deutschland und ö̈sterreich. in dieser funktion wird er das händlernetz weiter ausbauen und als direkte kontaktperson für händler zur verfügung stehen. zusammen mit martin driehaus, marketing director europe bei zero motorcycles, wird er sich auch um marketingaktivitäten in deutschland und österreich kümmern.

 

das modell zero s des von zero motorcycles wurde zum "e-motorrad des jahres 2012" gekürt. nach 2011 ist dies bereits der zweite erfolg auf der jährlich im belgischen zolder stattfindenden europäischen clean week 2020. die veranstaltung stellt aktuelle entwicklungen alternativer antriebstechniken und umweltfreundlicher fahrzeuge in den mittelpunkt. akteure aus automobil-, motorrad- und energiebranche sowie politik und wirtschaft diskutierten eine woche über bereits verfügbare alternative antriebsarten.

 

zusätzlich verstärkt zero motorcycles seine präsenz in frankreich und grossbritannien; ebenfalls mit neuen country managern.

"wir freuen uns mit ralf czaplinski unsere vertriebspräsenz in deutschland und österreich weiter ausbauen zu können. er verfügt über jahrelange erfahrung in der branche und kennt die anforderungen von motorradhändlern genau", meint edwin belonje, managing director bei zero motorcycles europe. "zero motorcycles will mit den drei neuen country managern seinem kontinuierlichen wachstum durch lokalen vertrieb in europa gerecht werden. jetzt können noch mehr motorradfahrer unsere elektromotorräder erleben."

 

ralf czaplinski war über viele jahre hinweg als district manager bei harley-davidson und buell für norddeutschland, polen und dänemark tätig. "motorradfahren ist meine leidenschaft. jetzt ein teil des zero motorcycles-teams zu sein, freut mich ausserordentlich", erklärt ralf czaplinski. "als country manager in deutschland und österreich möchte ich möglichst viele händler für unsere elektro-motorräder begeistern. davon profitieren letztendlich unsere kunden, denn ein engeres händlernetzwerk vertieft die beziehung zwischen unserem unternehmen und unseren kunden."

mehr lesen 0 Kommentare

iom-tt 2012: dan kneen muss nach crash beim zweiten supersport-rennen pausieren

manxman dan kneen wird am zweiten supersport-rennen am mittwoch nicht teilnehmen. im rennen am montag hatte er einen highsider bei governors bridge auf einem nassen fleck zu verzeichnen. bei diesem crash verletzte er sich am rücken.

 

kneen, der mit marks bloom racing am start ist, hatte eine aussergewöhnlich gutes rennen mit seiner gsx-r600 am montag zu verzeichnen. er lag auf dem ausgzeichneten fünften zwischenrang, als er in der dritten runde zu sturz kam. somit pausiert er bei dem mittwoch-rennen, damit er für die lightweight- und senior-rennen am freitag wieder voll einsatzfähig ist.

 

dan kneen im interview mit bikesportnews: "das rennen war wirklich gut, die kleine suzuki funktionierte sehr gut und ich war unter den top sechs. aber gerade als ich im begriff war die letzte runde in angriff zu nehmen, habe ich bei governors bridge einen feuchten fleck erwischt. es hat am sonntag geregnet und bei governors ist es sehr lange nass, durch die überhängenden bäume. gerade so ein nasser fleck war schuld an meinem highsider. die maschine nahm ziemlichen schaden und ich bin auf dem rücken gelandet und hab mir doch einiges gequetscht. es war eine schande, ich hätte mein bestes ergebnis einfahren können wenn ich die position gehalten hätte. mein rücken ist ziemlich wund und geschwollen und es gibt ein paar zerquetschte wirbel, ich bin noch nicht sicher, ob ich in dieser woche nochmals auf die strecke kann. sicher nicht beim zweiten supersport-rennen am mittwoch. aber wenn ich kann, dann werde ich am freitag versuchen die lightweight-klasse und das senior-rennen zu fahren. ich werde sehen wie ich mich fühlen werde und nehme es von tag zu tag."

mehr lesen 0 Kommentare

rise again - a tribute to marco simoncelli

"rise again" ist die neue single von the rainband, wo auch james toseland mitwirkt. sie kommt am 17. juni in gedenken an moto-gp legende marco simoncelli auf i-tunes auf den markt und der gewinn geht an die gemeinnützige stiftung die im namen von marco simoncelli

gegründet wurde.

 

im juni gab es bereits eine live-hommage an simoncelli von the rainband, vor 60.000 fans in silverstone, dabei wurde auch vereinbart, dass der erlös dieses liedes der stiftung zugute kommt, die pflegeheime für behinderte menschen weltweit aufbaut.

 

www.marcosimoncellifondazione.it

www.therainband.co.uk

mehr lesen 0 Kommentare

gt 255 und gt 256 die neuen trial-reifen von golden tyre

enormes leistungspotential, optimaler grip, hohe stabilität und sprungkraft mit maximaler dämpfung – das alles leisten die neuen trialreifen von golden tyre. insbesondere fahrer, denen das optimum an akrobatik und geschicklichkeit abverlangt wird, können sich auf diesen neuen trialreifen verlassen.

 

so ist zum beispiel jan peters, deutscher vize-meister von 2011, von den vorzügen des gummis voll und ganz überzeugt. er will nun auf golden tyre den deutschen meistertitel erringen.

 

die neuen trialreifen sind wie folgt verfügbar:

 

wettbewerbsreifen gt255 trial:

entwickelt und getestet von internationalen top-piloten, maximale performance in dämpfung, stabilität und grip.

für den profi und den ambitionierten hobbypiloten.

vorderrad: 2.75-21 tt 45 l

hinterrad: 4.00 r18 tl 64 l

 

trialwanderreifen gt256 trialera:

zusätzlich erhältlich ist der hinterradreifen gt256 greentyre. sein spezielles profil wird exklusiv von golden tyre angeboten.

gelungene kombination von pflicht und kür: der reifen mit der lizenz zum free ride auf allen fahrbahnbeschaffenheiten. ausgestattet mit selbstreinigendem profil kombiniert er als einziger reifen die traktion eines trial-wettbewerbsreifens mit enduro-performance – der perfekte reifen für den einsatz zum trial-trekking bzw. -wandern.

der reifen wird zu 100 % aus naturkautschuk hergestellt und trägt bei golden tyre die auszeichnung greentyre.

hinterrad: 4.00 r18 tl 64 l

mehr lesen 0 Kommentare

video: highlights ama pro road racing round 5 elkhart lake

video-highlights der 5. runde der ama pro road racing in elkhart lake. zusammenfassung der supersport- und superbikeläufe. beachtet bitte beim video vom superbike lauf 1 nach ca. 1.20 minuten! einen kettenriss im rennen sieht man auch nicht alle tage.

 

die ergebnisse findet ihr hier: ama results

mehr lesen 0 Kommentare

video: dakar 2012 - best of countries

einige wunderschöne landschaftsaufnahmen von der dakar 2012. einfach faszinierend die südamerikanischen länder.

 

geniesst das video, es ist noch recht lange bis zur nächsten dakar 2013.

mehr lesen 0 Kommentare

video: iom-tt 2012 - auch neben den rennen geht es heiss her

in den zwei wochen, wo die tt auf der isle of man zu gast ist, geht es auch neben den rennen heiss her. neben unzähligen treffen von motorrad-clubs, konzerten und diversen veranstaltungen, gibt es eine besondere action- und partymeile: die promenade in douglas. hier werden diverse action-geladene stunt-vorführungen gezeigt. hier ein video von jimmy olsson und niklas bjelven.

mehr lesen 0 Kommentare

erzbergrodeo: touratech schickt zwei nuda-x-cross ins rennen

touratech racing ist immer wieder für überraschungen gut. auch in diesem jahr werden sie vom 7. - 10. juni zum dritten mal beim erzbergrodeo antreten um den berg aus eisen zu bezwingen.

 

diesmal schicken sie gleich zwei bikes ins rennen, aber was für welche: husquvarna nuda x-cross. am wochenende absolvierte das racingteam die letzten test- und einstellfahrten mit der nuda x-cross.

marco straubel nach dem test: "das bike ist der absolute wahnsinn. die nuda schiebt unglaublich an. ich bin noch nie mit so viel leistung im gelände gewesen."

 

für das weltweit grösste offroad-motorradrennen haben die entwickler und techniker von touratech zwei husqvarna 900r nuda zu echten nuda-x-cross offroadrennern umgebaut.

 

touratech vorstand jochen schanz: "wir testen unsere produkte und entwicklungen unter härtesten bedingungen, auf materialmordenden fernreisen genauso wie bei extremen offroad-veranstaltungen. nur was hier besteht, kann die ansprüche unserer kunden erfüllen."

so wurden bei den grossen husqvarna-maschinen touratech-zubehörteile wie motor- und kühlerschützer, handprotektoren, sportfussrasten sowie optimierte fahrwerkskomponenten verbaut.

 

gefahren werden die beiden nuda x-cross am erzberg von lars würdemann, rennteam-techniker von touratech, und marco straubel, vierfacher deutscher enduromeister.

mehr lesen 0 Kommentare

2013: kawasaki kx450f - das grüne sieg-monster

kawasaki hat im mx-wettkampfsport einiges erreicht, so wurden in den letzten jahren einige meistertitel im motocross- und supercross-bereich eingefahren. das soll sich auch in der zukunft nicht ändern.

 

die kx450f ist bekannt für ihre herausragende performance auf der mx-strecke. um das motorrad auch weiterhin ganz vorn im feld zu platzieren, wurde die 2013er-version an vielen stellen optimiert.

 

die wichtigsten merkmale der kx450f im modelljahr 2013:

pneumatische federgabel:

sf (pneumatic spring fork): eine gabel modernster konstruktion ersetzt die federn durch druckluft. die vorteile sind: verbesserte durchschlagfestigkeit und strassenlage, schnellere und genauere anpassbarkeit auf den fahrer, deutliche gewichtsreduktion: 750 g leichter (insgesamt)

leistungsstärkerer motor:

höhere leistung bei allen drehzahlen (besonders im sehr niedrigen bis mittleren drehzahlbereich) dank überarbeitetem kolbenboden und überarbeiteten einstellungen des steuergeräts.

launch-kontrollmodus:

das system mit den spezifikationen der ama-werksracer bietet fahrern unter bedingungen mit wenig grip einen vorteil.

auswahl der dfi-kennlinien-daten:

plug-and-play-dfi-stecker geben dem fahrer zugriff auf 3 motorkennfelder für verschiedene einsatzbedingungen: "standard", "soft" und "hard".

einstellbare ergonomie:

den fahrern bieten sich verschiedene möglichkeiten zur einstellung ihrer sitzposition: 4 lenkereinstellungen und 2 fussrasten-einstellungen.

neue uni-trak-hinterradfederung

schlanke, fahrerfreundliche ergonomie

neues werks-styling:

das design im werks-styling rücken das bike noch näher an die erfolgreichen racer des kawasaki racing teams.

mehr lesen 0 Kommentare

video: red bull x-fighters usa - episode 10

beobachtet die fahrer auf dem grössten fmx-track in glen helen den es in der 11-jährigen x-fighters geschichte gab.

mehr lesen 0 Kommentare

iom-tt 2012: john mcguinness gewinnt die superstock 1000 und feiert seinen 19. tt-sieg

nach seinem sieg in der superbike am samstag hat john mcguinness heute auch das royal london 360 superstock rennen für sich entschieden. er feierte damit seinen 19. tt-sieg in seiner karriere. es war seine erster sieg in der superstock-klasse überhaupt auf der insel.

 

der padgett honda fahrer ging mit der nummer eins ins rennen und führte fast das gesamte rennen über. nur einmal, als ryan farquhar in runde eins kurz die führung übernahm, war er nicht an der spitze. farquhar wurde in der letzten runde noch von michael dunlop vom zweiten auf den dritten rang verdrängt, nachdem dunlop mit einer 129,253 mph die schnellste rennrunde ablieferte.

 

in runde reins führte mcguinness vom start weg, er wurde aber hart bedrängt von james hillier, gary johnson, ryan farquhar und supersport-sieger bruce anstey, der nur zwei sekunden rückstand nach acht meilen hatte. bei ballaugh hatte farquhar zugelegt und war an zweiter position zu finden, guy martin kämpfte sich auf die fünf, johnson rutschte zurück. bei ramsey war dann farquhar 0,09 sek. vor mcguinness zu finden, er verdoppelte seinen vorsprung bis bungalow, aber bei cronk ny mona war dann wieder alles im lot, mcguinness hatte sich die führung wieder zurück gekämpft.

 

in runde zwei bauten mcguinness und farquhar ihre führung gegenüber anstey aus, mehr als acht sekunden betrug der vorsprung bereits. bei bungalow war mcguinness dann 5 sek. vor farquhar gelegen, während anstey von dunlop bedrängt wurde. anstey hatte eine sekunde vorsprung, so ging es an die boxen. mcguinness legte eine runde von 128,806 mph hin, er verliess die boxen mit 4 sek. vorsprung auf farquhar.

 

in runde drei baute mcguinness seine führung weiter aus, bei ballaugh kämpfte sich dunlop wieder auf den dritten platz zuürck und ging auf die jagd nach farquhar.

 

in der letzten runde hielt mcguinness seinen vorsprung konstant, michael dunlop hat noch ryan farquhar mit einer superrunde abgefangen und belegte rang zwei. anstey fiel auf den vierten platz zurück und guy martin konnte rang fünf belegen. für martin sicher wieder eine enttäuschung.

 

ergebnis tt superstock 1000:

 

01. john mcguinness

02. michael dunlop + 00:07.81

03. ryan farquhar + 00:12.76

04. bruce anstey + 00:36.33

05. guy martin + 00:37.21

06. james hillier + 00:41.45

07. michael rutter + 00:48.84

08. gary johnson + 01:05.83

09. dan stewart + 01:10.44

10. cameron donald + 01:12.61

mehr lesen 0 Kommentare

iom-tt 2012: kiwi bruce anstey gewinnt tt supersport 1

das programm für den zweiten renntag musste etwas verschoben, nach einem fürchterlichen unfall auf der strasse nach peel, wo auch die rennen stattfinden. dabei wurde ein motorradfahrer getötet. das tt supersport-rennen 1 wird bei guten wetterbedingungen gestartet.

 

john mcguinness eröffnet das rennen mit der startnummer 1. sehr bald kristalliert sich heraus, dass die dunlop-brüder heute einiges vorhaben. bei ramsey hat michael dunlop die führung übernommen, 5,48 sek. vor william dunlop. aber auch cameron donald ist gut aufgelegt, er schiebt sich bei bungalow an william dunlop vorbei und übernimmt rang zwei, 8,06 sek. hinter michael dunlop. mit einer 126,258 mph beendet michael dunlop als führender die erste runde, 10,07 sek. vor cameron donald. 10,42 sek. hinter dem führenden liegt william dunlop auf rang drei. dann folgen gary johnson 11,34 sek. und bruce anstey 12,96 sek. dahinter. guy martin kommt nach der ersten runde in die box und muss das rennen aufgeben.

 

in der zweiten runde holt sich william dunlop bei glen helen den zweiten platz wieder. cameron donald fällt zurück, bei ramsey liegt gary johnson auf der zwei und donald nur noch auf der vier. michael dunlop beendet die zweite runde mit einer 126,948 mph rekordrunde und kommt zum tankstopp an die box. dahinter liegen auf zwei gary johnson 21,42 sek. und auf drei william dunlop mit 26,48 sek.

 

michael dunlop und gary johnson kommen gemeinsam aus den boxen und gehen in die dritte runde. bei ballag bridge scheidet dann der überlegen führende michael dunlop aus. somit übernimmt gary johnson die führung. nach der dritten runde hat sich die spitze wieder eng zusammen geschoben. gary johnson führt, 2,06 sek. vor bruce anstey und 2,29 sek. vor cameron donald. also möglich in der letzten runde.

 

in der vierten hat bei glen helen bruce anstey nur noch einen rückstand von 1,02 sek. auf gary johnson, auf drei liegt nach wie vor donald mit 2,24 sek. zurück. bei ballaugh bridge liegen die drei führenden noch immer innerhalb von 2 sekunden. bei ramsey zwar noch immer die gleich reihenfolge an der spitze, allerdings liegen die drei nur noch 0,62 sek. voneinander getrennt. bei bungalow hat sich dann das blatt zugunsten von bruce anstey gewendet, er führt mit 0,93 sek. vor donald und 2,20 sek. dahinter liegt johnson an dritter stelle. schlussendlich kann sich der kiwi bruce anstey ganz knapp mit einer 126,634 mph runde im ziel durchsezten, er gewinnt 0,77 sek. vor cameron donald und dritter wird william dunlop mit einem rückstand von 21,88 sek. ryan farquhar scheidet in der letzten runde bei creg ny baa ohne sprit aus. der bis bungalow an der spitze kämpfende gary johnson schleppt sich mit einem deffekt noch ins ziel, er verliert schlusendlich 05:48.83 auf den sieger. auf rang vier kommt der superbike-sieger john mcguinness ins ziel und auf einem ausgezeichneten fünften rang landet james hillier.

 

die ergebnisse tt supersport race1:

 

01. bruce anstey 126,634 mph

02. cameron donald + 00:00.77

03. william dunlop + 00:21.88

04. john mcguinness + 00:30.14

05. james hillier + 02:29.94

06. ian lougher + 02:40.14

07. roy richardson + 02:40.15

08. dan stewart + 02:50.51

09. ian hutchinson + 02:58.90

10. ivan lintin + 03:25.66

mehr lesen 0 Kommentare

2013: kawasaki kx250f - bereit für den sieg?

kawasaki hat die bereits äusserst erfolgreiche kx250f im modelljahr-gang 2013 rundum überarbeitet. in den letzten jahren hat kawasaki mit diesem modell im motocross- und supercross-geschehen zahlreiche meistertitel verbuchen können. das modell 2013 soll diese serie fortführen bzw. noch ausbauen.

 

bei der neuen kx250f überträgt kawasaki seine sieggewohnte motocross-technologie direkt in das modelljahr 2013. eine sff-gabel der zweiten generation, ein stärkerer motor sowie ein schnell abstimmbares mapping für die einspritzanlage sind mit an bord.

 

die wichtigsten merkmale der kx250f im modelljahr 2013:


modernste federungstechnologie:

sff-gabel (separate function front fork) typ 2. die neue innen-konstruktion ist dieselbe, die auch an den pro circuit kawasaki werks-racern vom team monster energy verwendet wird.

auswahl der dfi-kennlinien-daten:

plug-and-play-dfi-stecker geben dem fahrer einfachsten uugriff auf 3 motorkennfelder für verschiedene einsatzbedingungen: "standard", "soft" und "hard".

doppelte einspritzdüsen:

tragen zur leistung bei allen drehzahlen bei, besonders im hohen bereich.

optimierter einlass:

für noch mehr leistung im hohen drehzahlbereich. der einlass führt im steileren winkel an den zylinder heran, wodurch ein direkterer weg zur brennkammer realisiert wird.

schlankere ergonomie:

ein neuer, um 4 mm schlankerer rahmen, ein flacheres tank/sitz-design und eine in den rahmen integrierte verkleidung bieten mehr beweglichkeit.

neues werks-styling:

das design im werks-styling rücken das bike noch näher an die erfolgreichen racer des kawasaki racing teams.

mehr lesen 0 Kommentare

iom-tt 2012: ian hutchinson auf der suche nach verbesserungen bis zur senior tt

ian hutchinson ist zuversichtlich, dass er bis zum start der senior tt am freitag seine form und das motorrad noch verbessern kann, um ein gutes ergebnis abzuliefern. hutchy hat 2010 alle fünf solo-rennen gewinnen können und kehrte am samstag beim superbike-rennen  auf den mountain course zurück, nach seiner schweren und langwierigen verletzung.

 

der swan yamaha fahrer hatte mit seiner r1 einen achten platz beim superbike-lauf erreicht, was ihn aber nicht zufrieden stellte. auch wenn es sein erstes rennen am mountain course seit 2010 war. hutchy war zwar in der lage wesentliche daten mit seiner maschine zu sammeln, aber laut crew chief pete jennings müssen noch einige verbesserungen am motorrad vorgenommen werden. hutchy ist mit der federung nicht zufrieden, sie sei immer noch zu hart für eine schnelle runde auf der isle of man, so wird noch nach möglichkeiten gesucht, sie weicher zu machen.

 

ian hutchinson: "wir waren hart am kämpfen. es gibt viele andere fahrer und teams die ihr motorrad die letzten vier oder fünf jahre in dieser gegend gefahren haben, damit sie genau wissen, was sie wann für eine einstellung brauchen. wir hatten nur vier tage zeit und haben dazu auch noch die freitag trainingssession verloren. ich werde zusammen mit pete schauen, wo wir noch änderungen am setup vornehmen können. wir müssen das bike viel weicher machen, um die bodenwellen die auf der ganzen insel vorherrschen zu bewältigen. ich bin aber zuversichtlich, dass wir es bei der senior tt am freitag besser machen werden. wir können auch aus den einstellungen der superstock- und supersport-motorräder lernen.

 

teamche shaun muir: "es war eine fantastische leistung von ian für seine erste fahrt nach der rückkehr auf die insel. wenn man bedenkt, was er in den vergangenen 18 monaten durchmachen musste. wir werden einige änderungen noch machen, nicht nur am superbike, damit auch seine anderen maschinen bereit sind für den rest der woche. ich bin überglücklich mit den ergebnissen vom samstag und hoffe, dass wir weitere fortschritte machen."

mehr lesen 0 Kommentare

trial-wm: toni bou überragend - er gewinnt beide läufe in japan

die dritte station der fim trial world championship 2012 ging nur eine woche nach australien über die bühne. die läufe fünf und sechs fanden an diesem wochenende in motegi/japan statt. und toni bou lieferte wieder eine galavorstellung ab. er gewann beide läufe und hat - ausser der auftaktniederlage - alle läufe für sich entschieden.

 

toni bou (repsol montesa) schickte eine starke botschaft an seine rivalen, er liegt nun überlegen an der spitze der gesamtwertung der fim trial world championship. bou war einmal mehr nicht aufzuhalten in japan. sein sieg am ersten tag in japan über jeroni fajardo, war mehr als überzeugend. am zweiten tag hatte er einen würdigen gegner in albert cabestany gefunden und siegte nur knapp. auch der zweite repol montesa fahrer, takahisa fujinami, hatte ein starkes wochenende, am samstag belegte er den fünften platz, am sonntag stand er als dritter auf dem podest.

 

im gegensatz zu bou erlitt adam raga (gas gas) ein alptraum-wochenende, er konnte am samstag nur den sechsten platz einfahren und sonntag auch nur den fünften platz für sich verbuchen. raga wollte in japan als grosser herausforderer von bou in erscheinung treten, letztendlich kostete ihm dieses wochende wohl alle titelträume und warf ihn auf den vierten gesamtrang zurück. den auf den zweiten gesamtrang rückten fajardo und cabestany vor, die jeweils 88 punkte verzeichnen können. der rückstand von raga auf bou wuchs von 16 auf 29 punkte an.

 

bereits zum dreizehnten mal in folge besuchte die trial world championship die weltberühmte motorsport-anlage, die im besitz von honda ist, in motegi. auch wenn die anlage für ihren high-speed-kurs bekannt ist, kommt der world-trial-tross immer wieder gerne nach japan. fantastische einrichtungen, einwandfreie organisation, leiden-schaftliche fans und ein gelände dass sich immer weiter entwickelt. für viele fahrer ist motegi zu einem highlight im trial wc-kalender geworden.

 

zum auftakt am samstag waren ungewöhnlich trockene bedingungen in motegi zu verzeichnen, was einige hindernisse vielleicht etwas einfacher machten, als ursprünglich gedacht, da ja regen vorausgesagt war. solche umstände können rivalen manchmal die möglichkeit geben, einen seltenen fehler auszunutzen. allerdings war toni bou nicht danach aufgelegt, seiner konkurrenz solch eine gelegenheit zu bescheren. so beendet er die erste runde mit nur einen fehler und konnte sich eim zweiten umlauf sogar einen - für ihn aussergewöhnlichen - fünfer erlauben. aber das konnte die laune von bou nicht verderben. mit 13 punkten vorsprung auf jeroni fajardo siegte bou ganz klar, dritter wurde albert cabestany.

 

auch für sonntag war regen prognostiziert, aber auch der blieb aus. so waren die bedingungen ähnlich derer am samstag für die fahrer. die veranstalter reagierten auf den ausbleibenden niederschlag und erschwerten drei abschnitte. bou ging auch am zweiten tag wieder schnell in führung, diesmal klebte ihm aber cabestany im nacken. nach dem ersten durchgang hatte dieser nur drei punkte rückstand auf bou. bou schien den druck zu spüren und leistete sich im zweiten durchgang gleich zwei fünfer. dennoch reichte es schlussendlich für einen knappen sieg von bou, mit nur einen punkt vorsprung entschied er auch tag zwei für sich, hinter cabestany kam fujinami als dritter ins ziel. mit diesem doppelsieg hat er in der heurigen meisterschaft bereits fünf tagessiege zu verzeichnen, und mit dem wanken von raga in motegi, scheint im der wm-titel 2012 wohl sicher.

 

toni bou: "dieses wochenende war sehr wichtig, aus vielen gründen. wichtig, weil ich ein spezielles gefühl mit den japanischen fans habe, sie zeigen eine unglaubliche unterstützung für die honda-fahrer, aber auch für den wm-titel war es wichtig. also ich bin sehr glücklich mit meinen ergebnissen an diesem wochenende, da ich viel für meine fans hier gewinnen wollte. auch ist es ein wichtiger moment für die meisterschaft und ich habe jetzt einen guten vorteil zu verzeichnen. der samstag sieg war einfach, aber heute habe ich eine menge druck von cabestany und fujinami gespürt. ich wusste, im letzten abschnitt wenn ich ein fünf mache, dann war es das. am ende konnte ich dann null fahren und so war der sieg mein, ein besonderes gefühl."

mehr lesen 0 Kommentare

moto guzzi prototyp gesichtet

manche hersteller lassen sich für ihre erlkönig-fahrten so einiges einfallen. diesmal wurde von der italienischen website moto.it ein prototyp von moto guzzi auf den strassen von brianza erwischt.

 

es handelt sich dabei um eine als supermotard verkleidete guzzi, die es so bislang von moto guzzi noch nicht gab. wie den fotos zu entnehmen ist, wurde viel wert auf die liebe zum detail gelegt und auch auf die auswahl der komponenten. so kann man die wunderschönen schlauchlosen speichenräder von kineo beobachten. es könnte durchaus sein, dass dies ein reisemotorrad im supermotard stil, ähnlich der von ktm oder aprilia, werden könnte. die fans von moto guzzi würden dies sicherlich zu schätzen wissen.

mehr lesen 0 Kommentare

video: 07:10.89 - andy carlile's neue bestmarke am nürburgring

der britische motorradfahrer andy carlile hat auf der nordschleife eine neue bestmarke: 07:10.89 lautet diese auf dem 20832 m langen nürburgring.

 

der 33-jährige engländer lebt seit 2007 am nürburgring und hat auf der nordschleife einige tausend runden absolviert, ehe er den neuen rekord setzen konnte. unterwegs war er mit einer strassen-zugelassenen yamaha yzf-r1, die er als unfallmotorrad um 4000 pfund erstanden hat.

 

mehr lesen 0 Kommentare

iom-tt 2012: dave molyneux holt mit beifahrer patrick farrance seinen 15. tt-titel bei den seitenwagen race 1

vom start weg übernimmt manxman dave molyneux die führung im seitenwagen-rennen 1 der diesjährigen tt. die birchall brüder im team von klaus klaffenböck sind molyneux/farrance von beginn an dicht auf den fersen. bereits in runde eins bei glen helen scheiden holden/winkle aus. so kommt dave molyneux auch aus der ersten runde mit einer 113,269 mph zurück. molyneux/farrance führen die tabelle vor birchall/birchall mit 13,96 sek. und harrison/aylott mit 28,28 sek. an.

 

auch in runde zwei ändert sich nichts an der reihenfolge. molyneux/farrance bauen ihren vorsprung mit einer 113,590 mph gegenüber birchall/birchall auf 29,46 sek. und harrison/aylott auf 40,61 sek. aus. auf rang vier reihen sich bryan/winn mit einem rückstand von 1.11.38 ein und auf fünf haben sich handcock/edwards vorgearbeitet, sie haben einen rückstand vor der letzten runde von 2.24.09.

 

der tt-rückkehrer molyneux geht mit beachtlichen vorsprung in die letzte runde. so wie es sich für einen mehrfach-champion gehört, verwaltet molyneux in der letzten runde seinen vorsprung grandios und gewinnt seinen 15. seitenwagen-tt-titel, den ersten für kawasaki bei den seitenwagen. im ziel hat er einen vorsprung 22,34 sek. auf ben und tom birchall. ein grossartiger erfolg für das cofain racing team von klaus klaffenböck. als dritte kommen conrad harrison und mike aylott mit einem rückstan von 36,60 sek. ins ziel. hier die zeitentabelle:

 

01. dave molyneux/patrick farrance

02. ben birchall/tom birchall + 00.22.34

03. conrad harrison/mike aylott + 00.36.60

04. gary bryan/jamie winn + 01.28.50

05. robert handcock/ken edwards + 03.10.63

06. mike cookson/kris hibberd + 03.26.70

07. gary knigth/dan knight + 03.37.84

08. frank lelias/charlie richardson + 03.48.58

09. john saunders/shaun parker + 04.14.89

10. tony thirkell/nigel barlow + 04.23.49

mehr lesen 0 Kommentare

iom-tt 2012: john mcguinness gewinnt das dainese superbike tt race 1 und feiert seinen 18. tt-sieg

vom start weg übernimmt john mcguinness das kommando, er führt die meute ins erste rennen der diesjährigen isle of man tt. knapp dahinter folgen cameron donald und guy martin. bei bungalow übernimmt dann cameron donald die spitze, nur 0,13 sek. vor john mcguinness, guy martin folgt den beiden auf den fersen, er liegt mit 0,95 sek. hinter den beiden. die erste runde geht auch mit dieser reihenfolge zu ende. die drei liefern sich in der ersten runde eine kopf an kopf rennen. an vierter stelle folgt mit respektabstand von 10,19 sek. gary johnson. ryan farquhar und michael rutter müssen bereits nach der ersten runde an die box. simon andrews erleidet nach einem vorfall in der ersten runde eine schulterverletzung.

 

in der zweiten runde wechselt wieder die führung, bei glen helen liegt john mcguinness mit 0,20 sek. vorsprung auf cameron donald in front. gleiches bild bei ballaugh, guy martin verliert etwas an boden und ist 3,61 sek. hinter dem führenden john mcguinness. bruce anstey hat sich bei ballaugh an die vierte stelle vorgekämpft und hat gary johnson hinter sich gelassen. das bild an der spitze hält sich bis zum ende der zweiten runde, dann kommen alle sieganwärter an die box. mcguinness führt mit 2,16 sek. vor donald und 6,27 sek. vor martin. es folgen anstey und johnson auf den plätzen.

 

in runde drei beginnt john mcguinness seinen vorsprung auszubauen, bei glen helen führt er bereits 3,88 sek. vor cameron donald und 16,25 sek. vor guy martin, der weiter an boden verliert. am ende der dritten runde hat sich der trend fortgesetzt, mcguinness führt 6,21 sek. vor cameron donald und 27,05 sek. dahinter folgt guy martin auf rang drei. um die plätze vier und fünf gibt es einen harten fight zwischen bruce anstey und gary johnson. william dunlop kommt den beiden immer näher und aus dem zweikampf wird ein dreikampf. ryan farquhar muss nach ende der dritten runde wieder an die box und muss das rennen beenden.

 

auch in der vierten runde setzt sich der trend fort, mcguinness ist einen tick schneller als donald. nach ende der vierten runde führt mcguinness mit 9,88 sek. vorsprung auf cameron donald und guy martin liegt bereits 43,90 sek. zurück. die favoriten absolvieren ihren zweiten tankstopp in diesem rennen. mcguinness fährt in der vierten runde eine 130,483 mph.

 

in runde fünf kommt guy martin in bedrängnis, bruce anstey rückt immer mehr auf und bei ballaugh hat anstey nur noch einen rückstand von etwas mehr als 5 sek. auf den drittplatzierten martin. bereits bei bungalow passiert es dann, anstey überholt martin und liegt auf podiumskurs. die alte schwäche von guy martin scheint auch in diesem rennen wieder aufzutreten, sein speed lässt in der zweiten hälfte des rennens nach. am ende der fünften runde hat mcguinness ein klaren vorsprung auf donald herausgefahren: er führt mit 14,18 sek. auf den australier. auf rang drei folgt bruce anstey mit 1.03,48 und auf der vier guy martin mit 1.08,21 rückstand auf den leader.

 

die letzte runde wird für john mcguinness eine "verwaltungsfahrt", er verwaltet seinen vorsprung auf cameron donald bis ins ziel. er gewinnt seinen 18. tt-titel mit neuem rennrekord. die zeitentabelle:

 

01. john mcguinness

02. cameron donald + 00.14.86

03. bruce anstey + 00.57.15

04. guy martin + 01.17.12

05. gary johnson + 01.32.58

06. william dunlop + 01.50.73

07. james hillier + 02.58.16

08. ian hutchinson + 03.38.45

09. dean harrison + 04.08.07

10. michael dunlop + 04.15.86

mehr lesen 0 Kommentare

iom-tt 2012: conor cummins muss das tt superbike rennen auslassen

der manxman conor cummins ist gezwungen, dass tt superbike rennen am heutigen samstag auszulassen. er hat sich bei einem crash bei den north west 200 vor zwei wochen zwei knochen in seiner rechten hand gebrochen. nach einer operation und behandlung in einer überdruckkammer war er zwar in der lage, die trainingssessions zu absolvieren, aber aus sicherheitsgründen musste er das erste rennen nun absagen.

 

conor cummins zu seiner absage: "die verletzung hat sich zwar verbessert, ich war mir aber immer im unklaren, ob ich die sechs runden des superbike rennens auch durhhalten werde. jeder möchte das senior tt rennen gewinnen und ich habe auch zum favoritenkreis gehört. aber aus sicherheitsgründen musste ich absagen. ich werde nun schauen, ob sich die situation bis montag bessert und ob ich bei den rennen der restlichen woche teilnehmen kann. ich habe etwa sieben trainingsrunden gefahren und meine grosse priorität war es, dass ich mich für alle klassen qualifiziere. das habe ich getan. ich bin ein grosser junge, ich kann mit dieser art von dingen umgehen und solche dinge machen einen nur stärker."

 

somit ist einer der topfavoriten für das heutige superbike rennen nicht mehr dabei!

mehr lesen 0 Kommentare

video: mx thunder valley national press day highlights

das geico honda und monster energy / pro circuit / kawasaki team wurde im thunder valley mx in lakewood, colorado, zum pressetag eingeladen. geniesst die fahrer bei ihren vorbereitungen auf die rennen.

mehr lesen 0 Kommentare

iom-tt 2012: trainingswoche am freitag mit trainingsabbruch beendet

gary bryan / jamie winn
gary bryan / jamie winn

das finale abschlusstraining am freitag bei der diesjährigen isle of man tt konnte nicht vollständig ausgetragen werden. nachdem die supersport- und lightweight-bikes auf die strecke gingen, wurde das training wegen ölverschmutzung bei barregarrow abgebrochen. so konnte die superbike- und superstock-klasse heute kein training mehr durchführen. die ölverschmutzung war derart gross, dass eine sinnvolle reinigung innerhalb der trainingszeit nicht mehr durchgeführt werden konnte.

 

so kamen heute nur die seitenwagen zu ihren trainingseinsatz. dabei verzeichnete gary bryan und jamie winn die schnellsten zeiten, gefolgt vom local-hero dave molyneux und pat farrance. tim reeves und dan sayle mussten ihr gefährt bereits in runde eins abstellen, ebenso wie john holden, er kam gar nur bis quarterbridge, dann war für bereits schluss und er musste seinen seitenwagen einparken.

 

bevor das training abgebrochen wurde, waren bei den supersport maschinen die brüder william dunlop vor michael dunlop die schnellsten. in der lightweight klasse verzeichnete james hiller vor ryan farquhar die schnellsten zeiten. farquhar führte noch test's mit einem neuen getriebe durch.

 

auch wenn die trainingswoche nicht laut plan abgeschlossen werden konnte, so können wir uns aufgrund der bisher vorliegenden ergebnisse auf eine spannende rennwoche freuen.

 

hier die ergebnisse vom letzten trainingstag und die ergebnisse der schnellsten zeiten aller trainingsfahrten:

mehr lesen 0 Kommentare

erzbergrodeo 2012: vom 07. bis 10. juni - heuer erstmals live-übertragung des red bull hare scramble

2012 wird das red bull hare scramble erstmals live übertragen. für jene die lieber mit einem kühlen bier zuhause vor der glotze sitzend das erzbergspektakel geniessen wollen gibt es heuer erstmals einige möglichkeiten dazu. entweder als stream auf www.ktm.com und www.redbull.com, oder im fernsehen auf servustv kann die action verfolgt werden. zudem gibt es zahlreiche interviews und highlights im tv zu geniessen.

 

der livestream auf ktm.com und redbull.com startet via direktlink am sonntag dem 10. juni 2012, von 11:00 bis 16:15 uhr. servus-tv überträgt ebenfalls ab 11:00 uhr live vom erzberg.

 

wer den berg dennoch lieber vor ort geniessen möchte, dem erwartet einiges im rahmeprogramm. während das red bull hare scramble am sonntag der höhepunkt des wochenendes ist, gibt es auch in den drei tagen davor jede menge action. beim kärcher rocket ride und dem generali iron road prolog bekommen fahrer und fans eine erste kostprobe, was sie am sonntag erwarten wird. am ende geht es aber darum, das 1800 mann teilnehmerfeld, mit fahrern aus 35 nationen, auf 500 zu reduzieren, die dann am sonntag startberechtigt sind. im letzten jahr schafften es lediglich 20 fahrer innerhalb des vier-stunden-zeitfensters bis ins ziel, veranstalter karl katoch hat für 2012 eine steigerung versprochen. mal sehen...

 

die ausgabe im jahre 2012 ist aber auch ein generationswechsel. der seriensieger der letzten fünf jahre – ktm werksfahrer taddy blazusiak aus polen – wird in diesem jahr nicht am start stehen. taddy wurde von ktm beim red bull hare scramble entdeckt, feierte dort einen steilen aufstieg und konzentriert sich in dieser saison auf die enduro-cross-titelverteidigung in den usa. die startnummer 1 übernimmt ktm enduro-werksfahrer david knight. er war es, der die letzten beiden rennen gewann, bevor der schnelle pole am erzberg auftauchte. auf einer ktm 300 exc strebt knight heuer nach seinem dritten triumph am erzberg. sein landsmann und markenkollege jonny walker, der im premierenrennen im letzten jahr sensationell auf das podium fuhr, hat aber einen ähnlichen plan. und da wäre dann noch der extrem-enduro-dominator der letzten und diesjährigen saison – graham jarvis auf der husaberg, und, und....

mehr lesen 0 Kommentare

iom-tt 2012: bruce anstey und michael rutter dominieren das training am donnerstag

bruce anstey
bruce anstey

die oldboys zeigten beim training am donnerstag der jungen konkurrenz, dass sie noch nicht zum alten eisen gehören. bei den superbikes lagen am ende des tages der kiwi bruce anstey und der ire michael rutter an der spitze der zeitenliste, beide bereits über 40, trotzdem unglaublich schnell. bei den seitenwagen überholte der veteran dave molyneux die schnellste zeit von tim reeves in dieser woche.

 

nach regen und feuchten bedingungen tagsüber, klarte es am abend zur trainingssitzung auf und die seitenwagen eröffneten diesmal als erste die trainingssession. die birchall brüder waren an diesem abend auch wieder unterwegs, nach ihrem crash am montag. molyneux legte gleich mal eine runde von 112,198 mph hin, gefolgt von reeves mit 111,425 mph und conrad harrison mit 110,496 mph. john holden hatte auch an diesem abend kein glück, er musste bei kirk michael stoppen. in der zweiten runde steigerte molyneux das tempo und setzte mit einer 113,538 mph runde die schnellste dieser woche. reeves verbesserte sich auf 112,218 mph, bryan auf 110,781 und birchall auf 110,027 mph.

 

dann folgten die supersport- und lightweight-maschinen. guy martin und bruce anstey waren die ersten auf der strecke, gefolgt von william dunlop, ian lougher, rob barber, john mcguinness, michael rutter und ian hutchinson. lougher, barber und rutter fuhren mit ihren lightweight maschinen. in der ersten runde war dunlop der schnellste mit einer 124,65 mph runde, dicht dahinter anstey mit 123,649 mph und gary johnson mit 123,638 mph. bei den lightweights war lougher der schnellste mit einer 113,023 mph runde. dann gab es eine unterbrechung mittels roter flagge nach einem vorfall bei sarahs cottage und es gab eine 25-minütige unterbrechung.

 

dann wurde mit den superbike-, superstock- und supersport-maschinen fortgesetzt. michael dunlop musste bei ramsey hairpin stoppen, einige trümmer hatten sich in seinem kühler verfangen. in der ersten runde war guy martin mit 126,939 mph der schnellste. wegen feuchter flecken bei quarterbridge waren die geschwindigkeiten in der ersten runde etwas gedämpft. aber in der zweiten runde wurde dann anständig gas gegeben. und da setzte sich das duo anstey und rutter an die spitze, mit einer 128,815 mph bzw. 128,072 mph runde. die favoriten hatten diesmal das nachsehen, sie konnten alle nicht mehr zulegen. der beste newcomer in dieser session war  karl harris mit 119,017 mph. dean lindley und leon fitzpatrick hatten einen unfall bei douglas road corner. lindley überstand den unfall ohne gröberen schaden, fitzpatrick wurde mit rückenschmerzen und möglichen brüchen ins krankenhaus transportiert.

 

das training wir heute mit einem etwas geänderten zeitplan fortgesetzt. die solofahrer erhalten diesmal auch die möglichkeit, den speedbegrenzer in der boxengasse zu testen.

 

hier die ergebnisse vom mittwoch und donnerstag:

mehr lesen 0 Kommentare